• Allgemein


Fabriken.de Rechnungen der Connects 2 Content GmbH bezahlen?




 

Rechnung von Fabriken.de: Wer in den letzten Tagen eine seltsame Rechnung der Connects 2 Content GmbH, Spanger Strasse 38a, 40599 Düsseldorf erhalten hat, fragt sich vielleicht zu Recht, ob die Forderungen des Betreibers der Seite www.fabriken.de wirklich gerechtfertigt sind…

An dieser Stelle möchten wir über das offenbar neue Geschäftsmodel der Connects 2 Content GmbH informieren und hoffen, dass vielleicht auch der Geschäftsführer Tomas Franco etwas zur Aufklärung dieser Rechnungen beitragen kann…

Natürlich möchten wir weder den Betreibern von Fabriken.de oder Tomas Franco hier unlautere Absichten unterstellen, aber die derzeit verschickten Rechnungen geben doch dazu Anlass über die Firma Connects 2 Content GmbH zu berichten!

Müssen die Rechnungen der Connects 2 Content GmbH bezahlt werden?

Wer sich in den letzten Tagen auf der Seite www.fabriken.de angemeldet hat, ist natürlich einen Vertrag mit der Connects 2 Content GmbH eingegangen, denn im neuen Anmeldeformular der Seite Fabriken.de (unter:http://www.fabriken.de/anmeldung) ist klar und deutlich folgendes zu lesen: „…Ihre Mitgliedschaft ist ein Abo zum Preis von 7 Euro inkl. Mehrwertsteuer monatlich bei einer Laufzeit von 24 Monaten mit einer jährlichen Abrechnung im Voraus…“ Also gehen Sie hier auch einen Vertrag ein, zumal diese Kosten nicht versteckt, sondern gut sichtbar über den jeweiligen Eingabefeldern zu finden sind.

Einen kleinen Haken hat die ganze Geschichte aber doch, denn bis vor einigen Tagen war das Angebot von Fabriken.de generell noch kostenlos und es wurde mit dem gut sichtbaren Slogan „kostenlose Schnäppchen-Community“ für die (kostenlose) Anmeldung bei www.fabriken.de geworben.

Jetzt haben die Macher der Seite aber nebenbei Ihre Geschäftsbedingungen geändert und bitten seit einigen Tagen Ihre User ordentlich zur Kasse. Wer sich also damals auf der kostenlosen Seite www.fabriken.de angemeldet hat, könnte in den letzten Tagen folgende Rechnung der Firma Connects 2 Content Gmbh erhalten haben:

„…wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Premium-Mitgliedschaft der Internet-Community Fabriken.de. Nachdem wir Sie am 14.01.2009 und 10.02.2009 über die zukünftige Kostenpflichtigkeit von Fabriken.de informiert haben, wurde das Ihnen gesetzlich eingeräumte Sonderkündigungsrecht nicht in Anspruch genommen. Wir freuen uns daher, dass unser Angebot Ihren Zuspruch gefunden hat und erlauben uns, für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung das vereinbarte Nutzungsentgelt gemäß der folgenden Aufstellung in Rechnung zu stellen:
12-Monatszugang für Fabriken.de – 84,00 EUR
Zeitraum: 01.02.2009 – 01.02.2010 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

zu zahlender Rechnungsbetrag: 84,00 EUR…“

An dieser Stelle möchten wir einmal Werbung für das ZDF machen, denn hier gibt es zum Thema „Abo-Abzocken 2009“ einen recht interessanten Artikel…

Rechnung von Fabriken.de und die Änderung der Geschäftsbedingungen:

Schon irgendwie spannend: Da sammelt eine Firma Adressen für eine sogenannte „kostenlose Schnäppchen-Community“ und schickt den dort angemeldeten Usern dann eine Rechnung auf der angeblichen Rechtsgrundlage einer AGB-Änderung, die sogar dann gültig wird, wenn die Betroffenen nicht schriftlich kündigen – Was für ein Blödsinn!

UPDATE vom 10.03.2009 – unbedingt lesen!
Polizei ermittelt gegen Connects 2 Content GmbH

Natürlich sind wir hier im Blog keine Vollblutjuristen und dürfen demnach auch keine Rechtsbelehrungen geben… Aber wer sich mit einem Vertragsrechtler unterhält wird mit Sicherheit den Hinweis erhalten, diese Rechnung einfach zu ignorieren, bzw. direkt seinem Anwalt zu übergeben!

Wörtlich können wir auf den Seiten von Fabriken.de zu den Änderungen der AGB lesen:
„…LEIDER KONNTEN WIR BISHER KEINE ZAHLUNGSKRÄFTIGEN SPONSOREN FÜR UNSERE FABRIKEN.DE – COMMUNITY GEWINNEN, DIE EINEN RENTABLEN BETRIEB DER COMMUNITY-WEBSEITE ERMÖGLICHEN. UNTERANDEREM SEHEN WIR UNS AUS DIESEM GRUNDE VERANLASST, UNSERE TEILNAHMEBEDINGUNGEN WIE FOLGT ANZUPASSEN: DIE FABRIKEN.DE COMMUNITY WIRD AB DEM 01.02.2009 FÜR ALLE MITGLIEDER KOSTENPFLICHTIG. AB DIESEM ZEITPUNKT MUSS JEDES COMMUNITY-MITGLIED MONATLICH SIEBEN EURO ENTRICHTEN, BEI EINER VERTRAGSLAUFZEIT VON ZWEI JAHREN UND EINER JÄHRLICHEN ABRECHNUNG IM VORAUS. DIE MITGLIEDSCHAFT KANN ZUM ABLAUF DER VERTRAGSLAUFZEIT MIT EINER FRIST VON 3 MONATEN GEKÜNDIGT WERDEN, ANSONSTEN VERLÄNGERT SICH DIE MITGLIEDSCHAFT UM EIN WEITERES JAHR. AB ERHALT DIESER MITTEILUNG KÖNNEN SIE MIT EINER FRIST VON 2 WOCHEN (SOMIT BIS ZUM 29.01.2009) SCHRIFTLICH VON IHREM KÜNDIGUNGSRECHT ODER IHREM GESETZLICHEN WIDERRUFSRECHT GEBRAUCH MACHEN. ANDERNFALLS GEHT IHRE BISHERIGE MITGLIEDSCHAFT AUTOMATISCH IN DIE KOSTENPFLICHTIGE PREMIUM-MITGLIEDSCHAFT ÜBER…“
(Quelle und Originaltext: http://www.fabriken.de/shownewsletter/show/id/8)

Ob es Herrn Tomas Franco egal ist, wie sich der Ruf von Fabriken.de entwickelt, bleibt vorerst abzuwarten, aber mit dieser Aktion hat sich die Seite www.fabriken.de mit Sicherheit keinen Gefallen getan, zumal sich immer mehr Betroffene melden, welche ebenfalls eine Rechnung der Connects 2 Content GmbH erhalten haben.

„…eine kostenlose Mitgliedschaft in eine kostenpflichtige umzuwandeln, ist ohne Einwilligung des Kunden gar nicht möglich. §305 BGB besagt, dass AGB nur dann Bestandteil eines Vertrags werden, wenn die andere Vertragspartei – also in diesem Fall der Kunde – mit ihrer Geltung einverstanden ist. Sprich: Nur, wer ausdrücklich zugestimmt hat, dass er für den Service von fabriken.de Geld bezahlen will, muss das auch tatsächlich tun. Wer damals unter Zusage einer kostenlosen Community Mitglied wurde, kann nachträglich nicht zur Kasse gebeten werden. Da in diesen Fällen keine kostenpflichtigen Verträge zustanden kamen, muss den Rechnungen der Connects 2 Content GmbH auch nicht widersprochen werden – auch wenn die Firma möglicherweise weiter drohen und mahnen wird…“
(Quelle und Originaltext: computerbetrug.de)

Update vom 28.03.2009: Video zur Abzocke von Fabriken.de online!

Bei Heise findet sich jetzt auch ein Video zu den Machenschaften dieser Firma. Leider kann man das Video über Fabriken.de nicht direkt einbetten, deswegen hier der Link: Heise.de Video

Wer ebenfalls eine Rechnung von Fabriken.de bzw. der Connects 2 Content GmbH erhalten hat, wird geben hier einen Kommentar zu hinterlassen. Sollte Herr Tomas Franco diese Zeilen lesen, würden wir uns über eine entsprechende Stellungnahme zu den fragwürdigen Rechnungen freuen, welche wir hier natürlich gerne vollständig und unzensiert veröffentlichen werden!

Der Artikel: "Fabriken.de Rechnungen der Connects 2 Content GmbH bezahlen?" wurde am 4. März 2009 um 23:55 Uhr verfasst und in der Kategorie Allgemein veröffentlicht. Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann.

Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

226 Responses

  1. Michael Abenath sagt:

    Hallo,
    schön, dass ich diese Seite gleich bei Eingabe von Connects2 Content GmbH bei Google gefunden habe.

    Vor einigen Monaten habe ich zu einer kostenlosen Mitgliedschaft bei fabriken.de angemeldet und erhalte jetzt per E-Mail die Rechnung.
    Die beiden Hinweise zur Kündigung bis zum 31.01.2009 wurden mir aber nicht per E-Mail zugestellt, sondern nur als Hinweis auf der Seite fabriken.de, wenn man sich einloggt.

    Das ist wahrscheinlich nicht in Ordnung.

    Ich habe gleich eine Mail an zurückgesendet,bisher aber noch keine Antwort erhalten.
    Ich werde mich mal mit meinen Anwalt in Verbindung setzen.

    MFG: Michael

  2. Elke Harbauer sagt:

    Habe jetzt innerhalb von vier Wochen zweimal diese Erfahrung gemacht. Vor vier Wochen hat mich opendownload mit einer dubiosen Rechnung zur Zahlung aufgefordert und jetzt Connects 2 Content GmbH. Wäre für mich mal interessant ob da vielleicht irgendwo ein Zusammenhang besteht oder ob dass jetzt einfach nur eine Masche ist.

    Die Damen und Herren werden auf jeden Fall von mir kein Geld sehen, sondern eher einen Kontakt mit meinem Rechtsanwalt bekommen.

    Im übrigen bin ich immer wieder dankbar, dass es solche Foren gibt wie eure. Die dann doch recht tröstend nach dem ersten Schock sind.

    Dankeschön

  3. Abgezockte sagt:

    Hallo,

    ich wurde mit genau der gleichen Rechnung abgezockt. (Gut ich bin nicht darauf eingegangen.) Jedoch handelt es sich bei mir nicht um die Seite fabrik.de , sondern rezepte-ideen.de. Es hat sich raus gestellt das es die gleichen Zahlungsaufforderungen sind, welche auch dem Herrm Tomas Franco zuzuordnen sind.

    Ich habe bei der Polizei Strafanzeige erstattet. Ich rate dies auch jedem Abgezockten, da man der Firma so vielleicht das Handwerk legen kann.
    Die Polizei hat herausgefunden, das sogar die angegebene Straße (Anschrift) der Firma in Düsseldorf nicht existiert.

    Viel Glück euch allen…

  4. Claudia sagt:

    Ich habe auch eine Rechnung von der Connects2 Content GmbH bekommen und war natürlich total geschockt aber zun Glück gibt es Google! Werde jetzt also die Rechnung des Herrn Tomas Franco (gibt es den überhaupt?) meinem Anwalt übergeben und beim nächsten mal erst Infos besorgen bevor ich mich irgendwo anmelde und meine Daten herausgebe!

    Kann man bei Euch nicht einen Newsletter aonnieren?

    lg Claudia

  5. admin sagt:

    Kommentar vom Tutsi
    @Claudia:

    Moin, natürlich kannst Du Dich immer über alle neuen Artikel auf tutsi.de automatisch benachrichtigen lassen! Hier die beiden einfachsten Möglichkeiten:

    Aber in den nächsten Tagen kommt auch noch eine Newsletterfunktion hinzu, dort einfach Deine E-Mail Adresse eintragen. Danach bekommst Du eine Bestätigungsmail und sobald diese akzeptiert wird, erhälst Du jeden Morgen eine E-Mail mit den Artikeln des letzten Tages. Natürlich kann dieser Service auch jederzeit wieder abbestellt werden und bleibt garantiert kostenlos 🙂

  6. Claudia Binzer sagt:

    Mir ist genau dasselbe passiert, wie oben beschrieben. Angemeldet habe ich mich bei fabriken.de im vergangenen Jahr, habe aber das Angebot überhaupt nie in Anspruch genommen. Inzwischen habe ich die Verbraucherzentrale informiert und überlege auch, Strafanzeige zu stellen.

  7. Martin sagt:

    Habe auch diese Rechnung erhalten und auch keine E-Mails über die Änderung. Habe gleich zurückgeschrieben, dass Sie davon abstand nehmen sollen sonst werde ich rechtliche Schritte einleiten müssen.

  8. Alice sagt:

    ich habe am 12.Februar eine e-mail erhalten,
    in der stand das ich meine Mitgliedschaft jetzt mit einem sonderkündigungsrecht kündigen könne da diese seite nun kostenpflichtig sei. dass man allerdings schriftlich nach düsseldorf schreiben muss steht nicht in der e-mail. meine rechnung bezieht sich aber auf die seite rezept-ideen.de aber ebenfalls von der besagten firma des herrn tomas franco. ich habe über kontakt bei info@rezept-ideen gekündigt und für mich war die sache erledigt.
    nun bekomme ich heute fast einen monat später die aufforderung zu bezahlen, da ich nicht gekündigt hätte!? ich habe angst ich habe so etwas schon mal erlebt und musste zum schluss über ein inkassobüro 200 euro bezahlen!

