Anker 2 Gen Astro3 Power Bank Test: Externer PowerIQ Akku mit 12000mAh


Anker 2 Gen Astro3 im Test: Der Markt für externe Akkus bzw. Power Banks wird immer unübersichtlicher, aber mit seinem Handy oder Tablet wer viel unterwegs ist, kann bei den heutigen Geräten kaum noch auf mobile Akku Ladegeräte verzichten , um seine Geräte schnell und zuverlässig via USB aufzuladen.  Bereits 2011 hatten wir das Raikko AccuPack 500 im Test, aber die Entwicklung geht weiter und nun ist die Anker 2 Gen Astro3 Power Bank in der Redaktion eingetrudelt, weswegen wir hier das Akku Pack der 2. Generation der Firma Anker mit 12000mAh einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen. Das gute Stück ist vielleicht einigen von Euch schon bekannt, da es seit mittlerweile 12 Monaten auf dem Markt ist, aber wer sich noch nicht intensiver mit externen Akkus beschäftigt hat, sollte durch diesen  ersten Test wahrscheinlich auch überzeugt werden.

Anker 2 Gen Astro3 Details und technische Daten des externen Akkus

Anker 2 Gen Astro3 ErfahrungenDer Anker 2 Gen Astro3 Akku bietet in der jetzt überarbeiteten Neuauflage mit PowerIQ insgesamt 3 USB Ausgänge, mit welchen wahlweise ein oder mehrere Geräte aufgeladen werden können.

  • Kapazität: 12000mAh
  • Output: 5 Volt  / 4 Ampere kombiniert
  • Input: 5 Volt / 1.5 Ampere
  • Kapazität Lithium-Akku: 44.4 Wattstunden
  • Abmessungen: 11,1cm  x  8,3cm  x 2,6 cm
  • Gewicht: 299 Gramm

Durch recht stattlichen 12000mAh konnten in ersten Tests 5 Smartphones mit einer einigen Ladung der Anker 2 Gen Astro3 Power Bank vollständig aufgeladen werden und auch bei den uns vorliegenden Android Tablets reichte der Saft für immerhin 3 Ladungen beim Samsung Galaxy Tab und sogar 6 Ladungen beim aktuellen Google Nexus 7.


Im Gegensatz zu seinen Vorgängern wird beim Anker 2 Gen Astro3 kein Schalter mehr zur Aktivierung und Anzeige der verbleibenden Restladung benötigt, da hierfür das Akkupack lediglich kurz geschüttelt werden muss. Die Aktivierung der LED Anzeige hat jedoch keinerlei nennenswerte Auswirkungen auf die Leistung des Anker 2 Gen Astro3, denn hier wird lediglich Strom verbraucht, wenn auch ein entsprechender Verbraucher an die Power Bank angeschlossen ist.

Anker 2 Gen Astro3 Vergleich


Um das Anker 2 Gen Astro3 selber aufzuladen muss das externe Akku Pack selber etwa 9 Stunden am Strom hängen, wobei der Ladezustand der Power Bank sehr schön und selbsterklärend durch einen Ring aus 10 kleinen LEDs dargestellt wird und hierbei jedes Lämpchen für 10% Ladung des Anker 2 Gen Astro3 steht.

Während es Aufladens des Akkus leuchten die LED Lämpchen dauerhaft und zeigen euch entsprechend den aktuellen Ladestand an.  Durch die PowerIQ™ Technologie von Anker wird die Kompatibilität mit Android, und anderen Geräten maximiert, indem die Power Bank maximiert von bis zu 4A insgesamt oder 4A pro Port liefern kann und sich jeder der 3 USB Ports individuell an die verschiedenen Geräte anzupassen.

Anker 2 Gen Astro3 mit PowerIQ im Test

Der Anker 2 Gen Astro3  Akku ist mit allen Apple und Android Smartphones, Tablets (einschließlich Nexus 7) und anderen USB-ladenden Geräten kompatibel. Der iPod nano, iPod Classic, HP TouchPad, LG G2, Asus Tablets und einige GPS und Bluetooth Geräte werden jedoch gegenwärtig nicht unterstützt.

Aufgrund der Abmessungen von 11,1cm  x  8,3cm  x 2,6 cm und einem Gewicht von knapp 300 Gramm ist dieser externe Powerakku natürlich nicht für den täglichen Transport in der Hosentasche geeignet, aber wer kurzentschlossen einige Tage unterwegs ist, oder anstrengende Tage auf Messen und anderen Events verbringt, wird die Vorteile des das Anker 2 Gen Astro3 schnell zu schätzen lernen.

Anker 2 Gen Astro3 Testbericht

Der Lieferumfang des  Anker 2 Gen Astro3 beinhaltet das benötigte USB Ladekabel zum Anschluss an PC (oder bessrer: ein kräftiges USB Netzteil) eine mehrsprachige Bedienungsanleitung, sowie einen Stoffsack zum Transport des externen Akkus.

Der gegenwärtige Preis von etwa 36,00 Euro für den Anker 2 Gen Astro3 ist in meinen Augen absolut gerechtfertigt, so dass auch das fehlende USB Netzteil zu verschmerzen ist (davon sollte man ohnehin genug haben) und sofern es seitens anderer Anbieter in naher Zukunft kein deutlich besseren Alternativen geben sollte, werde wohl nicht nur ich dem externen Akku von Anker eine ganze Weile treu bleiben.

Weitere interessante Artikel für Dich:

1 Antwort

  1. 6. Oktober 2015

    […] immer eine rettende Steckdose erreichbar ist.  Bereits 2014 hatten wir an dieser Stelle einen Anker 2 Gen Astro3 Power Bank Test durchgeführt und der fette 12000mAh Power Akku verrichtet auch nach diversen Messen und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.