• Allgemein
  • 0


Nintendo Wii gehackt: Linux auf der Wii möglich



Nintendo Wii Hack: Auf dem 25. europäischen Hackerkongress, der 25C3 in Berlin, wurde gestern Abend erstmals ein Hack der Nintendo Wii live vorgeführt.

Das die Nintendo Wii durch einen kleinen “Eingriff” in der Lage ist, auch Sicherungskopien der eigenen Spiele abzuspielen, bzw. auch importierte Spiele (NTSC) so zum Laufen gebracht werden können, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr.

Und da die Spiele für die Nintendo Wii ja auch nicht gerade billig sind, entscheiden sich auch immer mehr Wii-Besitzer für diesen Umbau, denn die Originale zerkratzen ja recht schnell und können somit immer sicher im Schrank aufbewahrt werden!

Linux auf der Wii

Aber bis gestern hatte es offenbar noch niemand geschafft, die Wii komplett unter Linux zu booten, bzw. dies auch öffentlich unter Beweis zu stellen.

Jetzt wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis die Anleitung für den aktuellen Wii-Hack auch im Netz kursiert und für die Freunde dieser wirklich genialen Spielkonsole eröffnen sich somit auch wieder neue Möglichkeiten, um noch mehr aus der Nintendo Wii herauszuholen…

Nintendo Wii Hack auf der 25C3 in Berlin

“…die Wii verfügt über mehrere Systeme, die sie vor Hacks und unerlaubten Zugriffen, vor allem aber vor illegal kopierten Spielen schützen. So hat der Hauptprozessor, ein PowerPC IBM, kein echtes Betriebssystem. Die Spiele laufen schnell und einfach auf “Bare Metal”, wie es Marcan und Bushing ausdrückten. Lediglich die Grafikkarte von ATI verwendet ein Mikrokernel-Betriebssystem namens IOS – das stammt nicht von Nintendo selbst, sondern wurde vom kalifornischen Unternehmen BroadOn zugeliefert. Den Bootvorgang führt die Wii von einem eingebauten, 512 MByte großen NAND-Flash-Chip aus und prüft dabei so gut wie alle relevanten Komponenten. Egal ob Spiele, Systemsoftware, WiiWare-Module und natürlich die Konsole selbst – alle verfügen über eingebaute, verschlüsselte Prüf- und Lizenznummern…”
(Quelle und Originaltext: golem.de)

Weitere Informationen rund um die 25C3 in Berlin findet Ihr beim Chaos Computer Club

Natürlich rate ich Euch davor ab, Eure Nintendo Wii in irgendeiner Art und Weise zu modifizieren, denn – abgesehen von den Lizenzbedingungen – hat eine umgebaute Wii natürlich auch keine Herstellergarantie mehr, also überlegt genau, was Ihr tut…

Der Artikel: "Nintendo Wii gehackt: Linux auf der Wii möglich" wurde am 29. Dezember 2008 um 12:19 Uhr durch die Redaktion von Tutsi.de verfasst und in der Kategorie Allgemein veröffentlicht.

Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor und die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Besucher, welche diesen Artikel auf Tutsi.de gefunden haben, sind heute mit folgenden Begriffen bzw. Suchanfragen auf diese Seite gelangt:

Sollten hier keine Suchanfragen zum Thema aufgelistet sein, so wurde der Artikel "Nintendo Wii gehackt: Linux auf der Wii möglich" in den letzten 30 Minuten offenbar nicht aufgerufen, denn wir speichern keine Daten unserer Besucher in der Datenbank

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 × sieben =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>