  9. Sigird sagt:

    Auch bei mir ging gestern so eine eMail ein (Premium-Mitgliedschaft Rezepte-Ideen). Und da fiel mir ein, daß in einer der letzten Stern-Tv-Sendungen von Günther Jauch über diese Firma und deren Praktiken berichtet wurde. Hab nur leider nicht mehr den Artikel gefunden, um nochmal nachzulesen, welches Handeln in so einem Fall richtig ist.
    Ignorieren wohl eher nicht.
    Ich werde auf jeden Fall gerichtliche Schritte unternehmen.

  10. Margret sagt:

    Hallo.

    Habe gestern(4.3.09) auch eine Rechnung von Connects2Content erhalte. Konnte mir zuerst keinen Reim dazu machen, mich auch nicht erinnern an diese Seite. Vielleicht war ich letztes Jahr mal auf dieser Seite und habe was nachgeschaut.Wie gesagt, es war kostenlos.
    Wenn ich noch etwas höre, dann werde ich auch zum Anwalt gehen. Oder?

    Margret

  11. bigaga sagt:

    Habe auch eine Rechnung erhalten, hatte mich im vergangenem Jahr bei Fabrik. de angemeldet.

    Muss ich jetzt eine Kündigung schreiben, oder wie soll ich vorgehen?

  12. Silke sagt:

    Ich habe auch eine Rechnung Von Fabrik.de bekommen und habe gleich eine E-Mail zurückgeschrieben das ich das Geld nicht bezahlen werde und einen Anwalt hinzuziehen werde.Hat irgend jemand denn schon mal eine Rückmeldung von dem besagten Tomas Franco bekommen?
    Gruß Silke

  13. Schliefi sagt:

    Habe auch von Fabriken und Rezepte-Ideen Rechnungen erhalten und bin gestern fast vom Stuhl gefallen.
    Danke an alle, daß Ihr Kommentare abgegeben haben. Nun geht es mir deutlich besser, da ich wirklich schon an mir gezweifelt habe. Bevor ich mich auf den Seiten Ende letzten Jahres informieren wollte habe ich nämlich die AGB´s durchgelesen und nichts über kostenpflichtig gefunden. Die Masche mit der Änderung der AGB´s ohne Abfragen kannte ich bis jetzt noch nicht.

    Nun ja, man lernt nie aus.

  14. Swenja sagt:

    Hallo,

    ich war gestern geschockt als ich die email über die Rechnung von 84,- Euro von rezept-ideen erhalten habe.
    Die zwei Schreiben habe vorher habe ich nie erhalten, also scheint es als sei es mir auch passiert, das ich auf so ein Abzocker reingefallen bin. Toll.
    Habt ihr schon was von euren Anwälten gehört? habt ihr da hingeschrieben das ihr nicht bezahlt?
    Ich habe sowas noch nie erlebt.

    Lieben Gruss

  15. Heite sagt:

    Habe gestern auch die Zahlungsaufforderung bekommen. Hatte im vergangenen Jahr eine Polsterfabrik gesucht, aber darüber auch nicht gefunden, und dann habe ich diese Seite nicht wieder besucht. Die angesprochenen 2 Mails, die darauf hinweisen, dass Fabriken.de jetzt kostenpflichtig sei, habe ich NIE bekommen.
    Werde auch nicht zahlen, habe Verbraucherzentrale eingeschaltet und Juristen im Umfeld, die können sich da gern mit beschäftigen. Gut, dass sich schon mehrere gemeldet haben!!

  16. Claudia sagt:

    Habe auch von Fabrik.de eine Rechnung erhalten,und werde gleich zur Polizei marschieren,
    zudem habe ich bei der Verbraucherberatung angerufen und einen Termin gemacht.mal sehen, was die sagen. Ich werde auf keinen Fall bezahlen. Maile Euch, wenn ich mehr weiß.

    Claudia

  17. Henry Riebel sagt:

    Hallo

    Habe am 3.3.2009 eine Rechnung von Connects2 Content erhalten. Mir ist nicht bewusst, dass ich mich angemeldet hätte. Kenne die Firma gar nicht. Habe eine Mail an die Firma geschrieben, dass ich nicht zahlen werde. Gegebenenfalls werde ich Anzeige erstatten.
    Gruß

    Henry

  18. Thomas sagt:

    Habe wie Ihr auch so eine Rechnung bekommen. Überlege gerade ob ich bei der Polizei Anzeige erstatte. Werde aber vorerst mal den Verbraucherschutz informieren.

  19. Tom sagt:

    Hallo Zusammen,
    ich habe am 04.03. auch so eine Rechnung bekommen, allerdings von Rezept-Idee.
    Ist die gleiche Firma. Ich werde so eine Kündigung vom Verbraucherschutz hinschicken und abwarten. Ich werde auf keinen Fall zahlen. Erst wenn ein Mahnbescheid kommen sollte, dann reagiere ich erneut, lege Widerspruch ein und gebs meinem Anwalt.
    Überlege mir gerade ob ich nicht auch eine Anzeige erstatte! Ich kann mir nicht vorstellen, dass da was nachkommt. Es gibt noch andere Foren, wo eine beachtliche Menge Betroffener sich Luft machen.

  20. Oschatz sagt:

    Hi,
    @ Abgezockte
    Die Hausverwaltung der zuständigen Immobilie Spangerstrasse 38A in 40559 Düsseldorf bestätigte grad eben die Existenz der Anschrift und der Firma in dieser Anschrift.
    Ansonsten sollten zur Abwendung des behaupteten kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses §§ 305,307,308 i.V.m. §§147ff BGB gelten; für die Nichtanerkennung der Vorauszahlungspflicht (Az.: 12 O 2393/03)Landgericht München. Im Zweifel wurde ohnehin vorher schon schriftlich widersprochen.Grüsse

  21. wolf sagt:

    Ich empfehle jeden abzockopfer niemals eine zahlung vorzunehmen.Ich habe schon die x..
    gratisabzocke hinter mir.Nur auf einen gerichtlichen mahnbescheid von der abzockfirma
    einspruch erheben, dann hört man nie wider was
    von den „verbrechern“.siehe auf seite FOQ:Ver-halten bei Gratisabzocke

    5.3.09 wolf

  22. 44scanner sagt:

    Auch ich habe diese ominöse Rechnung bekommen und sie an die Verbraucherzentrale weitergeleitet.
    Nach dem, was ich mir bis jetzt dazu angelesen habe, stellt sich der Fakt so dar, dass ich zu AGB-Bedingungen 2008 mich habe registrieren lassen (kostenfrei).
    Über Newsletter verschickte AGB-Änderungen, die noch dazu solch gravierenden Charakter haben, sind nicht vertragsrelevant, denn derartige Änderungen bedürfen der Zustimmung von mir !!!
    Newsletter stehen in etwa auf einer Stufe mit Pizza-Werbungen im Briefkasten. Da kann der Pizzabäcker auch kein Lieferrecht ableiten.
    Ich habe diesem G….r mitgeteilt, dass er von mir kein Geld sieht.

  23. Manuela Horak sagt:

    Habe auch am 03.03.09 eine Rechnung erhalten.
    (12- Monatszugang-84,00 €)

    Schön,dass ich Eure Seite gefunden habe.

    Manu, 5.03.2009

  24. Anna sagt:

    Das ist ja wohl die Oberfrechheit…..wie gut das ich ne super Freundin habe,die mir rat, doch mal die „tolle“ Firma zu googlen.Gott sei Dank.Habe nie was von Fabriken.de gehört und mir ist auch nicht bewußt,mich jemals irgendwo dort angemeldet zu haben.Wie armseelig so an Geld kommen zu wollen.Ich hoffe,diese Leute werden ihre Strafe dafür bekommen und hoffe dass nicht all zu viele Leute darauf reinfallen.Ich werde meine Rechnung die ich erhalten habe nicht bezahlen.

  25. Sandra sagt:

    Hallo !
    Mir ist natürlich genau das gleiche passiert wie euch. Im ersten Moment dankt man ja, „die können mich mal kreuzweise“, doch dann hat man doch ein mulmiges Gefühl im Bauch. Man glaubt sich zwar im Recht, doch bei uns ein Deutschland ist doch meist alles anders als man denkt.
    Bei mir war auch bei der Anmeldung alles kostenlos laut AGB´s. Habe auch keine Nachricht über die Änderungen und der künftigen Kostenpflicht erhalten.
    Und selbst wenn, muss man doch zustimmen und nicht einfach automatisch dazu genötigt werden?!?!?
    Auf jeden Fall werde ich nichts bezahlen und mir erst mal einen juristischen Rat einholen.
    Viel Glück uns allen,
    Gruß Sandra.

  26. Lucienne sagt:

    Habe heute auch die tolle Rechnung von Rezepte-Ideen erhalten.Habe geantwortet das ich nichts abonniert oder bestellt habe und wenn die Schikane nicht aufhört andere Schritte einzuleiten. Hoffe das dieses ausreicht?!
    War meine erste Begegnung dieser Art im Internet.
    Schade das soviel als Betrug endet.

  27. Marco sagt:

    Hallo zusammen,

    habe am Montag auch diese Rechnung per mail bekommen. Ich war erst mal geschockt und verärgert. Aber dank solcher Foren und Google findet man ja genug Material über diesen speziellen Verbrecher. Ich würde am liebsten dort anrufen und dem „Herrn“ alles nette an den Kopf werfen, was mir so einfällt. Aber das ist es mir nicht wert.
    Ich habe jetzt viele Beiträge zu diesem Thema gelesen und bin zu dem Entschluß gekommen NICHTS zu unternehmen. Wenn überhaupt, dann eine Strafanzeige bei der Polizei.
    Hier ist noch ein nützlicher link zu diesem Fall:

    http://www.computerbetrug.de/news/newsdetails/fabriken-de-verschickt-fragwuerdige-rechnungen-090302/

    Gruß

  28. niki26w sagt:

    hi leute, willkommen im club…hab ebenfalls post mit zahlungsaufforderung bekommen!Bin schonmal auf die Masche reingefallen-nachbarschaft24.de-u sogar 108 bez. da mit inkasso gedroht wurde!Werd‘ auch bei weiteren nervenden emails meinen anwalt konsultieren…mfg nicole

  29. veri sagt:

    Hallo!
    Es hat ja doch ganz schön viele getroffen, da bin ich ja nicht allein. Aber gestern, als ich die Zahlungsaufforderung las, ist mir das Herz in die Hose gerutscht. Denn ich habe auch keinen Baum im Garten, auf dem das Geld wächst.

    Nach dem heutigen Telefontat mit der Verbraucherzentrale wurde mir empfohlen, das Schreiben auf deren Internetseite herunterzuladen und per Einschreiben mit Einwurf (die unterschreiben nicht)dort hinzuschicken, denn meist steht auch nur ein einsamer Briefkasten auf der Straße, ohne richtige Firma:
    ______________________________________________

    Ihre unberechtigte Forderung – „Rechnungs-Nr. /
    Kunden-Nr.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Schreiben vom xx.xx.09 machen Sie einen Betrag in Höhe von xx Euro für die angebliche Inanspruchnahme einer Internet-Serviceleistung gegen mich geltend.

    Ich bin jedoch davon überzeugt, dass ich keinen – zumindest jedoch keinen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen habe.
    Sollten Sie anderer Meinung sein, so weisen Sie mir bitte nach, wann und wie es zu einem Vertragsabschluss gekommen sein soll, wie Sie mich gemäß den gesetzlichen Bestim-mungen zum Fernabsatz belehrt und informiert haben.

    Weiter war Ihr Internetauftritt so gestaltet, dass der Preishinweis versteckt war.
    Es hat den Anschein, als werde die Leistung kostenlos angeboten. Weiter fehlt es an einer ausreichenden Widerrufsbelehrung.
    Eine Benachrichtigung über die Kostenpflicht vom 14.01.2009 und 10.02.2009 habe ich ebenfalls nicht erhalten !

    Den angeblich abgeschlossenen Vertrag fechte ich vorsorglich wegen arglistiger Täuschung an. Zudem widerrufe ich diesen Vertrag hilfsweise nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge. Höchst vorsorglich erkläre ich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen, hilfsweise kündige ich fristlos.

    Von Drohungen mit einer unberechtigten Strafanzeige oder einer unzulässigen Eintragung dieser bestrittenen Forderung bei der Schufa sollten Sie Abstand nehmen, da ich mir ansonsten rechtliche Schritte gegen Sie vorbehalte.

    Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    _______________________________________________

    man hat mir gesagt, dass ich auf keien Fall zahlen darf, die Banditen würden zwar nicht locker lassen, es werden sicherlich noch Mahnungen und Inkassodrohungen folgen, aber man sollte diese einfach ignorieren. Solange kein gerichtlicher Mahnbescheid erfolgt, einfach nicht darauf eingehen.
    Das sind Menschen, die mit der Angst anderer Leute ihr Geld verdienen !!!! Bin ja mal gespannt, wie es weiter geht….

    schöne Grüße

  30. Nabil sagt:

    Hallo,

    ich bekam am 03.03.09 auch eine Rechnung über Euro 84,00 . Ich werde gleich bei der Polizei eine Anzeige erstatten.

