• Allgemein

StudiVZ – Abmahnungen als Geschäftsmodell?

StuiVZ mahnt reihenweise Webseiten ab: ich habe soeben meinen Acount bei StudiVZ gelöscht, denn ich persönlich kann die Politik der Holtzbrick-Tochter StudiVZ nicht mehr weiter unterstützen!StudiVZ mahnt Webseiten ab

Die Anwälte der Webseite StudiVZ mahnen in der letzten Zeit immer mehr Webseiten ab, die das Kürzel “VZ” im Namen tragen, und knallen den betroffenen Webmastern offenbar erst einmal einen Streitwert von bis zu 275.000 Euro um die Ohren!

Böse Zungen könnten deswegen ja eventuell behaupten, dass der Streitwert bewusst hoch angesetzt würde, um die Anwaltskosten für die Abmahnungen von StudiVZ künstlich in die Höhe zu schrauben – Aber dem kann (und darf) ich mich nicht anschließen, denn das würde ja auch bedeuten, dass man eventuell gegen diese Anwälte ein Verfahren bei der Anwaltskammer anstrengen könnte…


Auf jeden Fall haben die Anwälte von StudiVZ es jetzt geschafft, dass die Webseiten:

  • FussballerVZ
  • PokerVZ
  • ErstiVZ
  • Abitur-VZ
  • FickenVZ

aus dem Netz verschwunden, bzw. unter einem neuen Namen auf eine andere Domain umgezogen sind. Nach Angaben von heise.de wollte sich der Sprecher von StudiVZ nicht zur jetzt bekannt gewordenen Abmahnpraxis von StudiVZ äussern.

Die StudiVZ Abmahnungen werden aber anscheinend nicht von allen betroffenen Webmastern einfach so hingenommen, denn einige haben sich bis jetzt geweigert, die Unterlassungserklärung der Abmahnanwälte von StudiVZ zu unterschreiben, was zur Folge hatte dass offensichtlich gegen 3 Webseiten eine Einstweilige Verfügung seitens StudiVZ durchgesetzt wurde.

Die Betreiber der Webseite BewerberVZ wehren sich allerdings auch gegen diese Maßnahme und wollen nun eine Aussetzung der Einstweiligen Verfügung erreichen, sowie die Löschung der Marken SchülerVZ und AlumniVZ, beim Deutschen Patent- und Markenamt durchsetzen…

Weitere Informationen zu den Abmahnungen von StudiVZ:


Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

9 Antworten

  1. herbert sagt:

    Irgendwie muss der Konzern doch wohl das investierte Kapital wieder hereinbekommen.

  2. Die Abmahnungen muss man natürlich vor dem Hintergrund des “MeinVZ”-Launchs und dem Ausbau von “VZ” als Dachmarke sehen. Der Versuch, die eigene Marke exklusiv zu halten, ist verständlich, die Methoden, mit denen teilweise gegen die eigene Zielgruppe vorgegangen wird, nicht.

  3. Gordo sagt:

    Ich glaube ich werde auch meinen Account bei schülerVZ löschen, so einen Mist kann man doch nicht unterstützten!

  4. StudiVZ
    kann es nicht sein lassen,
    oder wie kommt man schnell und günstig an Domains.

    Folgendes Schreiben erhielten wir am Wochenende:

    Ihre Markenanmeldungen „Schulfreundevz“ und „Insidervz“

    Sehr geehrter Herr Förtsch,

    wie Ihnen bekannt sein dürfte, betreiben wir – die studiVZ Ltd. – z.B. unter den Zeichen „studiVZ“ und „schülerVZ“ in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland äußerst bekannte und beliebte Online-Netzwerke, die von einer Vielzahl von Personen z.B. als Kontakt-Plattformen (sog. Social Networks) genutzt werden.

    Die Zeichen „studiVZ“ und „schülerVZ“ genießen Schutz als nicht eingetragene Kennzeichen (§§ 4 NR. 2,5 Abs. 2 und 3 MarkenG). Daneben bestehen Registerrechte u. a. an den Bezeichnungen „StudiVZ“ (Reg.-Nr. 30631583.1) „schülerVZ“ (Reg.-Nr. 306 54 868) und „schuelerVZ“ (Reg.-Nr. 306 54 867).

