Amazon Fire TV Stick Aussetzer und Ruckeln beheben

Stick Aussetzer nerven ganz gehörig und treten besonders oft beim Streaming von TV Sendern auf. Wer über eine Stabile WLAN Verbindung verfügt, findet in der nachfolgenden Kurzanleitung einen sicheren Weg, um die  Stick Probleme beim Streaming zu beheben und in Zukunft ohne Ruckeln und Unterbrechungen kostenlos Online TV sehen zu können.

Um die Aussetzer und Unterbrechungen bei Amazon Fire TV zu beheben sind keinerlei technischen Kenntnisse erforderlich und die Änderungen an den Einstellungen dauern nur wenige Sekunden. In unseren Test hat diese Lösung bei allen Modellen der Amazon Fire TV Reihe funktioniert, so dass der Fehler eindeutig in den Einstellungen der Hardware liegt. Warum Amazon seine Kunden nicht auf dieses Problem hinweist, können wir leider nicht beurteilen.

Amazon Fire TV Probleme beim Streaming lösen

Wem das Ruckeln und die Aussetzer beim Streaming über den Amazon Fire TV Stick ebenfalls gehörig auf den Sack geht, findet in der nachfolgenden Anleitung hoffentlich ebenfalls eine schnelle Problemlösung:


Amazon Fire TV Stick Aussetzer und Probleme

Amazon streamt neben Serien und Filme auch Live TV mit einer Bildwiederholfrequenz von 24p oder 25p und liefert somit 24 oder 25 Vollbilder pro Sekunde aus, was wiederum 50 Halbbildern pro Sekunde entspricht. Und genau hier liegt das Problem für mögliche Bildprobleme, nerviges ruckeln und Aussetzern, denn die meisten Nutzer werden die automatische Anpassung der Videoeinstellungen aktiviert haben, die dann leider dafür sorgt, dass der Fire TV Stick ruckelt.

Hier hilft eine manuelle Einstellung am Setup des Amazon Fire TV, denn die meisten Inhalte, die bei automatischen Videoeinstellungen ruckeln, laufen mit 50Hz wesentlich flüssiger. Um den Fire TV Stick einzustellen, müssen lediglich folgende Einstellungen geändert werden, sofern es nicht an einer schlechten WLAN Verbingung liegt:

  • Startet den Amazon Fire TV Stick und öffnet “Einstellungen”.
  • Unter dem Menüpunkt “Töne und Bildschirm” bitte “Bildschirm” auswählen.
  • Unter dem Menüpunkt “Videoauflösung” ist in den Standardeinstellungen “Automatisch” aktiviert
  • Wählt hier einfach “1080p 50 Hz” oder auch “720p 50 Hz” aus und überprüft das Ergebnis.

Ruckeln und Aussetzer beim Amazon Fire TV Stick behoben

Beim direkten Streaming von Amazon Inhalten gibt es in der Regel seltener Probleme, als bei der Wiedergabe von TV Sendern über die jeweiligen Apps. Da ich jedoch im Arbeitszimmer leider keinen TV Anschluss habe und absolut keinen Bock auf überteuerte DVB-T2 Abos hatte, lag die Anschaffung eines weiteren Amazon Fire TV Sticks nahe.

Amazon Fire TV ruckelt

Bei einem eingebauten DVB-T2 Tuner sind die öffentlich rechtlichen Sender (gucke ich nicht) zwar kostenlos, aber bei den privaten Sendern bleibt der Bildschirm eben dunkel. Was liebt also näher, als über den Amazon Fire TV Stick die Apps der einzelnen Sender zu installieren und somit einfach und kostenlos auch fast alle privaten Sender zu empfangen? Leiglich die RTL Sender bieten für Live TV keine kostenlose Möglichkeit an, aber dann muss eben auf diese Sendergruppe verzichtet werden.


Da aber gerade der Empfang von Live TV Sendern über den Amazon Fire TV Stick bereits nach wenigen Minuten zu Aussetzern und Ausfällen geführt hat, musste eben eine Lösung her, welche anhand der unsinnigen Grundeinstellungen schnell gefunden war.

Wenn Euch diese kleine Anleitung zur Problembehandlung der Amazon Fire TV Stick Aussetzer und Unterbrechungen geholfen hat, würde ich mich über einen entsprechenden Kommentar sehr freuen und wer uns unterstützen möchte, darf diesen Artikel auch gerne in den sozialen Netzwerken sowie mit Freunden und Bekannten teilen 🙂

Weitere interessante Artikel für Dich:

Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.