    Gruss Nabil

  31. Timmi sagt:

    Habe von Fabriken.de die bewusste Rechnung erhalten und sofort in scharfer Form zurückgewiesen. Die Benachrichtigungen, auf die verwiesen wurde, waren nur in Newslettern auf der Homepage enthalten. Sie wurden nicht einmal per E-Mail übersandt. Aus einem Stillschweigen, dass man nicht einmal beeinflussen kann – wie denn, man ist doch nicht täglich auf allen homepages der Welt – kann doch keine Willensübereinstimmung hergeleitet werden. Das ist eine bodenlose Frechheit. Ich habe angekündigt, die Verbraucherschutzzentrale zu informieren. Aber wie ich an dem Vorhergesagten erkenne, wird das Connects auch nicht aus der Reserve locken. Ich werde jedenfalls weder bezahlen noch einen Anwalt einschalten. Für mich existiert diese „Rechnung“ nicht.
    Grüße alle Mitbetroffenen – haltet die Ohren steif!

  32. Niederklapfer sagt:

    Sauerei ………. Muss ich zum Anwalt ??????

  33. akwaaba sagt:

    Ich bin euch so dankbar. Hätte beinahe die Rechnung bezahlt.
    Ich werde auch Strafanzeige erstatten u.nicht bezahlen.
    100000000000000000000000000 Dank

  34. Sonja Sievers sagt:

    Hallo,

    nun da ich nicht die einzige bin der das passiert ist, bin ich beruhigt.
    Habe am 3.3. eine Mail zu Zahlung bekommen und habe heute einen Brief an den lieben Tomas Franco verfasst, in dem ich geschrieben habe das ich nicht bezahlen will und kann.
    Jetzt, da ich eure Kommentare gelesen habe geht es mir besser und ich werde der Aufforderung nicht nachkommen.

    Mir geht es auf jeden Fall nicht gut.

    Gruß Sonja

  35. Micha sagt:

    Wie mir scheint steckt da System dahinter. Konnte mich auch nicht erinnern mich da angemeldet zu haben. Sehe nicht ein das zu bezahlen. Reicht es die Verbraucherzentrale einzuschalten um weitere Kosten zu vermeiden?

  36. Larissa sagt:

    Hallo

    Ich habe auch eine Rechnung von Fabriken.de bekommen und habe gleich eine kündigung geschreiben und das habe ich bekommen:

    ,,Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben Ihre Support-Anfrage erhalten und in unser Support-Ticket-System aufgenommen. Ein Mitarbeiter wird sich in Kürze per E-Mail bei Ihnen melden und Ihre Anfrage beantworten. Wir bitten um etwas Geduld.„

    aber bis jetzt hat sich keiner bei mir gemeldet. Ich werde nichts bezahlen und benachrichtige meinen Anwalt.

    Gruß Larissa

  37. Katharina sagt:

    Hallo,
    mir geht es wie fast allen oben, auch ich habe dir Rechnung erhalten und war total schockiert.
    Bin sehr froh, dass ich Eure Seite gefunden habe. Das hat mir geholfen, zu sehen, dass ich nicht die einzige bin.
    Hoffe, dass sich dies von alleine regelt, wenn man nicht zahlt.
    Besten Dank für all die Info.

  38. Anton sagt:

    Hallo,
    ich bin auch in diese „Falle“ geraten.
    Meine frage währe Bezahlen Ja oder Nein?
    Bis 12.3. ist die Frist wassoll ich machen.
    Ich habe 2 Kündigung geschickt ohne Antwort.
    Bitte Euch um eine Rückantwort.
    Danke an alle.

    Gruß
    Toni

  39. Sabi sagt:

    Hallo,
    Mir ist genau dasselbe passiert. Ich hab mich angemeldet wenn das Angebot noch kostenlos war, jetzt plötzlich bekomme ich eine Rechnung über 84 EUR!! Ich hab natürlich sofort Antwort geschickt. Hab auch versucht die Kunden-Hotline anzurufen, meldet sich aber natürlich niemand… Ich setzte mich dann mit meinem Anwalt in Verbindung.

    Gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin.

    Grüß, Sabi

  40. admin sagt:

    Kommentar vom Tutsi
    Denkt aber bitte alle daran, dass wir hier KEINE Rechtsauskünfte geben können und dürfen! Allerdings kennen wir auch einige Betroffene dieser Aktion von Fabriken.de und heute waren bereits zwei beim Anwalt. Beide Anwälte haben unabhängig voneinander nur mit dem Kopf geschüttelt und gelacht sowie geraten, allen bisherigen Schriftverkehr zu sammeln, aber auf die sogenannte „Rechnung“ der Connects 2 Content GmbH überhaupt nicht zu reagieren!

    Aber derartige Abzocke ist im Netz ja mittlerweile leider zur Normalität geworden, schaut mal einfach in die Rubrik: Spam und Dreck, da findet Ihr die schönsten Highlights der letzten Monate in einer Übersicht! Also, Kopf hoch und den Abzockern freundlich grinsend den Stinkefinger zeigen… meine Meunung zu diesem Thema! Aber wie schon gesagt, dies ist natürlich keine Rechtsberatung!

  41. Rita sagt:

    Ich habe auch gestern 04.03.09eine Zahlungsaufforderung von der Firma CONNECTS 2 CONTENT GMBH · SPANGER STR. 38A · 40599 DÜSSELDORF Internet-Community Rezepte-Ideen.de. erhalten. Ich habe den gleich zurück gemailt das ich die Sache meinem Rechntsanwalt weiter geleitet habe und heute morgen 05.03.2009 nochmal eine Mail geschickt mit dem Zusatz Sie sollten Abstand von der Zahlungsaufforderung abstandnehmen sonst würde ich zur Polizei gehen und Sie anzeigen wegen Abzocke

    Schau
    Rita

  42. Margot sagt:

    Habe gestern die gleiche Rechnung von rezept-idee.de erhalten. Habe gleich beim Verbraucherschutz angerufen und mir wurde auch gesagt daß die Connects2 eine Abzockfirma ist. Solle gleich Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Rechtsantragsstelle in 60256 Frankfurt/Main eine Strafanzeige stellen. Angeben weshalb also auf die Rechnung beziehen (Kopie von Rechnung und Email beilegen)Sowie Eidenstattliche Versicherung abgeben daß man nichts mit der Firma zu tun hatte

  43. Jessica sagt:

    Hallo, ich habe mich auch vor Monaten dort angemeldet weil es Umsonst war und habe jetzt eine email erhalten. Ich weiß nicht was ich tun soll, weil ich Schülerin bin und nicht das Geld dazu habe. Weder um es zu bezahlen noch um mir einen Anwalt zuzulegen.
    Was soll ich denn jetzt machen? Kann mir Vielleicht jemand helfen?

    Liebe Grüße Jessy

  44. walter sagt:

    Hallo, auch ich habe gestern abend mit Schrecken festgestellt, das ich eine Rechnung
    der o.g. Firma, bezahlen soll.
    Werde zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.
    Anrufen braucht man auch nicht, meldet sich keiner.

    Liebe Grüße Walter

  45. Billy sagt:

    Hallo,
    na da bin ich ja beruhigt, dass ich wirklich nicht alleine bin. Habe nach der ersten Mail von Fabriken.de sofort eine Kündigung geschickt, jedoch nie eine Antwort erhalten. Hab die aber gespeichert und gestern damit auf die Rechnung reagiert. Gezahlt hätte ich eh nicht, da würde ich es drauf ankommen lassen. Die im Impressum angegebene Telefax-Nummer ist übrigens auch nicht erreichbar. Die kostenpflichtige Hotline habe ich mir gespart.
    Bin froh, dass ich das „Problem“ im Internet nachgegoogelt habe.

    LG Billy

  46. Manuela sagt:

    Hallo, nachdem ich heute Morgen nach Erhalt zweier bereits erwähnten Rechnungen erhalten habe und fast umgefallen bin, gab mein Sohn mir den Tip mal zu googlen. Oh wie gut das ich seinem Rat gefolgt bin. Ich werde nichts zahlen und auch nichts unternehmen. Die Kosten und Mühen die man investiert sind schon zu kostbar. Ich hoffe das ich nichts mehr höre. Mein Sohn hatte bereits solche dubiosen Rechnungen hat auch nichts unternommen, trotz Schreiben von Inkassobüros. Irgendwann geht denen die Luft aus. Ich hoffe sie ersticken dran. Traurig das manche so versuchen ihr Geld zu verdienen.

  47. SabineEyrich sagt:

    Hallo, gehöre auch zu diesem Club und warte vergeblich auf eine Stellungsnahme der „Superfirma“. Werde natürlich nicht bezahlen und die „Verfolgung“ aufnehmen.
    Yes we can, S.E. aus H.

  48. Anna sagt:

    Hallo!
    mir geht es genau so,ich habe vor zwei Tagen genau das selbe bekommen,also von mir bekommen sie sicher kein Geld,hab auch versucht an zu rufen es geht ja keiner dran,auf meine emails antworten die auch nicht,ich würde auch an die Zeitung dieses verbrechern melden,das endet sicher nicht so,es gibt auch ein Happy End für uns Kunden!

  49. Michael sagt:

    Hallo @all, auch ich bin eines der Opfer von Fabriken.de. Ich werde das oben stehende Einschreiben der Verbraucherzentrale wohl sicherheitshalber verschicken. Weiter werde ich auch zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Ich wußte auch überhaupt nicht mehr was das für eine Seite ist, bei mir war die Anmeldung wohl auch im letzten Jahr. Ich habe mich dann mit meinem Standardnamen und Passwort gestern eingeloggt um zu gucken was das überhaupt ist. Ich hoffe das ich damit nichts falsch gemacht habe.
    Wie auch immer, ich zahle auf keinen Fall. Zur not gibts meinen Rechtschutz!

    Grüße an alle, Michael
    PS: Nicht abzocken lassen!

  50. Andreas sagt:

    Hallo ihr Mitleidenden, hatte mich 2008 von meinem Urlaub ebenfalls auf der kostenlosen fabriken.de Seite angemeldet. War über die Rechnung ebenfalls erstaunt. Da ich mir sehr oft Reportagen im Fernsehen anschaue bei denen es um diese Masche geht, habe ich es ziemlich gelassen gesehen. Da ich nirgens eine Zustimmung gegeben habe, werde ich natürlich auch nicht´s bezahlen. Die erwähnten Mails habe ich nicht erhalten und konnte damit auch nicht darauf reagieren. Ich werde Abwarten wie es weitergeht. Das Beste ist es auf jeden Fall, Ruhe bewahren und nicht einschüchtern lassen.

    Liebe Grüße an tutsi.de und alle Mitbetroffene

  51. Ben sagt:

    Am heutigen Tage -05.03.2009, 15:00Uhr- fand eine Hausdurchsuchung bei der Firma Connects 2 Content GmbH in Düsseldorf statt. Anwesend waren zwei Herren der KRIPO Düsseldorf. O-Ton: „Das werden wir jetzt stoppen. Der Schaden beläuft sich mittlerweile auf mehr als € 30.000,-„.
    Wer jetzt also noch überweisen will, sollte sich beeilen – ich würds aber nicht tun 😉
    VG aus Düsseldorf

  52. Bürgi sagt:

    Hallo
    auch ich hatte am 03.03.2009 eine Rechnung von Fabriken.de bekommen,diese Abzocker bekommen von mir nichts,war auch froh diese Seite hier zu finden,es beruhigt ungemein nicht mit soetwas allein zu sein,viel Glück euch allen und nicht abzocken lassen

    Gruß Bürgi

  53. Christin sagt:

    Ich habe auch eine e-mail mit Zahlungsaufforderung in besagter Höhe erhalten (allerdings von Rezepte-ideen.de). Habe mit einem Anwalt telefoniert, der mir berichtete, dass er heute auch schon von einer Person kontaktiert wurde. Mir wurde ein kurzer Text diktiert, den ich morge per Einschreiben versenden werde. Der Anwalt sagte, dass es sein könnte, dass ich trotzdem eine Mahnung erhalten werde, da womöglich nicht alle Schreiben gelesen bzw. gleich bearbeitet werden, und die diese Masche wohl mit tausenden abziehen… Das sind solche Verbrecher!!!

  54. Ute sagt:

    Hallo,
    auch ich habe so eine Zahlungsaufforderung erhalten.
    Habe mich vor Monaten mal auf der Seite eingeloggt, aber feststellen müssen das es nichts für mich ist. Bin bestimmt schon 4 Monate nicht mehr auf der Seite gewesen.
    Habe auch die angesprochenen Infoschreiben weder per Post noch per Mail bekommen.
    Werde auf keinen Fall überweisen. Im Notfall gehts über den Anwalt weiter!!!!

    Tröstende Grüße an alle Betroffene 😉

  55. Simone sagt:

    Habe ebenfalls am 02.03. diese Rechnung erhalten. Hatte mich aber auch irgenwann im vergangenen Jahr dort angemeldet. Ich fand heut einen Musterbrief bei T-online.de Dort ist eine Bericht über Internetabzocke mit Hinweisen der Verbraucherzentrale. Habe mir den gleich runtergaladen und werde ihn ebenfalls auch morgen abschicken.

