Kinox.to Chef muss für 3 Jahre und 4 Monate ins Gefängnis

Urteil gegen Kinox.to: Auch wenn die Richter am Landgericht Leipzig 7 Monate unter dem geforderten Strafmaß der Staatsanwaltschaft blieben, wurde der mutmaßliche Kinox.to Chef zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 4 Monaten verurteilt. Auch wenn für den Strafprozess gegen den den Beschuldigten Arvid O. zunächst 19 Verhandlungstage bis Ende Januar angesetzt waren, wurde das Urteil bereits schon gestern gesprochen, da es offenbar eine Absprache zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung gab und zudem ein Teilgeständnis des Beschuldigten für eine weitere Verkürzung des Verfahrens führte.

Kinox.to Betreiber muss ins Gefängnis

Haftstrafen für Betreiber von Video Streaming Portal Kinox.to

Das Gericht begründete sein Urteil und die daraus resultierende Haftstrafe mit einer „gewerblichen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in 2889 Fällen“  sowie dem Vorwurf der Computersabotage gegen Mitbewerber. Der Arvid O. bestehende Haftbefehl, auf dessen Grundlage er bereits die letzten 14 Monate in Untersuchungshaft saß, wurde unter entsprechenden Meldeauflagen bis zum eigentlichen Haftantritt außer Kraft gesetzt. Zum Urteil gegen den mutmaßlichen Kinox.to Chef Arvid O. hat die GVU eine Pressemitteilung veröffentlicht, welche wahrscheinlich auch schon bald auf den Webseiten der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen zu finden sein wird.


Weitere interessante Artikel für Dich:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.