    Durch die außergewöhnlich hohe Bekanntheit der Social Networks „studiVZ“ und „schuelerVZ“ haben sich die angesprochenen Verkehrskreise der 14- bis 29-jährigen schnell an unsere Kennzeichensystematik gewöhnt. Mithin können wir uns auf den Schutz einer Kennzeichenfamilie für Zeichen berufen, die nach dem Prinzip „Interesse/Interessengruppe + VZ“ gebildet werden.

    Wir wurden kürzlich auf Ihre Registrierung der Wortmarke „Schulfreundevz“ (Reg.-Nr. DE 30 2008 020 546.6) und Ihre Anmeldung der Wortmarke „Insidervz“ (Reg.-Nr. DE 30 2008 007 245.8) aufmerksam. Zudem ist uns die Benutzung der Zeichen als Bestandteile von folgendes Domains aufgefallen:

    „schulfreundevz.de“, „schuldfreundevz.at“, „schulfreundevz.ch“, schulfreundevz.com“,
    „schulfreundevz.net“, „schulfreundevz.info“, „schulfreunde.eu“, schulfreunde-vz.de“,
    „schulfreunde-vz.at“, „schulfreunde-vz.ch“, „schulfreunde-vz.com“, „schulfreunde-vz.net“,
    „schulfreunde-vz.info“, „schulfreunde-vz.eu“,,,insidervz.at“, „insidervz.ch“, „insidervz.com“,
    „insidervz.net“, „insidervz,info“, „insidervz.eu“, „insider-vz.de“ „insider-vz.at, „insider-vz.ch“,
    „insider-vz.com“, „insider-vz.net“, „insider-vz.info“ und „insider-vz.eu“.

    Auf der unter diesen Domains abrufbaren Website kündigen Sie die Entstehung des Social Networks „Schulfreundevz.de“ an.

    Dementsprechend ist eine Verletzung unserer Kennzeichenrechte gemäß §§ 14 Abs. 2 Nr. 2, Nr. 3, 15 Abs. 2, Abs. 3 MarkenG ernstlich und unmittelbar zu besorgen. Uns stehen daher dagegen Sie Ansprüche auf Unterlassung und Beseitigung zu. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass das Landgericht Köln kürzlich in den Fällen „FussballerVZ“ (Az. 33 O 398/07), „PokerVZ“ (Az. 31 O 47/08), „BewerberVZ“ (Az- 31 O 76/08), „RotlichtVZ“ (Az. 31 O 185/08) und „MatheVZ“ (Az. 31 O 299/08) sowie das Landgericht Hamburg im Fall „DogVZ“ (Az. 312 O 262/08) zu unseren Gunsten entschieden haben.

    Wir fordern Sie daher zur Unterlassung und zur Beseitigung der Erstbegehungsgefahr, insbesondere durch Verzicht auf die Marke „Schulfreundevz“ und Rücknahme der Markenanmeldung „Insidervz“ sowie Löschung der genannten Domains, auf.

    Die Durchsetzung der Unterlassungsansprüche können Sie gemäß ständiger, höchstrichterlicher Rechtsprechung durch die Aufgabe einer ausreichend strafbewehrten Unterlassungserklärung abwenden. Wir geben Ihnen dazu bis zum

    Donnerstag, den 31.Juli 2008, 18.00 Uhr

    Gelegenheit. Einen solche Erklärung haben wir für Sie vorbereitet und als Anlage beigefügt. Sie können die Frist durch Telefaxschreiben einhalten, wenn uns unverzüglich darauf die originalschriftliche Erklärung zugeht. Sollte die Frist verstreichen, werden wir weitere rechtliche Schritte einleiten.

    Wir behalten uns die Geltendmachung weiterer Ansprüche, ggf. von Schadensersatz, vor.