  56. scandi sagt:

    Hallo, habe auch eine dubiose Rechnung von der Fa. …. erhalten. Nach Rückfrage bei dieser Firma bekam ich Bescheid, dass sich in Kürze ein Mitarbeiter per Mail melden würde. Bisher nichts gehört. Bezahlen werde ich allerdings nicht.
    By Werner

  57. Marion sagt:

    WAHNSINN !!!! Heute ist Zahltag bei der „Firma“ Connects 2 Content oder ??? 😀 Ich dachte ich sehe nicht richtig !!! Habt ihr auch alle schön eure Rechnung in Höhe von 84,- € bezahlt, damit wir das ganze Jahr auch schön weiter kochen können ? 🙂 Jetzt hab ich was geschrieben, was ich leider wieder löschen musste, da dies auf der Seite nicht akzeptiert wird… Aber ihr könnt s euch ja denken 🙂 Na dann, warten wir mal auf unsere Inkassoschreiben, damit wir dann damit zur Polizei gehen können!

  58. Helga sagt:

    Hallo!

    Es ist wirklich unwahrscheinlich wie diese ABZ….. vorgehen, habe ebenfalls diese E-Mail-Rechnung erhalten und natürlich geantwortet, dass dies nicht sein könne, da ich weder im Jänner noch im Februar eine Mail von fabriken.de erhalten habe. Habe bis jetzt nur zurückbekommen, dass sich ein Mitarbeiter darum kümmern wird. Mal sehen – bezahlen werde ich nicht – da müssen wir uns eben alle zusammentun! Wenn diese Sache ausgestanden ist ist’s Googeln auf irgendwas wieder für ganz ganz lange Zeit eingestellt.
    Schöne Grüße aus Österreich!
    Wir schon werden!

  59. Dieter sagt:

    Hallo,

    auch habe diese Rechnung über 84 EUR erhalten.

    1. Ich werde nicht zahlen
    2. Ich erstatte Anzeige wegen Betrug

    Schön hier zu hören, das die KRIPO heute diese Firma besucht hat, das sind doch mal gute Nachrichten.

    Kopf hoch….UND NICHT ZAHLEN

    ciau

    dieter

  60. Dieter sagt:

    Klasse, dass hier so schnell und informativ berichtet wird. hat mir sehr geholfen
    Danke !!!!!

    Dieter

  61. Bienchen sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    unter: http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf
    findet Ihr eine Rubrik die (Online Polizei) heißt.

    Die kümmern sich um solche Sachen!

    Ich werde noch versuchen die Medien darüber zu informieren (STERN ect.)

    Solchen Abzockern bzw Betrügern, darf man keine Chance geben!

    schöne Grüße

    Bienchen

  62. Hartmut Häusler sagt:

    Hallo Mitbetroffene, bin völlig Euerer Meinung!
    Habe Derartiges schon mal erlebt und ohne zu reagieren ausgesessen. Diese Typen wissen ganz genau, wie weit sie gehen dürfen.
    Leider gibt es zu viele Personen, die auf diese Masche hereinfallen und bezahlen und damit die Kosten solcher Abzocker finanzieren und ihnen sogar noch einen Gewinn verschaffen.
    Ich wünsche mir nur, dass die Vertreter unseres
    Rechtsstaates sich etwas einfallen lassen und ernsthaft gegen solche Machenschaften etwas unternehmen.

  63. Schmidt Lutz sagt:

    Schön dass mann hier über diese Abzocke lesen kann. Habe auch die gleichen Schreiben bekommen. Anrufen da ist die gleiche Abzocke aber ich habe nach wenigen Sekunden aufgelegt. Denn Musik kann ich zu hause billiger hören. Also nicht anrufen, schade um euer Geld.
    Ich habe die Unterlagen den Bundesministerium der Justiz übersendet, der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und meinem Rechtsanwalt und der Connets 2 Content mitgeteilt dass sämtlicher Schriftverkehr nur noch über mein Anwaltsbüro möglich ist. Aber die können garnicht lesen Schreiben mir wéiter E – Mail. Jetzt finde ich dies als Nötigung und Belästigung und werde deshalb prüfen lassen, ob eine Anzeige bei der Staatsawaltschaft Düsseldorf gerecht ist. wenn ich diese Artikle hier alle lese dann glaube ich ist es höchste Zeit. Also ran und Anzeigen schreiben. Hier die Anschrift

    Staatsanwaltschaft Düsseldorf
    Tel. : 0211 60 25 13 89 oder
    Fax : 0211 60 25 29 29

    Die Mitarbeiter sind dort sehr freundliche.

    Diesen Betrügern muss das Handwerk gekegt werden

    Gruß Lutz Schmidt

  64. christine schulze sagt:

    Hallo Leute.
    Habe auch eine Rechnung am 3,3,2009 von fabriken.de erhalten, habe mich 2008 nur angemeldet. Nie die Seite in Anspruch genommen.
    Habe zweimal geschrieben und keine Antwort erhalten.Habe auch der dubiosen Firma auch darauf hingewiesen das Sie gegen die Gesetze des BGB verstoßen haben.
    Die blieben stur, keine Antwort.
    Tja, warten wir`s hab was sich daraus noch entwickelt.

    Ich werde nicht zahlen, meinen Anwalt habe ich auch schon informiert.

    By Tinchen 6.03.2009

  65. Margo sagt:

    Hallo,liebe Mitopfer.Auch ich erhielt am 4.3.09
    von dieser dubiosen Firma eine Rechnung:84 Euro.Hab mir dann aus dem Internet einen Musterbrief audgedruckt,per Einschreiben an dieseFirma.Heute habe ich in einem anderen Forum gelesen,dass am5.3.09 15 Uhr bei dieser Firma eine Hausdurchsuchung stattfand.O-Ton der Beamten:Das werden wir jetzt stoppen.Der Schaden beläuft sich mittlerweile auf 30.000 Euro. Überlege mir jetzt noch,ob ich Anzeige erstatten soll.Werde aber noch Rücksprache mit Rechtsanwalt nehmen.Hab auch gelesen,das eine Rechtsanwältin für die Fabrik.de bereits gerichtliche Mahnbescheide für säumige Kunden verschickt hat.Was isr dann zu tun ??Grüsse

  66. M. Wieneke sagt:

    Hallo Zusammen,

    auch ich bekam diese Zahlungsaufforderung von fabriken.de, aber keine!!! Infomails über etwaig entstehende Gebühren! Habe heute mit der Hotline von Connects 2 Content GmbH gesprochen, wie man aus der Nummer der vermeintlichen Premium-Mitgliedschaft wieder herauskommt, bzw. was das alles überhaupt für fragwürdige Geschäftsgebahren sind!? Eine freundliche Stimme am Telefon erläuterte: Sie haben keine Chance, da sie damals! (2008) den AGB’s zugestimmt haben !(Ende der Durchsage)! Und nu? Bezahlen? Strafanzeige? Sind wir Geschädigten denn in dieser Angelegenheit im Recht??? Bin erleichtert, dieses Forum gefunden zu haben…

  67. Lisa sagt:

    Liebe Leser/innen,

    ich habe auch so eine E-mail mit Zahlungsaufforderung von 84Euro vorab bekommen. Ich wusste schon gar nicht mehr, dass ich mich dort vor ca. 1Jahr angemeldet habe…

    Ich habe ebenfalls eine Stellungnahme per E-mail und Post geschrieben, aber nichts zurück erhalten.

    Meinem Anwalt habe ich diese Sache schon übergeben und dieser Hr. Franco hat keine Chance auch nur einen Cent zu sehen..

    Ich bin so froh, dass ich nicht allein mit dem Problem da stehe..!

    Vielen dank, für dieses Forum

    L.S.

  68. Manuela sagt:

    Hallo an alle!

    Habe vor ca. einer Woche ebenfalls diese Rechnung der Firma Connects bekommen, aber musste eigentlich nur schmunzeln, da ich ganz sicher weiß, dass ich im Internet keine Verträge abschließe.

    Das Komische war, dass sie mich auch mit einem ganz anderen Nachnamen anschrieben, in dem nur die ersten beiden Buchstaben meines richtigen Nachnamens passten, weil nämlich aus meiner E-mailadresse nur mein Vorname und die ersten beiden Buchstaben meines Nachnamens zu lesen sind. Na ja, man kann ja einfach mal raten, mit welchem Namen man jemanden anschreibt 😉

    Ich denke, wir sollten das alle einfach nur ignorieren und auf keinen Fall ersnt nehmen. Wo wollen die bitte unsere Anschrift oder weitere Daten herbekommen, um uns irgendwelche Mahnbescheide zu schicken, denn diese kann man nicht per Email versenden?

    Also…ich werde ganz, ganz gelassen „gar nicht“ darauf reagieren und abwarten, bis vielleicht irgendwann einmal ein Mahnbescheid kommt. Und ich bin mir ganz sicher, dass ein solcher niemals von dieser Firma in meinem Briefkasten landen wird, da sie gar keine Anschrift von mir haben und mir schon gar nicht nachweisen können, dass ich jemals einen Vertrag mit denen geschlossen habe.

    Man sollte seine Energie einfach für andere Dinge verwenden 🙂

    Manuela

  69. Blinden-83 sagt:

    Hey leute ……
    bin ich froh das ich nicht alleine auf weiter flur stehe. Geld giebts von mir natürlich auch nicht! werde heute noch straf Anzeige wegen Betrugs erstatten. Habe hie im Forum einen guten beitrag gefunden Musterbrief widerspruch. Hier ist der nochmal doppelt hält besser. für alle die dises Schreiben auch aufsetzen wollen.

    Mit Kammeradschaftlichem gruß Blinden

    ihre unberechtigte Forderung – „Rechnungs-Nr. /
    Kunden-Nr.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Schreiben vom xx.xx.09 machen Sie einen Betrag in Höhe von xx Euro für die angebliche Inanspruchnahme einer Internet-Serviceleistung gegen mich geltend.

    Ich bin jedoch davon überzeugt, dass ich keinen – zumindest jedoch keinen kostenpflichtigen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen habe.
    Sollten Sie anderer Meinung sein, so weisen Sie mir bitte nach, wann und wie es zu einem Vertragsabschluss gekommen sein soll, wie Sie mich gemäß den gesetzlichen Bestim-mungen zum Fernabsatz belehrt und informiert haben.

    Weiter war Ihr Internetauftritt so gestaltet, dass der Preishinweis versteckt war.
    Es hat den Anschein, als werde die Leistung kostenlos angeboten. Weiter fehlt es an einer ausreichenden Widerrufsbelehrung.
    Eine Benachrichtigung über die Kostenpflicht vom 14.01.2009 und 10.02.2009 habe ich ebenfalls nicht erhalten !

    Den angeblich abgeschlossenen Vertrag fechte ich vorsorglich wegen arglistiger Täuschung an. Zudem widerrufe ich diesen Vertrag hilfsweise nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge. Höchst vorsorglich erkläre ich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen, hilfsweise kündige ich fristlos.

    Von Drohungen mit einer unberechtigten Strafanzeige oder einer unzulässigen Eintragung dieser bestrittenen Forderung bei der Schufa sollten Sie Abstand nehmen, da ich mir ansonsten rechtliche Schritte gegen Sie vorbehalte.

    Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

  70. Jürgen sagt:

    Hallo
    Auch ich habe diese unverschämte Rechnung
    erhalten.
    Ich werde nicht zahlen und erst mal abwarten
    ob die noch etwas schicken.
    Habe vorsorglich bei der Polizei in Düsseldorf
    eine Online Anzeige gemacht.
    Gruß an alle
    Jürgen

  71. Rosita sagt:

    Hallo,
    ich habe denen folgendes gemailt:
    Ich bitte sie, meine Mail aufmerksam zu lesen, denn es wird die letzte sein, die Sie von mir erhalten.
    1. Ich kündige mit sofortiger Wirkung meinen Account bei http://www.fabriken.de
    2.Da Ihre Ausführungen bezüglich einer Premium Mitgliedschaft und Information zu etwaigen Sonderkündigungsrechten nachweislich jeglicher Grundlage entbehren, setze ich Sie nunmehr davon in Kenntnis, dass von mir gegen Ihre Firma Anzeige wegen versuchten Betrugs bei der Polizeiinspektion xxxxx erstattet wurde unter dem Aktenzeichen xxxxx.
    Sollten Sie beabsichtigen, mich mit Mahnungen oder Inkassofirmen weiterhin zu belästigen, wird dies seine Wirkung verfehlen.
    Sparen Sie sich das Porto.
    —–
    Die Polizei hat mir empfohlen, auf nichts zu reagieren – auch nicht auf Inkassofirmen
    Rosita

  72. Helga sagt:

    Vielen Dank für die Aufklärung und dafür, dass sich so viele Betroffene gemeldet haben. Mir ist es ähnlich gegangen als ich heute diese Mahnung entdeckte. Genau der gleiche Inhalt wie bei allen anderen. Als ich mich auf der Seite fabriken. de einlockte war ein großer Hinweis mit „kostenfrei“. Nun das?! Habe schriftlich Einspruch gelegt und werde die Schreiben meinem Anwalt übergeben. Google ist eine tolle Sache und man findet selbst noch in solch einer Situation Hilfe. Findet Ihr nicht auch? Vielen Dank – Helga

  73. Anke sagt:

    Hallo,

    ich bin auch drauf reingefallen und froh, dass ich diese Seite auf Anhieb gefunden hab.

    Ich war auch noch so doof und habe bei der Hotline angerufen, wo mir eine Dame mit stoischer Ruhe versicherte, dass das alles total legal ist.
    Auf meinen Vorwurf, dass es Absicht sei, als Absender „noreply@fabriken.de“ zu nehmen, damit die Email mit der zukünftigen Kostenpflicht bei 98% der User im Spam-Ordner landet, sagte sie dreist, sie sei auch bei gmx und hätte sich die Email zur Kontrolle selbst geschickt und bei ihr wäre sie nicht im Spam-Ordner gelandet. Ich sollte mich doch mal an gmx wenden.
    FRECHHEIT!
    Ich hab dann einfach aufgelegt.

