• Allgemein

Abzocke und Abofallen über Drittanbieter auf der Handyrechnung stoppen!

Abzocke auf der Handyrechnung stoppen: Endlich haben die Mobilfunkanbieter eingesehen, dass das lukrative Geschäft mit Klingeltönen, sinnfreien Hintergrundbildern und anderem Gedöns auch seine Schattenseiten haben kann, so dass nun offenbar T-Mobile, Vodafone und O2 gemeinsam gegen die organisierte Abzocke über die Handyrechnung vorgehen wollen.

Die Mobilfunkanbieter T-Mobile, Vodafone und o2 wollen externe Anbieter von Dienstleistungen über das Handy schnellstmöglich dazu verpflichten, in einem verbindlichen Fenster auf einer Onlineplattform alle wichtigen Daten wie Preise, Laufzeiten des Abos und Kündigungsfristen anzuzeigen, um Kunden vor Betrug und Abofallen unseriöser oder vielleicht sogar krimineller Drittanbieter auf der Handyrechnung zu schützen.

Abo auf der Handyrechnung: Mobilfunkbetreiber gegen Handy Abzocke

Vor einer möglichen Bestellung über einen Drittanbieter soll der Kunde mit einem Klick bestätigen, dass er den deutlich sichtbaren Hinweis auf die Kosten auch zur Kenntnis genommen hat. Nach Angaben aus dem Bundesjustizministerium wollen unsere Damen und Herren Volksvertreter die überfälligen Beratungen über diesen Gesetzesentwurf jedoch erst Ende März aufnehmen.


Siehe:  Abzocke über die Mobilfunkrechnung:

Der Mobilfunkbranche scheint diese Verzögerung durch die Politik jedoch zu stören, denn derzeit wird eine technische Lösung entwickelt, die dem Nutzer Sicherheit und Transparenz verspricht und Handynutzer somit auch besser vor Betrug und Abzocke mit Handyspielen, Klingeltönen, Abos und anderen unseriösen Angeboten schützen soll.


Abo auf der Handyrechnung: Medienberichte zum Kampf gegen Abofallen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der aktuellen Medienberichte zum Thema Abzocke und Abofallen über die Handyrechnung.

Mobilfunkanbieter wollen Handy-Abzockfallen unterbinden:
“… im Laufe des Jahres soll eine Online-Plattform eingerichtet werden, auf der alle Anbieter von sogenannten Mehrwertdiensten die wesentlichen Informationen wie Preis, eventuelle Abo-Laufzeiten und Kündigungsfrist angeben müssen…” (heise.de)

Neuer Schutz vor Abzocke bei Handy-Diensten:
“… die geplante Regelung, die in den nächsten Wochen und Monaten verwirklicht werden soll, betrifft alle Angebote, bei denen der Preis für einen Dienst automatisch auf der Handy-Rechnung mit abgebucht wird…” (sueddeutsche.de)

Mobilfunkanbieter wollen Abzocke stoppen:
“… die Branche bereitet ein technisches Kontrollsystem für Anbieter von Klingelton- oder Spiele-Anbietern vor, die ihre Gebühren über die Mobilfunkrechnung einziehen. Die Lösung trägt der aktuellen Diskussion über sogenannte Abzockfallen Rechnung…” (welt.de)

Neues System soll vor Abzocke schützen:
“… wer Handy-Spiele, Klingeltöne oder andere Angebote fürs Mobiltelefon bestellt, soll künftig besser vor Abzocke und Betrug geschützt werden: Die Mobilfunkanbieter wollen die Anbieter solcher Dienste in einer gemeinsamen Aktion dazu verpflichten, in einem verbindlichen Info-Fenster alle wichtigen Daten zu dem jeweiligen Angebot anzuzeigen…” (spiegel.de)

Mobilfunkanbieter wollen Abzocke stoppen:
“…innerhalb des auf der zentralen Plattform erzeugten Fensters wird der Kunde auch durch den Bezahlvorgang geführt. Wenn jemand das Produkt zum genannten Preis kaufen will, gibt er seine Handy-Nummer ein und erhält dann per SMS eine einmalige Transaktionsnummer…” (focus.de)

4 Antworten

  1. 27. Januar 2011

    […] Drittanbieter Abzocke wird bekämpft! […]

  2. 27. Januar 2011

    […] Drittanbieter Abzocke wird bekämpft! […]

  3. 11. März 2014

    […] bereits in den Artikeln zur Abzocke durch Drittanbieter sowie Abofallen auf der Handyrechnung und MoCoPay Abzocke beschrieben, ist natürlich nicht Euer Mobilfunkanbieter, sondern der Nutzer […]

  4. 24. Oktober 2014

    […] gegen diese Form der Abzocke schützen, und präventiv bei seinem Mobilfunkanbieter kostenlos eine Drittanbietersperre setzen lassen, aber leider nutzen weniger als 5% der Kunden diese […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.