    Alternativ können wir uns eine einvernehmliche Lösung des Konflikts vorstellen. Eine solche könnte darin bestehen, dass Sie die Domains auf uns übertragen. Im Gegenzug würden wir auf die Geltendmachung weiterer Ansprüche (einschließlich Auskunft und Schadensersatz) verzichten. Wegen einer solchen Übertragung können wir uns gerne zeitnah – jedoch spätestens bis zum 30.Juli 2008 – verständigen

    Mit freundlichen Grüßen

    XXXXXXXXXX
    Rechtsanwältin

    Hierzu sei folgendes gesagt:
    Zum einem ist die Marke StudiVZ höchst umstritten, und rechtlich eventuell gar nicht haltbar.
    Diesbezüglich werden wir gegebenenfalls die Markenrechte an Studivz grundsätzlich anfechten und in Frage stellen.
    Zum anderen hatte StudiVZ bisher mit ihren Klagen nur Erfolg,
    da sich die Klagen gegen Studenten und kleine Einzelkämpfer richteten.

    Diesmal jedoch hat sich StudiVZ einen Gegner herausgesucht,
    der nicht nur bereit ist die Herausforderung anzunehmen,
    vielmehr, es sich auch noch leisten kann jahrelang zu klagen.

    Wenn StudiVZ gerne die 27 Domains haben will, so dürfen sie diese gerne kaufen.
    Ab 100.000 pro Domain sind wir bereit zu verhandeln.
    Ein Holländischer Erotikdienstleister hätte die Domains auch alle sehr gerne.

    Doch auf dem Wege einer Klage
    wird es ein langer Weg werden.

    StudiVZ stützt seine Klage auf die Nennung von VZ in der Domain.
    Na wenn das so ist – uns gehören die Markenrechte an IN ist DRIN Urkundennummer 303 09 774, Aktenzeichen: 303 09 774.4/35

    Sollte sich ein Richter finden der einer Klage wegen zweier Buchstaben recht gibt,
    na dann können wir ja jeden Domaininhaber verklagen der in seiner Domain eines der Wörter in ist oder Drin verwendet.
    Insgesamt gibt es über 200 eingetragene „VZ“ Marken.
    Darunter Marken VZ Vermögenszentrum VZ Videozone BVZ, OVZ, MVZ,
    PatientVZ, PrakiVZ, FetenVZ, PartyVZ, KlientVZ, AzubiVZ, FotoVZ, UrlauberVZ.

    Wir sehen der Klage sehr gelassen entgegen,
    und freuen uns auf die juristische Auseinandersetzung.

    Mit herzlichen Grüßen
    Hans – Jürgen Förtsch
    Geschäftsführender Gesellschafter
    http://www.IN-ist-DRIN.de

  5. Vielleicht sollten wir die Domains aber auch einfach Facebook anbieten,
    die können StudiVZ eh nicht leiden *lach*

  6. DJDIETZ sagt:

    Für sowas kann man doch kein verständniss bringen. Ich habe nun meinen Account auch mal gelöscht. Vereimding sowas nennt sich Sozial Community. Die wissen anscheind nicht mal ganz was das Wort Sozial bedeutet. Endlich mich ma hier über die idioten abreagiert. Euch viel Spaß noch^^.

  7. Gordo sagt:

    Super, find ich gut das jemand dagegen vorgeht!!

    Viel Glück und vor allem Erfolg beim Streit und mach doch Facebook ein dezentes Angebot 😉

  1. 6. März 2008

    […] lesen wir z.b. auf Tutsi.de: “Die Anwälte der Webseite StudiVZ mahnen in der letzten Zeit immer mehr Webseiten ab, […]

  2. 8. März 2008

    […] Vor einigen Tagen ging durch die Medien, dass Holtzbrinck derzeit fleißig Webseiten abmahnt, die ein “VZ” im Namen tragen – ähnlich eben StudiVZ oder SchuelerVZ. Abgemahnt wurden laut Medien- und Blogberichten unter anderem abiturvz, erstiVZ, fickenVZ, und andere mehr. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.