    Ich werde nichts unternehmen und abwarten, was passiert.

    Anke

  74. Bettina sagt:

    Bin auch betroffen, bin völlig fertig, möchte nicht zahlen, habe aber eine Heidenangst über den Rattenschwanz der dann folgen wird.
    Habe wohl letztes Jahr in diese Seite geschaut, war da jedoch kostenfrei, hätte niemals dort meine Daten hinterlassen wenn eine Rechnung auf mich zukäme. Man hat ja schon vieles im Fernsehen gesehen über diese Inkassofirmen die dann aufschlagen.
    Gruss Bettina

  75. Heinz sagt:

    Sachverhalt Rechnungen von Fabriken.de
    am 02.03.09 erhielt ich ebenfalls wie alle hier eine Rechnung von Fabriken.de.
    Die Rechtslage ist hier eindeutig, wie hier die § des BGB schon gelistet. Ich habe auf die email mit Sonderkündigungsrecht geantwortet. Hier hat eine Vertragsänderung stattgefunden. Auch wenn es kostenlos war, steht man durch Anerkennung der AGB in einem Vertagsverhältnis.
    Vertragsänderung bedeutet Sonderkündigungsrecht! Zudem habe ich diesem Unternehmen mitgeteilt das ihr Vorgehen rechtswidrig ist und zur Anzeige gebracht werden kann. Aktenkundig sind sie ja schon, etc. etc. Es kam doch tatsächlich eine Antwort von info@fabriken.de, Ihr Auftrag wird bearbeitet etc. Bisher kam es zu keinem weiteren Schriftverkehr. Achso, wer schon bezahlt hat, ist in die Falle eingestiegen und hat einen neuen Vertrag. Ich hoffe die Staatsanwaltschaft zeigt hier Interesse an dem Fall.

  76. Jeanette sagt:

    Hallo,
    ich habe auch eine Rechnung erhalten und mir ist bald alles aus dem Gesicht gefallen. Da ich von Deutschland in die Schweiz gezogen bin und dadurch auch andere Dinge zu regeln hatte, habe ich natürlich dann beim abrufen der E-Mails einen Schock bekommen. Vorallem habe ich die Newsletter auch nicht wirklich gelesen. Wer rechnet schon damit, dass da sowas auf einen zukommt. In einem Newsletter. Habe auch ein paar Mails an die Firma geschrieben, aber natürlich bis auf den Standardtext keine Antwort erhalten.
    Jetzt bin ich natürlich froh, dass ich nicht alleine mit der Sache dastehe. Nur stellt sich auch mir die Frage: zahlen oder nicht? Da ich in der Schweiz lebe, überlege ich, vielleicht hier zur Polizei zu gehen und Anzeige erstatten.
    Einen Anwalt habe ich natürlich nicht.
    Kann die Firma einem überhaupt was, obwohl man nichts akzeptiert und unterschrieben hat?
    Viele Grüsse Jeanette

  77. gerd sagt:

    Hallo Leute super das es solche Foren gibt wollte auch schon zahlen habe die Rechnung ebenfalls für die Community Rezepte- Ideen erhalten. Jetzt werde ich nur eine Anzeige erstatten und suche noch nach der Adresse für Akte 09, denn die nehmen soclhe Firmen schon länger auf den Kieker, mich würde nur interessieren ob unser Herr Franco genauso Kamerascheu ist wie die letzten Firmen Inhaber

    MfG
    Gerd

  78. Ruth sagt:

    Hallo,

    habe ebenfalls am 4/3. diese Zahlungsaufforderung von Connects 2 Content über 84,– Euro erhalten. Habe mich irgendwann letztes Jahr bei http://www.fabriken.de kostenlos registriert. Stellte aber umgehend fest, dass diese Seite mir nichts bringt. Habe die Homepage dann auch nicht mehr besucht. Habe keine Infomails erhalten mit Hinweis auf Sonderkündigungsrecht.

    War heute als ich die e-mail las total schockiert und wollte erst zahlen. Habe die Firma aber dann gegoogelt und mir Infos verschafft.

    Habe gerade unter https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/internet.php Strafanzeige wegen Betrugs gestellt.

    Werde am Montag die Sache mit meiner Rechtsschutzversicherung besprechen.

    Und auf KEINEN Fall bezahlen!!!!!!!

    Solchen Abzockfirmen muss man das Handwerk legen. Also Ihr anderen Betroffenen, stellt Strafanzeige gegen diese Firma.

    Viele Grüsse und lasst euch nicht bangemachen!

    Ruth

  79. Fritz sagt:

    Hallo,
    wie ich hier sehen kann ist es nicht nur mir so gegangen.
    Ich bin im Oktober 2008 auf die Seite fabriken.de gekommen und habe, nachdem ich nach versteckten Kosten suchte, mich mit meiner emailadresse angemeldet.
    Auf der Einstiegsseite stand in Großbuchstaben „Absolut Kostenlos“.
    Da die Seite aber nur absoluten Schrott enthielt habe ich sie nie wieder besucht. Umso überraschter war ich als ich letzte Woche eine Mahnung über eine Prämium Mitgliedschaft erhielt. Auf meine schriftliche Anfrage erhielt ich heute eine Rückmeldung die es in sich hatte.
    Ich werde mich am Montag mit der Polizei in Verbindung setzten, denn die erhaltene Antwort riecht kilometerweit nach Abzocke.
    Wenn weitere Personen aus Österreich ebenfalls auf diese Abzocker reingefallen sind, möchten sie sich bitte bei mir melden.
    f.kruisz@gmx.at
    Je mehr sich melden umso eher kann die Polizei was unternehmen. Denn laut Ecommerce Gesetz sind dies keine legalen Methoden.
    http://wko.at/recht-im-ebusiness

    Danke

  80. nico sagt:

    auch ich habe diese ominöse fabriken rechnung bekommen und gleich weidersprochen. bisher gabs keine antwort. allerdings stand heute ein interessanter artikel in der tageszeitung (thüringer allgemeine) und da stand definitiv NICHT zahlen. das ganze ist von der verbraucherzentrale erfurt geschrieben. was will man mehr….nico

  81. Bärbel sagt:

    Auch ich hab diese Zahlungsaufforderung erhalten,bin mir garnicht bewußt,das ich mich dort angemeldet habe,auch die Info das die Mitgliedschaft kostenpflichtig wird,ich hab nichts erhalten.Habe aber trotzalledem einen Widespruch geschrieben.Daraufhin kam die Mitteilung,das meine Anfrage(?) einen Mitarbeiter weitergereicht und bearbeitet wird.Seit dem 03.03.2009 warte ich darauf.Ich zahle natürlich auch nicht.Aber so kann man natürlich schnell zum Geld kommen.

  82. Petra Bräutigam sagt:

    Hallo
    Auch ich bekam am 03.03.09 diese ominöse Rechnung über 84,-€ für den 12-Monatszugang zu fabriken.de.
    Dabei habe ich mich im Dezember 2008 angemeldet, und zwar kostenlos.
    Nachdem ich diese bodenlose Frechheit schon bei nimimit.de erlebt habe, kann mich so etwas nicht mehr schocken.
    Aber nervig ist diese Angelegenheit trotzdem.
    Deswegen frage ich an dieser Stelle, ob es möglich ist eine Sammelklage gegen diese Internetabzocker durchzuziehen.
    Gemeinsam sind wir stark-oder?

  83. linda sagt:

    @Fritz
    Stelle deine Strafanzeige gleich bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf:

    und noch zum Nachlesen:

    http://www.evz.de/UNIQ123642150028296/doc1883A.html

  84. ulli sagt:

    Wir sind gleich doppelt betroffen, sowohl mein Mann als auch ich haben diese Zahlungsaufforderung bekommen, ich war vielleicht mal auf dieser Seite, kann mich aber nicht erinnern und habe weder im Jan. noch im Feb. eine Mail darüber bekommen, daß eine Mitgliedschaft kostenpflichtig ist. Werde nicht zahlen, hab doch kein Geld zu verschenken. Aber ganz klar ist mir nicht, soll man reagieren oder gar nichts tun?

  85. Conni sagt:

    Hi,

    ich habe auch schon so meine Probleme gehabt mit Kochrezepte.de und jetzt auch noch mit Fabriken.de. Ich werde diese Rechnung auch nicht bezahlen, weil mir nicht bewusst ist das ich vor 4Monaten eine kostenpflichtige Mitgliedschaft eingegangen bin. Und die Verbraucherzentrale hat es mir auch nochmal bestätigt.NICHT zahlen!!

    LG Conni

  86. Silke sagt:

    Habe gestern auch die Zahlungsaufforderung bekommen.Die angesprochenen 2 Mails, die darauf hinweisen, dass Fabriken.de jetzt kostenpflichtig sei, habe ich NIE bekommen.
    Bitte gebt mal bescheid wenn irgend jemand etwas erreicht hat.

    Danke Silke

  87. Anton sagt:

    Hallo Leute,
    tja wie es hier außsieht haben wir das gleiche Problem. Frage an Euch:
    Hat jemand die alte AGB ausgedruckt? Wenn ja bitte hier reinstellen wenn das machbar ist.
    Wer Druch schon AGB’s ein versuch ist es wert.
    Ich war bei der Polizei und sie sagte mir das es eine möglichkeit währe als Beweismittel das wir uns angemeldet haben mit der alte AGB und zwar Kostenlos, damit wir was in der Hand haben, oder auch die E-Mail bestätigung.
    Leider habe ich keine E-Mail und auch nicht die alte AGB.
    2 Frage ist: Zahlen JA oder Nein? Das Problem ist dann der Incasso wo später kommt und dann ist die Rechnung höher.
    Also bitte Eure Antwort.
    M.f.G.
    Anton

  88. Manu sagt:

    Habe gestern auch so eine Rechnung bekommen und war völlig geschockt, nun bin ich ein wenig beruhigter,nachdem ich dies hier lese,ich drohte dem mit Anwalt und mit RTL, wenn die Abzocker nicht sofort die Sache aus der Welt schaffen.
    Bis jetzt keine Antwort, bin aber am fest entschlossen ans Fernsehn zu gehen, denn wie man sieht betrifft es ja nicht nur einen.
    Von mir kriegen die keinen Cent!

  89. Anton sagt:

    Hallo Leute habe was gefunden bitte lesen!!!!!
    Vielleicht hilft es weiter!!!
    Ein Dankeschön an:
    http://www.computerbetrug.de/news/newsdetails/fabriken-de-verschickt-fragwuerdige-rechnungen-090302/

    Aktuelles
    fabriken.de verschickt fragwürdige Rechnungen
    Hunderte, vermutlich tausende Verbraucher bekamen heute unerfreuliche Post: eine „Zahlungsaufforderung“ der Internetseite fabriken.de. Einschüchtern lassen sollten sich Betroffene allerdings nicht. Fabriken.de dürfte es schwer haben, seine Forderungen durchzusetzen.
    Die Betreiber der Seite fabriken.de hatten noch bis vor wenigen Wochen mit dem Slogan „Kostenlose Schnäppchen-Community“ um Anmeldungen geworden. Mitte Januar dann verschickte die Betreiberfirma, die Düsseldorfer Connects 2 Content GmbH, einen Newsletter. Und der hatte es in sich. Unter dem eher unscheinbaren Punkt „Änderung der Teilnahmebedingungen“ erklärte die Firma, dass fabriken.de ab Februar 2009 kostenpflichtig werde. Wer künftig nicht zahlen wolle, so die Meinung der Betreiber, müsse aktiv werden und schriftlich kündigen.
    Dass eine derart gravierende Vertragsänderung per Newsletter nach Meinung von Juristen gar nicht möglich ist, störte die Connects 2 Content GmbH offensichtlich nicht.
    Am heutigen Montag nun platzte dann – nicht ganz unerwartet – die Bombe. Die Betreiber von fabriken.de schickten ihren Community-Mitgliedern saftige Rechnungen:
    wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Premium-Mitgliedschaft der Internet-Community Fabriken.de. Nachdem wir Sie am 14.01.2009 und 10.02.2009 über die zukünftige Kostenpflichtigkeit von Fabriken.de informiert haben, wurde das Ihnen gesetzlich eingeräumte Sonderkündigungsrecht nicht in Anspruch genommen.
    Wir freuen uns daher, dass unser Angebot Ihren Zuspruch gefunden hat und erlauben uns, für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung das vereinbarte Nutzungsentgelt gemäß der folgenden Aufstellung in Rechnung zu stellen:
    12-Monatszugang für Fabriken.de – 84,00 EUR
    Zeitraum: 01.02.2009 – 01.02.2010 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    zu zahlender Rechnungsbetrag: 84,00 EUR
    hieß es in den Mails wörtlich.
    Bei vielen Betroffenen löste die unerwartete Forderung trotz der eindeutigen Rechtslage Verunsicherung aus. Die meistgestellte Frage im Forum von Computerbetrug.de: „Muss ich das jetzt bezahlen?“
    Die Antwort ist relativ einfach: Eine kostenlose Mitgliedschaft in eine kostenpflichtige umzuwandeln, ist ohne Einwilligung des Kunden gar nicht möglich. § 305 BGB besagt, dass AGB nur dann Bestandteil eines Vertrags werden, wenn die andere Vertragspartei – also in diesem Fall der Kunde – mit ihrer Geltung einverstanden ist. Sprich: Nur, wer ausdrücklich zugestimmt hat, dass er für den Service von fabriken.de Geld bezahlen will, muss das auch tatsächlich tun. Wer damals unter Zusage einer kostenlosen Community Mitglied wurde, kann nachträglich nicht zur Kasse gebeten werden.
    Da in diesen Fällen keine kostenpflichtigen Verträge zustanden kamen, muss den Rechnungen der Connects 2 Content GmbH auch nicht widersprochen werden – auch wenn die Firma möglicherweise weiter drohen und mahnen wird.
    Dass die Düsseldorfer Firma mit ihren angeblich bestehenden Forderungen vor Gericht zieht, ist indes nicht zu erwarten. Sie würde auch ziemlich auf die Nase fallen.

