Android Wear Update und neue Google Watch Face API

Google veröffentlicht Watch Face API: Wie bereits in der der Vergangenheit angekündigt, hat Google nun eine komplett überarbeitete Programmierschnittstelle (API) für Android Wear Smartwatches veröffentlicht, welche wohl in den kommenden Wochen für eine Flut neuer Designs für unsere Uhren führen wird. Zudem wurde auch die Android Wear App aktualisiert und Android Wear als Betriebssystem selbst erhält nun ein Update aud Android 5.0.1, wie bereits gestern im offiziellen Google Blog angekündigt wurde. Parallel hierzu hat Google heute Nacht  eine extra Seite im Play Store gelauncht, welche Euch die ersten Watch Faces der neuen Google API präsentiert.

Watch Faces Download und eigene Zifferblätter programmieren

Durch das Update der Android Wear App auf Version 1.0.4.1611133 ist es nun übrigens auch möglich, den Ladezustand des Akkus und der verfügbare Speicherplatz der Android Wear Smartwatch via Smartphone zu überprüfen.

Android Wear Update


Im Android Developers Blog wurde die neue Watch Face API bereits vorgestellt, denn schon im kommenden Monat werden von allen Android Wear Geräten nur noch Watch Faces unterstützt, welche über die neue Schnittstelle programmiert wurden. Alle anderen Watchfaces, die ja bisher nur über Software von Drittanbietern programmiert werden konnten, sollen ab dann auch nicht mehr funktionieren.

Natürlich habe auch ich mir in der Vergangenheit diverse Watch Faces für die LG G Watch R via Google Play und anderen Quellen besorgt, die demnächst wohl nicht mehr funktionieren werden, aber in jedem Fall macht hier eine einheitliche API Sinn, zumal sich ein rasant wachsendes Angebot auch auf den Preis der einzelnen Zifferblätter durchaus positiv auswirken dürfte.


Wear OS by Google (früher Android Wear)
Wear OS by Google (früher Android Wear)

Damit die Watch Faces auch auf jeder Android Smartwatch funktionieren, hat Google wieder diverse Regeln zum Thema Design und Funktionen aufgestellt, welche Ihr hier komplett nachlesen könnt.

Wer jetzt ebenfalls damit beginnen möchte, seine eigenen Watch Faces zu programmieren, findet auf dieser Seite die notwendigen Tools und Beispiele und natürlich auch das Watch Faces UI Toolkit zum kostenlosen Download. Da Google die Programmierschnittstelle wieder kostenlos zur Verfügung stellt, können wir also schon bald mit den ersten Eigenkreationen der User rechnen und ich bin wirklich gespannt, wie sich die neue Google Watch Face API durchsetzen wird.

4 Antworten

  1. Gero sagt:

    Moto 360 oder LG G Watch R? Schwanke da noch

  2. Heiko sagt:

    Bis jetzt in jedem Fall die G Watch R aber dank de rneuen API gibt es wohlk auch keine Probs mehr mit der Kompatibilität der Watchfaces

  1. 7. Januar 2015

    […] dass Alcatel bei der OneTouch Watch komplett auf Android Wear setzt, da sich ja auch die Google Watch Face API rasant verbreitet. Ein offizieller Verkaufspreis und ein Datum der Markteinführung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.