• Allgemein

Abzocke der Pepper United: Telefonsex Pepper United Telefonabzocke


Vorsicht Abzocke der TRC Telemedia mit Anruf in Abwesenheit

Markt im Dritten – Die Abzocke der Pepper United Sendung vom 06.09.2010 Falsche Telefonrechnung – 90 Euro für eine schnelle Nummer Helmut B. aus Hannover hat sich verwählt. Dafür soll er 90 Euro zahlen. Angeblich hat er eine teure Sex-Hotline angerufen. Kein Einzelfall: Mehrere vermeintlich international agierende Firmen versuchen, Rechnungen über Telefonsex einzutreiben. Seltsam ist, sie haben dasselbe Postfach….

Diese Beschreibung zum Video “NDR-Markt – Abzocke der Pepper United.avi” wurde vom Uploader im Videoportal gdata.youtube.com hinzugefügt und muss nicht der Meinung der Redaktion von Tutsi.de entsprechen.


Das oben eingebettete Video: “NDR-Markt – Abzocke der Pepper United.avi” wurde nicht von unserer Redaktion im hier verlinkten Videoportal eingestellt und es befindet sich kein Videomaterial zu “NDR-Markt – Abzocke der Pepper United.avi” auf unseren Servern! Videoquelle und Textauszug: gdata.youtube.com


3 Antworten

  1. Hummel sagt:

    Hallo, seit mehreren Monaten bekomme auch regelmäßig Post von denen, inzwischen ist die Forderung auf rund 260,–€ angewachsen. Ich freue mich über jeden Brief ( mit Briefmarke), sammele sie und lege sie beiseite. Das rate ich jedem, denn es ist Abzocke. Ich habe die Telefonnummer noch gar nicht gehabt als ich den Anruf getätigt haben soll. Also Abwarten und Tee trinken und sich über jeden Brief mit Porto freuen.

  2. F. sagt:

    Hallo,

    Bitte lese die letzten Kommentare bei Vision Communication bis zum 26. Januar 2011.

    Gruss

  3. F. sagt:

    Hallo,

    Kann das die Leute 200 000 Euro Kosten ?

    Trifft es hier nicht zu ?:

    §4 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) :

    “Ausnutzung der geschäftlichen Unerfahrenheit oder einer Zwangslage”
    ============================================

    Zwangslage : nicht beweisen können, dass die Kostenhinweise fehlen, weil bei einem Telefonanruf Zeugen, Videoaufnahmen oder andere Beweise über den Ablauf des Anrufs meistens fehlen. Zum anderen das Angehörte kann nicht zurückgegeben werden.

    Ist hier nicht der Gesetzgeber also der Staat schuldig, dass diese Angelegenheit unter Berücksichtigung der Menschenrechte nicht geregelt wird ?
    Kann man den Staat auf Schadenersatz verklagen, weil der Staat zulässt, dass man unbegründet gequält wird ?

    Bitte lese folgendes:

    Nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
    hat man Anspruch u.a.:

    auf die Herausgabe des durch das unlautere Verhalten erzielten Gewinns,

    auf gerichtliche Feststellung des unlauteren Wettbewerbs,

    auf die Veröffentlichung (Publizität) des Urteils,

    bei besonders schwerer Verletzung der persönlichen Verhältnisse auf Genugtuung,

    oder alternativ auf Schadenersatz.

    Es wird mit Buße bis zu 200’000 CHF bestraft, wer gegen die Preisauszeichnungspflicht verstößt.

    Die Links:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_gegen_den_unlauteren_Wettbewerb

    http://de.wikipedia.org/wiki/Unlauterer_Wettbewerb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.