  90. Ruth sagt:

    Hallo Anton,

    ich habe mich am 4/10/08 bei http://www.fabriken.de registriert. Die Bestätigungs-e-mail s. unten: Registrierung wurde als kostenlos bestätigt.
    Bestätigungs-e-mail von fabriken.de:
    ———————————————–
    Hallo ruth, bitte aktivieren Sie Ihren kostenlosen Account bei fabriken.de!Klicken Sie auf folgenden Link um die Aktivierung abzuschließen: (xxxx Link gelöscht) Mit dem klick auf den Link wird Ihr neuer fabriken.de – Account freigeschaltet. Mit freundlichen Grüßen,Ihr fabriken.de Team

    Anzeige erstatten! Nicht bezahlen. Spreche Montag mit dem Anwalt, ob ich überhaupt auf die e-mail antworten muss. Glaube aber nicht, habe schon gestern Anzeige gestellt. Siehe meinen gestrigen Eintrag.

    Mfg,
    Ruth

  91. Waltraud sagt:

    Auch ich bin in die Fänge dieser Firma geraten. Habe im Oktober mich registrieren lassen,weil das Angebot kostenlos war. Seitdem habe ich die Seite nicht mehr genutzt. Die in dem Rechnungsanschreiben angegebenen Mails zur Kostenpflicht habe ich nicht bekommen. Dies habe ich der Fa. gemailt, aber aus einem nichtssagenden Zwischenbescheid nichts gehört. Zahlen werde ich auf keinen Fall und morgen Anzeige erstatten.
    Gruß Waltraud

  92. Helmut sagt:

    Hallo, Ihr
    Hab auch vor einigen Tagen die gleiche Rechnung für Fabriken.de bekommen.
    Ich hab dann gleich widersprochen und ein paar saftige Sätze mitangefügt. Bis jetzt wurde nicht geantwortet.
    Selbstverständlich sehen die von mir keinen Cent.
    Danke, daß es euch gibt.
    MfG.
    Helmut

  93. Peter sagt:

    Hallo an alle,

    soll nicht unhöflich sein, aber ausnahmesweise in GROSSBUCHSTABEN:

    SCHLAGE VOR; KEINE ANZEIGE BEI DER ÖRTLICHEN POLIZEI ZU ERSTATTEN, SONDERN DIREKT BEI DER

    STAATSANWALTSCHAFT DÜSSELDORF.

    Für die Polizei ist das jeweils nur ein kleiner Fall, die Masse der Anzeigen hat mehr Macht. Zusätzlich wird durch die Konzentration ein öffentliches Interesse bestätigt. Weiterhin ist es für den Staatsanwalt deutlich mehr Arbeit, alle Verfahren einzustellen, als ein Strafverfahren zu eröffnen.

    Übrigens habe ich in meinem persönlichen Widerspruch enge Fristen für Eingangsbestätigung und Rücknahme gesetzt. Weiter eine Aufwandsentschädigung von 35,– € für meine Mühen des Widerspruchs gefordert. Glaube nicht das von dort fristgerecht erledigt wird, dann erfolgt Anzeige wie oben.

  94. Viola sagt:

    Hallo!
    Bei wenn kann man sich wegen der Sammelklage
    melden, möchte auch mit machen!
    Ich glaube was zusammen, gegen diese Firma zu
    unternehmen, ist sehr gut. Leider habe ich keine
    Erfahrung auf dem Gebiet!
    Macht alle mit!!!!!

  95. Reinhard Schlüter sagt:

    Hallo!
    Ich bin auch betroffen und würde mich einer Sammelklage anschließen.
    Bei hiesiger Polizei vorgesprochen, um Anzeige zu erstatten. Der Beamte wollte sich erstmal schlau machen und mich nächste Woche Benachrichtigen.
    Bezahlen werde ich definitiv nicht.
    Gruß Reinhard

  96. Dieter 39 sagt:

    habe auch diese Zahlungsaufforderung von Connects2Contens erhalten. War bei der Verbraucherzentrale habe dort mit einem Rechtsanwalt gesprochen. Antwort:alles was diese Abzocker schicken in den Papierkorb! Es kann nichts passieren.
    An einer Sammelklage würde ich mich auch beteiligen.
    Gruß Dieter

  97. Iris Evers sagt:

    Hallo,

    ja auch ich schließe mich dann mal an.
    Zumal ich mich nicht mal dort angemeldet habe. Bin schon sehr überrascht! Sammelklage!!! Bin dabei…bei mir ist es genauso gelaufen, wie oben bereits mehrfach beschrieben. Wird Zeit, dass da was geschieht.

    MFG
    I.Evers

  98. Iris Evers sagt:

    Anzeige erstatten ist ne gute Idee!!!
    Mach ich auch morgen.

    Liebe Grüße

  99. Brigitte sagt:

    Habe auch diese besagte Rechnung erhalten. Werde morgen zur Polizei gehen und Strafanzeige erstatten.Habe bereits Erfahrung mit solchen Internettabzocken . Bin schon 3 mal damit bombadiert worden. Meine Empfehlung: NICHT BEZAHLEN. Wenn man denen nur richtig droht nehmen die nämlich abstand von ihren Forderungen.nur nicht ängstlich sein.Wehrt euch

  100. Helmut sagt:

    Hallo,

    Diesmal aus Österreich, mit dem gleichen Problem der Abzocke von „Fabriken.de“.
    Hab´ auch vor einigen Tagen die gleiche offene Forderung (Rechnung) von/für die „kostenlose“ Nutzung von Fabriken.de bekommen.

    Hatte mich im September 2008 registrieren lassen. Seitdem aber, habe ich die Seite nicht mehr genutzt.
    Würde auch sagen nicht zahlen.
    Es gibt auch sicher noch andere betroffen, hier in Österreich. Frage: was tun, hier in Österreich ? Auf jeden Fall all dass was sein muss:
    Eine Anzeige bei der Polizei und ebenso einen Anwalt einschalten!

    Liebe Grüße
    Helmut

  101. Karin sagt:

    Hallo
    auch ich habe eine solches Mail mit einer Rechnung bekommen.
    Habe per email und Fax sofort Widerspruch eingeleget. Bis heute hat sich keiner gemeldet.

    Diesem Kerle gehört das Handwerk gelegt!

  102. Peter sagt:

    Sammelklage?

    So was gibt es in Deutschland nicht!!! Zumindest nicht bis vor ca. 1 Jahr!!!

    Übrigens, weshalb wollt ihr klagen? Eine Zivilklage wird auf Antrag abgewiesen werden. Die Kosten wären dann bei Euch.

    Das einzige was wirklich wirkungsvoll sein wird, ist ein Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Alles andere wird im Sande versickern, die örtliche Polizei wird oft überfordert sein und sich wegen einzelner 84,– € kein Bein ausreissen.

    *********************************************
    Also Brief nach Düsseldorf mit:

    Ich stelle hiermit Strafantrag gegen FIRMA + Geschäftsführer wg. Betrugs und sonstiger in Frage kommenden Straftaten.

    Habe am tt.mm.jj folgende als Anlage beigefügte Rechnung erhalten. Ich stehe mit der Firma in keiner Vertragsverbingung, die diese rechtfertigt. Ich habe mit der Firma lediglich eine Vereinbarung über die kostenlose Nutzung ihres Info-Portals.

    Nach meinen Informationen aus div. Internetforen ist mir bekannt, dass zahlreiche (geschätzte 100 Personen) ebenfalls die gleiche Rechnung ohne entsprechende Grundlage erhalten haben. Weiterhin ist zu vermuten, dass das gleiche Unternhemen evtl. unter anderem Namen weitere gleichwertige Rechnungen für andere von ihr betriebene Websites versendet.

    Die Vielzahl der Fälle lässt mich gewerbsmäßigen Betrug vermuten.

    Ich bitte Sie, mich über den Ausgang der Ermittlungen, bzw. Strafverfahrens zu informieren.

    Unterschrift
    *******************************************

    Ihr müsstet dass nur noch ein wenig ausformulieren, sollte aber schon reichen.
    Normalerweise sollte sogar eine eMail reichen.

  103. Meiner minderjährigen Tochter wurde ebenso eine Rechnung in Höhe von 84,00 € per e-mail übersandt, von der sie mir gestern erzählte. Sie ist vor ewigen Zeiten mal auf der Seite Rezepte-ideen.de gewesen, weil sie gerne kocht.
    Ich habe mir diese zweifelhafte Rechnung gerade ausgedruckt. 14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz (!!!) für eine beruhigende Musik unter der angegebenen Tel.-Hotline 01805114030-4. Also nicht anrufen, sondern den rechtswidrigen Vorgang gleich zur Anzeige bei der Polizei bringen. Dies werde ich heute jedenfalls noch erledigen, besonders nach dem ich mich von dem Ausmass des Betruges im Internet gerade überzeugen konnte. Und noch etwas: vielleicht sollte man solche Machenschaften gleich auf Seiten wie Gomopa melden. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wieviel kriminelle Energie sich gerade über das Internet verbreiten lässt. Aber eines vergessen die Verursacher schon. Das web ist eben auch Multiplikator bei der Aufklärung solcher Abzocke-Versuche. Für wie dumm halten solche Typen wie Tomas Franco (ob es den überhaupt gibt, ist die eigentliche Frage…)die Internet-User???
    Und noch etwas, und jetzt an die Damen und Herren der Connects 2 Content GmbH (übrigens das H wird groß geschrieben, siehe Rechnungs-Fußzeile):
    Belästigen Sie meine minderjährige Tochter nicht weiter mit Ihren e-mails. Verschwinden Sie ganz einfach aus dem Internet!!!
    Mein Anwalt hat eigentlich Wichtigeres und Nützlicheres zu tun.

  104. Marco sagt:

    Auch meine Frau hat eine solche Rechnung bekommen. Lächerlich und rechtlich total haltlos! Ich habe den Rat der VZ Hamburg beherzigt, der auf der Homepage zu lesen ist: http://www.vzhh.de/~upload/rewrite/TexteTelekommunikation/AbofalleHandwerklegen.aspx

  105. Anne sagt:

    Hallo,
    ich habe am Mittwoch, 4.März auf die Mail der Buchhaltung von Fabriken.de, von wo aus ja die Zahlungsaufforderung kam, geantwortet! Erst am Samstagabend bekam ich die Nachricht, dass die Mail nicht dem Empfänger zugestellt werden konnte! 3 Tage später!! Normalerweise, angenommen man hat einen Fehler in der eMail-Adresse geschrieben, ist so etwas dann innerhalb weniger Stunden schon zurück! Da ist doch was oberfaul!

  106. Helga sagt:

    Auch ich erhielt am 03.03.09 eine derartige Rechnung. Am Wochende gab es im Kölner Stadtanzeiger diesbezüglich auch einen Artikel, in dem diese Firma per Namen genannt wurde. Ich habe das Schreiben der Verbraucherberatung per Einschreiben mit Rückantwort geschickt und werde bei einem Mahnbescheid Einspruch erheben. Das dürfte es dann gewesen sein.

    By Helga

  107. Marc sagt:

    Hallo,

    auch ich habe eine Rechnung der Connects 2 Content GmbH erhalten.

    Ich werde den Betrag garantiert nicht bezahlen.
    Nachdem ich mich in meinem Umfeld erkundigt habe,werde ich diesen Herrn Franco informieren, dass er auf mein Geld lange warten kann.
    Dann werde ich die Rechnung bis auf weiteres ignorieren.
    Sollte ich dann dennoch was von dem guten Herrn oder evtl. dem Inkassobüro hören, werde ich Strafanzeige wegen Betruges stellen.

    Ich hoffe nur, dass nicht all zu viele Personen
    diesem T. Franco auf den Leim gegangen sind.

  108. Brigitte sagt:

    Hallo, mich hat es ebenso erwischt von Rezepte-Ideen.de, war wie viele Betroffene im ersten Moment fix und fertig – aber nachdem ich alle Beiträge hier gelesen habe, geht es mir deutlich besser. Vielen Dank an alle, auch ich zahle nicht.

  109. urs129 sagt:

    Hallo,
    und noch ein Opfer dieser dubiosen Geschäftemacher. Auch ich war erst etwas verwundert, ich kann mich an eine Anmeldung gar nicht erinnern und mails bzgl. Kostenfplicht sind auch bei mir Fehlanzeige. Aber wie schon einige vorher schreiben, diese Leute sind doch sehr dumm, so wie sie das Internet für Ihre Abzocker nutzen, nutzen andere das Medium, um sich über die Abzocker schlau zu machen und in so einer große Runde von „Geschädigten“ sieht die Sache gleich weniger dramatisch für einen aus.
    mfg urs129

  110. stefan sagt:

    Sehr geehrte/r Herr / Frau XXXXX,

    wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Premium-Mitgliedschaft der Internet-Community Fabriken.de.
    Nachdem wir Sie am 14.01.2009 und 10.02.2009 über die zukünftige Kostenpflichtigkeit von Fabriken.de informiert haben, wurde das Ihnen gesetzlich eingeräumte Sonderkündigungsrecht nicht in Anspruch genommen.

