• Allgemein
  • 4

Telebid verliert Prozess gegen Blogger: Sofina GmbH gegen Tobias



Telebit (Sofina GmbH) verliert Prozess gegen Blogger: Das Online-Auktionshaus Telebid bzw. die Sofina GmbH hat vor dem Landgericht Berlin gegen den Blogbetreiber von “Tobe Or Not To Be”, Tobias Battson verloren. In einem Beitrag hatte der Blogger sein persönliche Meinung zum Geschäftsgebaren von Telebid geäußert und den Artikel mit einem Bild eines Mannes mit leeren Taschen illustriert, welches wohl bei den Herrschaften von Telebid nicht so ganz für Wohlwollen gesorgt hatte.

Siehe hierzu den ausführlichen Artikel bei Tobias: Telebid vs. Tobe – Der Originalartikel: Auktionen bei Telebid: Mitbieten und arm werden ist hier natürlich auch sehr zu empfehlen! Tobias kommentiert die fragwürdigen juristischen Aktionen gegen ihn uns seinen Blog ebenfalls sehr schön: “…blöd nur, dass in Deutschland noch so etwas wie die Meinungsfreiheit herrscht. Das weiß eigentlich jeder, aber wenn man lustig ist und viel Geld besitzt, kann man sich auchmal leisten so zu tun, als wüsste man das nicht. Dann braucht man nur noch einen feinen Anwalt finden, der nix dagegen hat, auch so zu tun, als wüsst er nichts davon und schon muss derjenige mit der Meinung in aufwändigen Verfahren darlegen, dass seine Meinung ja frei ist…”

Der Prozeß gegen Tobias Battson von “Tobe or not to be” dauerte zum Glück nicht lange, denn der vorsitzende Richter erkannte zum Glück sehr schnell, dass die Klage von Telebid bzw. der Sofina GmbH nicht zu begründen ist und die freie Meinungsäusserung von Tobias in keinster Weise gewerblich motiviert sei…

Hierzu bitte auch den Artikel des direkt betroffenen Webmasters lesen: Kurzer Prozess mit Telebid

Bei Gulli.com steht zur Klage von Telebid gegen Tobias:
“…Jedes Gebot erhöht den Preis um 10 Cent und verlängert gleichzeitig die Auktion um 40 Sekunden. Wird in den nächsten 40 Sekunden nichts geboten, geht das Gerät an den höchsten Bieter. Die Gefahr ist, dass man kostenpflichtig jede Menge Gebote abgibt, ohne je dafür eine Ware zu erhalten. Der Trick dabei: Der Zeitcounter und das ganze System regen den Spieltrieb des Menschen an. Wer sich darauf einlässt und sich selbst keine Limits setzt, geht ein hohes Kostenrisiko ein. 20 Gebote, die kürzester Zeit abgegeben werden können, kosten dann schon 10 Euro. Wer dann schon einige Kosten im Rücken hat, will endlich etwas für sein Geld sehen, eine unendliche Spirale tut sich auf. Zudem muss man sein Gebotskonto im Vorfeld aufladen, die Bieter zahlen so lediglich für die Möglichkeit an der Börse teilnehmen zu dürfen…”
(Quelle und Originaltext: Gulli.com)

Zu Telebid gibt es schon jetzt einige interessante Artikel in den Suchmaschinen, wer z.B. bei Google “Telebid Abmahnung” eingibt, bekommt recht viel zu lesen. Auch unter dem Suchbegriff “Sofina GmbH” wird dem mündigen Bürger Einiges geboten, also einfach mal recherchieren…

Die Sofina GmbH kann natürlich gegen das Urteil in Berufung gehen. Sollte dies tatsächlich passieren, wünschen wir Tobias, dass er ebenfalls diesen Prozess gewinnt, denn es sollte in unserem Land jedem mündigen Bürger gestattet sein, seine private Meinung – ob nun kritisch oder nicht – in der Öffentlichkeit kund zu tun, auch wenn dies vielleicht einigen Firmen oder deren Anwälten nicht immer in den Kram passt… Hier stellt sich dann natürlich auch die Frage, ob ein eventuell bewusst überzogener Streitwert nicht auch dazu dienen könnte, unliebsame Kritiker einfach mundtot zu machen.

Vielleicht ist dies ja auch die Praxis einiger Abmahnanwälte, denn je höher der Streitwert, desto höher natürlich auch die Kostennote der betreffenden Kanzlei. Wenn eventuell also ein Anwalt mit wenig Arbeit viel Geld verdienen möchte, könnte er vielleicht auch auf die Idee kommen, einen sehr hohen Streitwert anzusetzen, um dann vielleicht bei einem Vergleich doch noch richtig Kasse machen zu können… Wenn dies jedoch stimmen sollte, könnte man vielleicht auch das Geschäftsgebaren vor die Anwaltkammer bringen, denn Anwälte – und auch sogenannte Abmahnanwälte – sind doch in Deutschland an bestehende Gesetze und Vorschriften gebunden…  Wie gesagt, dies ist keine Feststellung oder gar meine persönliche Meinung, sondern lediglich eine Wiedergabe von Vermutungen einiger Personen in der Bundesrepublik!

Infos und Hintergründe rund um Telebid auf anderen Seiten

Achso: Ich empfehle hier einmal die Lektüre des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere der Artikel 5 sollte nicht in Vergessenheit geraten…

(Bildquelle und Genehmigung: Wikipedia)

Der Artikel: "Telebid verliert Prozess gegen Blogger: Sofina GmbH gegen Tobias" wurde am 20. Juni 2008 um 23:53 Uhr durch die Redaktion von Tutsi.de verfasst und in der Kategorie Allgemein veröffentlicht.

Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor und die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail Besucher, welche diesen Artikel auf Tutsi.de gefunden haben, sind heute mit folgenden Begriffen bzw. Suchanfragen auf diese Seite gelangt:

Sollten hier keine Suchanfragen zum Thema aufgelistet sein, so wurde der Artikel "Telebid verliert Prozess gegen Blogger: Sofina GmbH gegen Tobias" in den letzten 30 Minuten offenbar nicht aufgerufen, denn wir speichern keine Daten unserer Besucher in der Datenbank

4 Responses

  1. Siggi sagt:

    Wollte nur mal eerwähnen, dass einige Bieter anscheinend wild auf die verschiedenen Artiekeln bieten und nie was ersteigen, aber den Preis in die Höhe treiben. Man könnte glauben…… schaut es euch mal selbst an….

    Gruß Siggi

  2. Oliver sagt:

    Schön, dass unter dem Artikel eine Google Adds von Swoop erscheint, ebenfalls Sofnia/Telebid .

  1. 20. September 2008

    [...] …because blogs exist, SPURGO.de,  Zappis Welt und der Beste Beweis gibts hier bei tutsi.de und der betroffene Blogger der Klage von Sofina GmbH schreibt hier selbst über sein Erlebnis bei [...]

  2. 4. Januar 2011

    [...] behaupten? Eigentlich ja, außer man erinnert sich an das Abmahn-Spiel, was Telebid gemacht, und am Ende verloren, hat. Wahrscheinlich deswegen hat sich Telebid in Swoopo umbenannt – unternehmerisch [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 + = dreizehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>