    Wir freuen uns daher, dass unser Angebot Ihren Zuspruch gefunden hat und erlauben uns, für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung das vereinbarte Nutzungsentgelt gemäß der folgenden Aufstellung in Rechnung zu stellen:
    12-Monatszugang für Fabriken.de – 84,00 EUR
    Zeitraum: 01.02.2009 – 01.02.2010 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    ————————————————————————–
    zu zahlender Rechnungsbetrag: 84,00 EUR

    diese beiden mails habe ich niemals erhalten.
    werde anzeige wegen versuchtem betrug erstatten.
    finde solchen „menschen“ gehöhrt das handwerk
    gelegt.

    mfg

    spucki

  111. uwe sagt:

    Hallo,

    es gibt eine weitere seite die mit den selben Tricks arbeitet.

    auch hier wird von Cennects2 content gmbh zur kasse gebeten.

    ich habe mich vor einiger zeit auf http://www.rezepte-ideen.de registriert. es war kostenlos.

    vor einigen tage erhielt ich per email ein schreiben mit dem selben wortlaut und der aufforderung zur zahlung einer mitgliedschaft, wie bei die user die auf fabriken.de waren.

    es ist eine riesen sauerei wenn sollche leute mit diesen machenschaften durch kämen.

    gruß

    uwe

  112. repokdm sagt:

    Hallo

    ich bin ebenfalls ein Betroffener, der sich mal kostenlos bei http://www.Rezepte-Ideen.de angemeldet habe.
    Die Rechnung kam ohne Vorwarnung am 4.3.09.
    Meine Emal kam ohne Zustellung zurück, ein Einschreibebrief wurde bisher vermutlich nicht abgeholt.
    Eine Zahlung wird nicht erfolgen.

    Ich erstattete Strafanzeige und Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Betrug.
    Eine Anzeige bei der Polizei ist erfahrungsgemäß sehr langwierig und kommt erst Monate später dort an, wo sie hingehört.

    Hoffendlich bezahlt keiner die Rechnung aus Angst vor weiteren Drohungen dieser Betrüger.

    MfG
    repokdm

  113. Sabine sagt:

    Hallöchen,
    auch ich habe gestern „tolle“ Post von Connects2 erhalten. Beim lesen dieser Zahlungsaufforderung kam die gesehene Sendung auf SAT1 „Akte `09“ wieder in Erinnerung.
    Man kann auf der „Senderseite“ einen Widerruf ausfüllen.

    http://forum.sat1.de
    Musterbrief zur Abwendung unberechtigter Forderungen(insb. Internetabzocke)

    Hab´ich auch gleich gemacht und diesen per FAX Connects2 zukommen lassen. Heute gleich noch eine STRAFANZEIGE gestellt – gengen diese Firma.
    Hoffe konnte auch etwas beitragen um diesen Internet-Schlepern Stolpersteine in den Weg zu legen.
    Maximale Erfolge wünscht
    Sabine

  114. Sarah sagt:

    Hallo

    habe gerade meine Mails gechecked und diese Mail von o.g. Firma gelesen. Da ich schon länger meine Mails nicht mehr lesen konnte habe ich noch zugriff auf die vom Feb. und musste feststellen, das ich im Feb. keine von denen genannte Mail bekommen habe! Jetzt habe ich dieses vermeidliche Abo gekündigt. Die RG muss ich doch nicht betahlen, oder? Für mich ist das eine ganz klare Betrugssache, oder sehe ich das flasch?

    Vielen Danke,

    Sarah

  115. Jürgen sagt:

    Hallo
    Heute stand folgender Artikel in der Zeitung :

    Kostenlose Einkaufstipps und Rezeptideen hat ein
    28-Jähriger in seine Internetforen angeboten.
    Dann allerdings änderte er die Geschäftsbedingungen : Plötzlich sollten die
    Mitglieder 84 Euro im Jahr zahlen. Die Kripo
    hat ermittelt, dass der Mann die Nutzer offensichtlich nie über diese Änderung informierte. 300 Anzeigen wurden bisher gegen
    ihn erstattet . Seine Konten sind eingefroren.
    Die Polizei sucht weitere User der Foren
    http://www.fabriken.de und http://www.Rezepte- Ideen.de

    Tel 0211/8700.

    Also dann mal los, meine Anzeige gegen diese
    Abzocke laüft schon.
    Gruß an alle
    Jürgen

  116. Marco sagt:

    An alle Geschädigten (also die, die schon Geld überwiesen haben)!!!
    Bitte mal die Pressemitteilung der Polizei Düsseldorf lesen…

    Kommentar vom Tutsi:
    Danke Dir, hatte dazu gerade einen netten Artikel geschrieben:
    Polizei ermittelt gegen Connects 2 Content GmbH

    Gruß aus Berlin!

  117. Iris Evers sagt:

    Nun sind es 301 Anzeigen 🙂

    Liebe Grüße an alle Mitgenervten

  118. Dorothea Kübler sagt:

    Jetzt sind es 302 Anzeigen. Bekam auch eine Zahlungsaufforderung über 84 Euro von der Firma Connects 2 Content GmbH über eine Mitgliedschaft, die ich nie eingegangen bin. Habe natürlich nicht bezahlt. Werde die Polizei informieren.

    Grüße an alle. Bin froh, dass ich nicht alleine dastehe.

  119. Heinz sagt:

    hier nur noch eine Info dazu.
    http://winfuture.de/news,45796.html
    Gruß Heinz

  120. Tanja sagt:

    Hallo an alle!

    Habe genau wie Ihr – irgendwann letztes Jahr – Fabrikverkauf angeklickt. Dort stand nix von einem Abo oder sonst etwas.
    Habe nun auch die tolle Email der Connects 2 Content GmbH erhalten. 84 € für was???
    Habe aber die beiden vorgenannten Emails nicht erhalten.
    Werde ebenfalls nicht darauf reagieren. Nur falls ein Mahnbescheid eingeht, muss innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung Widerspruch eingelegt werden.
    Aber da es mittlerweile so viele Betroffene gibt, gehe ich nicht davon aus, dass überhaupt irgendetwas kommt.
    Gut, dass ich nicht die einzige bin. Habe schon echt an mir gezweifelt.

    Viel Glück Euch allen

    Tanja

  121. Jessica sagt:

    Ich habe mich ebenfalls angemeldet auf fabriken.de letztes Jahr als dieses kostenlos war. Dann kam eine Zahlungsaufforderung mit dem Hinweis dass ich informiert wurden bin – von wegen! Ich hatte einen schock erst mal, denn ich hatte die Seite nie genutzt und würde grundsätzlich nichts abschließen um Geld zu zahlen für keine lebensnotwengigen Seiten. HAbe mir Rat eingeholt bei einem Fachmann und eine Beschwerde an die Firma gesendet. Mal schauen, ob da noch mal wieder was kommt, was nicht rechtens ist….

  122. Peter sagt:

    Hallo,

    habe am 04.03.09 auf die Zahlungsaufforderung geantwortet.
    ———————————————–
    Ausriss:

    Ich gebe Ihnen Gelegenheit, sich hierzu zu äußern:

    1. Ich erwarte die Eingangsbestätigung dieser eMail per 05.03.2009
    2. Ich erwarte Ihre Stellungnahme incl. Widerruf der Zahlungsaufforderung per 06.03.09.
    3. Für meine Mühen und dieses Schreiben wegen Ihres Betrugsversuchs fordere ich Ersatz in Höhe von 35,– € per Postanweisung und 13.03.09 hier eingehend.

    Sollte die Angelegenheit nicht wie von mir vorgegeben per 13.03.09 abschließend erledigt sein, werde ich ohne weitere Ankündigung Strafantrag stellen und ….
    ———————————————-

    Die 35,– € sind für meine Aufwendungen gedacht, dies ist hier von Österreich im Rahmen einer Betrugsanzeige möglich.

    Vielleicht sollte man mal prüfen, ob dass von Deutschland aus auch möglich ist, vor einiger Zeit war es meiner Kenntnis nach definitiv so.

    Nachdem die Staatsanwaltschaft jetzt die Finger auf dem Konto hat, kann man dieses Geld evtl. sogar bekommen.

  123. Nelly sagt:

    Hallo,
    auch ich habe gestern so eine tolle Rechnung von der Firma Connect 2 Content GmbH erhalten.Diese wurde allerdings schon am 03. März per E-Mail an mich verschickt. Da ich die ganze Zeit krank war, und ich auch nicht die Zeit hatte gross meine Nachrichten zu lesen, traf mich natürlich auch demnach gestern der Schlag, als ich diese Rechnung in Höhe von 84,00 Euro bezahlen sollte. Ich hätte eine Frist bis zum 13. März. Ja, nun hatten wir gestern den 13. März und vor lauter Panik noch irgendwelche Mahnkosten zu zahlen (diese kündigten sie nämlich auch gleich mit an), war ich natürlich wirklich so blöd (man möchte es nicht glauben)und habe diesen Betrag auch noch überwiesen. Diese 2 Newsletter habe ich auch bekommen, jedoch habe ich mich im letzten Jahr Dezember dort angemeldt und da war das ganze kostenlos. Denn ich lese mir immer alles ganz genau durch (AGB´s), auch wenn es manchmal ganz schön nervig war. Und sobald ich etwas von Gebühren oder ähnliches gelesen habe, habe ich mich erst garnicht angemeldet. Letztes Jahr im Dezember habe ich mich angemeldet, habe einmal reingesehen, festgestellt, dass das nichts für mich ist. Seitdem war ich das letzte Mal auf dieser Seite. Natürlich habe ich dadurch auch nicht mitbekommen, dass mir überhaupt Newsletter zugemailt wurden. Ich werde mir auf jeden Fall am Montag gleich wieder den Betrag zurückbuchen lassen und dann erstmal abwarten. Bei der Polizei habe ich eine Anzeige gemacht. Ansonsten muss ich wohl einen Rechtsanwalt einschalten.
    Grüsse
    Nelly

  124. Jenny sagt:

    Hallo,

    so eine Rechnung habe ich auch bekommen, und so blöd wie ich bin natürlich auch bezahlt! Ich bin völlig verzweifelt !Was soll ich nur machen?

  125. W.Lehmann sagt:

    Hallo!
    Habe auch eine Rechnung erhalten,war bei Fabriken.de.Eine eMail habe ich nie erhalten.
    War aber bei Verbraucherzentrale,wo auch schon
    solche Rechnungen eingegangen sind. Habe einen
    Widerspruch per Rückschein geschickt,welcher von der Firma nicht abgenommen wurde.Bezahle keinen Euro an diese Abzocker.Sevilla-Fan

  126. QP sagt:

    Hallo, ich bin schockiert über Zahlungsaufforderung 80 €. Wofür ???
    Besonders nicht mehr als 3 x geguckt seit 3 Monaten zu haben. Nur ab und zu bei EBAY, AMAZONE, AUTOMOBILE oder IKEA zum gucken, da ich Mitgliedschaft bei der Firma IKEA ( ohne Kosten und Gebühr) Ich versuche einpaar Mal per Post, per Email und per Telefongespräch, um diese Personen zu fragen. Sie geben mir weder Antwort auf meine Email Schreiben un Post zum sofortigen Löschen der Mitgliederschaft noch keine gingen an Telefon Apparat.

  127. Margot sagt:

    habe heute wie angekündigt von Connects rezept-idee.de meine zahlungsaufforderung erhalten. habe dies gleich wieder zur staatsanwaltschaft nach frankfurt gesendet. die staatsanwaltschaft frankfurt ist spezialisiert für internetabzocken lt. verbraucherschutz. mal sehen was kommt.

  128. Monika sagt:

    hallo..hab auch erst den stress mit opendownload gehabt, hab nicht bezahlt, nur angerufen und denen die meinung gegeigt,und jetzt bekomm ich eine mahnung von Fabriken.de…hab nichts bekommen von wegen jetzt zahlungspflichtig…ich bezahle nicht…denn diese ganzen drohungen mit gericht und Inkasso….nur Panikmache!!! Kann man diese Abzocke denn nicht irgendwie verbieten oder was dagegen unternehmen? Wenn die Polizei ermitttelt, warum dürfen die das denn immer noch? Ich versteh das ganze einfach nicht…hab neulich einen Bericht in Akte im TV gesehen, auch so ein ähnlicher Fall…die sagen, wenn 5 so dumme bezahlen, hat sich das schon rentiert für die! Ich geh an die öffentlichkeit, sollte das so weiter gehen, bin mit einem Reporter von Akte und Planetia in Verbindung, die freuen sich, wenn sie solche Fälle auf den Tisch bekommen!!

  129. Lars sagt:

    Auch ich möchte eindringlich vor dem dubiosen Geschäftsgebahren der Firma Connects Content GmbH warnen. Habe im Fernsehen davon erfahren und werde mich hüten die Dienste dieser „Firma“ in Anspruch zu nehmen.

  130. Fabian sagt:

    Ich habe diese Rechnung mit der Zahlungsaufforderung ebenfalls bekommen!

    Habe mich Mitte letzten Jahres auf der Seite angemeldet, damals hieß es kostenlos! Jetzt das!!!

    12 Mon. für 84 €, die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank, bin stink sauer! Zudem ich nicht einmal auf dieser blöden Seite war um irgendwas zu gucken! Echt ätzend dieser Verein!

    Kann man sich nicht zusammen schließen und eine Sammelklage machen!? Wäre evtl. die Wirkungsvollste Methode, oder nicht!?

    Also, bloß nicht auf dieser Seite anmelden, geht nach hinten los!!!

    Mfg an alle Betroffenen

  131. Gela sagt:

    Nachdem ich gestern einen weiteren einspruch gegen die 2. forderung erhoben habe, habe ich heute folgende mail erhalten:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre Support-Anfrage bei der Connects 2 Content GmbH:

    wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir aus den Ihnen schon mitgeteilten Gründen auf der geltend gemachten Forderung in voller Höhe bestehen bleiben.

    Zwischen Ihnen und der Connects 2 Content GmbH besteht ein rechtsgültiger Vertrag über die Nutzung des Datenbankangebotes gemäß der Ihnen vorliegenden Rechnung.
    Hinsichtlich der Einzelheiten verweisen wir auf unsere Ausführungen, insbesondere hinsichtlich der von Ihnen nachweislich gelesenen und akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere der AGB – Absätze 3.2 und 9.1:

    3.2 XXX kann Informationen und Erklärungen, die das Vertragsverhältnis betreffen, an die E-Mail-Adresse des Kunden schicken. Der Kunde wird die E-Mail-Adresse, die XXX gegenüber als Kontaktadresse dient, regelmäßig abrufen und für die Funktion und Empfangsbereitschaft des E-Mail-Accounts sorgen.

    9.1 XXX behält sich das Recht vor, die Vertragsbedingungen (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) jederzeit zu ändern. In einem solchen Fall wird XXX seine Mitglieder über die Änderung informieren. Geht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung keine abweichende ausdrückliche Erklärung des Nutzers bei XXX ein, gilt die Änderung der Vertragsbedingungen als angenommen. Auf die besondere Bedeutung der Änderungen wird bei Beginn der Frist in einem solchen Fall gesondert hingewiesen.

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihnen unter dem Gesichtspunkt des Verzugsschadens weitere Kosten über den Forderungsbetrag hinaus entstehen können. Dies gilt insbesondere dann, wenn wir zur Forderungsdurchsetzung Dritte beauftragen müssen oder gerichtliche Schritte einleiten.

    Wir fordern Sie daher auf, den in Rechnung gestellten Betrag fristgerecht zu begleichen.

    Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen ebenfalls unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0180 5114030-4 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können von den Preisangaben abweichen) zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Connects 2 Content GmbH – Kundenbetreuung

    ————————————————————————–
    Connects 2 Content Gmbh – Spanger Str. 38a – 40599 Düsseldorf
    Geschäftsführer: Tomas Franco
    HRB 59974 Amtsgericht Düsseldorf
    Steuernummer: 106/5736/0081

  132. heike sagt:

    Ich habe auch solche Zahlungsaufforderung bekommen und war total verärgert auf einmal zur Kasse gebeten zu werden.
    Plötzliche Änderungen des AGB ohne vorherige Ankündigungen – ist das Rechtens?
    Auch ich hatte mich vor einiger Zeit für den kostenlosen Eintrag bei Fabriken.de entschieden und war geschockt nun zahlen zu müssen.
    Der Ablauf war genauso wie es in den anderen Mitteilungen auf dieser Seite geschildert wurde.
    Ich hatte sogar bei der Service -Hotline angerufen was das soll. Mir wurde geantwortet: auf das System im Computer ist im Moment kein Zugriff, es ist alles rechtens und um Mahnkosten zu vermeiden solle ich zahlen. Und der Vertrag gilt wie üblich 2 Jahre. Abzocke!!!
    Solche Leute gehören verboten!
    Ehrlich gesagt wollte ich das auch schon zahlen , hab ich aber nicht.
    Und es ließ mir keine Ruhe- und ich stöberte im Internet, kam auf diese Seite.
    Danke und cool kann ich nur sagen, das es solche Seiten hier gibt.

    viele Grüße
    Heike

  133. Markus sagt:

    Hallo zusammen,

    auch ich habe letzte Woche von C2C eine Rechnung i. H. v. 84,00 Euro erhalten. Da ich mich jedoch nie bei Fabriken.de oder sonst noch wo registrieren lassen habe, werden die keinen einzigen CENT von mir sehen. Die Zahlungsfrist ist auch längst überschritten und ich habe bis heute keine Mahnung erhalten!

    Ich habe diese unseriöse Firma schriftlich aufgefordert meine Daten zu löschen, was aber nicht daran hindert das sie jetzt eine Anzeige erhalten!

    Ich hoffe das sich somit die Angelegenheit, auch wenn ich es nicht glauben kann, für mich erledigt hat.

    Laßt euch nicht entmutigen, gemeinsam sind stark und machen diese Firma PLATT!

    Viele Grüße
    Markus

  134. lalotte sagt:

    Ich hätte nie geglaubt, selber Opfer einer solchen Schwindelei werden zu können! Mir geht es wie vielen anderen, die bereits geschrieben haben!
    Ich habe mich im September 2008 bei fabriken.de eingelocht…nix sinniges finden können und nie wieder die site besucht, da sie völlig nutzlos ist…von wegen „viel billiger da Werkverkauf und so“.

    Auch ich habe damals alle Texte sorgfältig gelesen und keinerlei Hinweise auf eine eventuell anstehende Gebühr gefunden, sonst hätte ich niemals mein sogenanntes Account aktiviert!
    An Newsletterzusendungen kann ich mich nicht erinnern, selbst wenn ich diese bekommen haben sollte, sind sie ungelesen in den „Papierkorb“ gewandert. Ich bekomme zu viel Reklame und Spam, habe weder Zeit noch Lust, alle ungewünschte mail zu lesen. Ein anderer User hatte einen tollen Vergleich: Ein Pizzabäcker, der seine Reklamezettel in die Briefkästen schmeißt und dann abkassieren will.

    >>Über Newsletter verschickte AGB-Änderungen, die noch dazu solch gravierenden Charakter haben, sind nicht vertragsrelevant, denn derartige Änderungen bedürfen der Zustimmung von mir !!!
    Newsletter stehen in etwa auf einer Stufe mit Pizza-Werbungen im Briefkasten. Da kann der Pizzabäcker auch kein Lieferrecht ableiten.<< von 44scanner on Mrz 5, 2009

    Ich habe ein ganz anderes Problem:
    Ich kann mich nicht erinnern, ob ich auch meinen Wohnsitz, Tel.nr etc. bei fabriken.de angegeben habe. Um dies zu kontrollieren müßte ich mein account aufs neue aktivieren und das will ich natürlich nicht!
    Was zu tun?

    Uns allen viel Erfolg und Toi Toi Toi für diese Schmierenkomödie !!!

  135. Anne sagt:

    An meiner Zahlungsaufforderung ist als Anhang eine Rechnung im Originalformat auf einem Briefbogen der Firma Connects2Content GmbH, mit meiner kompletten Anschrift!! Ich kann mich nicht mehr dran erinnern, ob ich das im Herbst so ausgefüllt habe. Sonst haben sie die Daten irgendwo anders her!?! Ich habe nachgeschaut, aber im Account kann man nichts erkennen!! Es ist alles schon sehr merkwürdig!! In anderen „kostenlosen“ (so wie es ja bisher war) Communitys kann man seinen Account jederzeit selbst löschen.

  136. ter Heide, Andreas sagt:

    Hallo ihr Geschädigten,
    auch ich habe eine Rechnung dieser dubiosen „Firma“ erhalten.Der Ablauf war derselbe wie bei allen anderen auf dieser Seite auch.Man meldet sich auf der offensichtlich kostenlosen Seite (fabrikende /rezepte.de)an.Der vermeindliche „Geschäftsführer“ kommt irgendwann, vermutlich wenn sich genügend „Zahler“ angemeldet haben, auf den Trichter die AGB’s zu ändern (Einseitig!!!-immer ungültig).Dann werden angeblich zwei mails verschickt in denen jeder darüber informiert wurde.Diese hat bloß nie einer erhalten.Anschließend kommen Mahnungen und die Androhnung weiterer Konsequenzen.Auch ich war geschockt als ich damit konfrontiert wurde.Aber zum Glück gibt es solche Foren wie diese, in denen man dann feststellt dass hier Methode hintersteckt.Danke.Ich habe diese Firma online (NRW_Polizei)angezeigt und zeitgleich einen schriflichen Wiederruf per Einschreiben mit Rückschein an diese Firma geschickt.Wenn Hr. Franco 84 Euro haben möchte,sollte er mal persöhnlich vorbeischauen.Bleibt stark damit solchen Leuten das Handwerk gelegt wird.

  137. yvonne sagt:

    Hallo Ihr alle!

    Auch ich bin darauf reingefallen und habe dummerweise bezahlt aus angst. Das ist ein richtige Sauerei. Ich bekomme das Geld natürlich nicht wieder zurück von meiner Bank. Ich habe jetzt dem scheiß verein eine Warnung per E-Mail zu kommen lassen, mal sehen was da jetzt noch kommt.
    Schön das man nicht alleine darauf reingefallen ist.
    LG Yvonne

  138. Petra sagt:

    Hallo
    Es haben sich ja so viele Bestroffene gemeldet,das man sehr beruhigt sein kann.
    Ich selber habe auch am 3 März eine e-mail von Connects2 Content Gmbh erhalten und sofort meinen Rechtsanwalt das übergeben.
    Also keine ANGST und auf keinen fall BEZAHLEN.
    Zusammen sind wir STARK. viele grüße Petra

  139. Stanze sagt:

    Auch ich habe eine Rechnung erhalten, habe mich wahrscheinlich irgendwann mal auf der kostenlosen Homepage angemeldet. Wie soll man nun auf die Zahlungsaufforderungen und e-mails der Firma reagieren oder sollte man diese ignorieren ? Hat vieleicht jemand ein schönes Antwortschreiben, was man an diese Leute senden kann ?
    Danke und viele Grüße

  140. Andreas sagt:

    Hallo,
    als Antwortschreiben gibt es bei den Verbraucherschutzzentralen Vorlagen, welche bis spätestens 14 Tage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung abgeschickt werden muss (per Einschreiben mit Rückschein).

  141. Gudrun sagt:

    Hallo
    Ich habe auch diesen Quatsch von Fabriken.de bekommen und Wiederspruch per Einschreibe m.Rückantwort gemacht der Brief wurde angenommen.
    Heute habe ich diese E-Mail bekommen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre Support-Anfrage bei der Connects 2 Content GmbH:

    wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir aus den Ihnen schon mitgeteilten Gründen auf der geltend gemachten Forderung in voller Höhe bestehen bleiben.

    Zwischen Ihnen und der Connects 2 Content GmbH besteht ein rechtsgültiger Vertrag über die Nutzung des Datenbankangebotes gemäß der Ihnen vorliegenden Rechnung.
    Hinsichtlich der Einzelheiten verweisen wir auf unsere Ausführungen, insbesondere hinsichtlich der von Ihnen nachweislich gelesenen und akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere der AGB – Absätze 3.2 und 9.1:

    3.2 XXX kann Informationen und Erklärungen, die das Vertragsverhältnis betreffen, an die E-Mail-Adresse des Kunden schicken. Der Kunde wird die E-Mail-Adresse, die XXX gegenüber als Kontaktadresse dient, regelmäßig abrufen und für die Funktion und Empfangsbereitschaft des E-Mail-Accounts sorgen.

    9.1 XXX behält sich das Recht vor, die Vertragsbedingungen (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) jederzeit zu ändern. In einem solchen Fall wird XXX seine Mitglieder über die Änderung informieren. Geht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung keine abweichende ausdrückliche Erklärung des Nutzers bei XXX ein, gilt die Änderung der Vertragsbedingungen als angenommen. Auf die besondere Bedeutung der Änderungen wird bei Beginn der Frist in einem solchen Fall gesondert hingewiesen.

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihnen unter dem Gesichtspunkt des Verzugsschadens weitere Kosten über den Forderungsbetrag hinaus entstehen können. Dies gilt insbesondere dann, wenn wir zur Forderungsdurchsetzung Dritte beauftragen müssen oder gerichtliche Schritte einleiten.

    Wir fordern Sie daher auf, den in Rechnung gestellten Betrag fristgerecht zu begleichen.

    Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen ebenfalls unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0180 5114030-4 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können von den Preisangaben abweichen) zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Connects 2 Content GmbH – Kundenbetreuung

    ————————————————————————–
    Connects 2 Content Gmbh – Spanger Str. 38a – 40599 Düsseldorf
    Geschäftsführer: Tomas Franco
    HRB 59974 Amtsgericht Düsseldorf
    Steuernummer: 106/5736/0081

  142. marco sagt:

    Hab da auch so einige E-mails von denen bekommen. Denke mir aber solange ich net gezahlt habe,kann ich auch nix anzeigen.Es darf ja nur nicht drauf eingegangen werden.Ich schreibe immer fröhlich zurück. Bekomme dann auch immer die gleiche Mail. Wenn irgendwann mal ein Mahnbescheid kommen sollte schicke ich einen Widerspruch fristgerecht zurück. Das kostet die auch Geld.

  143. Dieter 39 sagt:

    Als ebenfalls Betroffener werde ich alles was auf dem Postweg in meinen Briefkasten landet ungeöffnet mit dem Vermerk auf den Umschlag „Annahme verweigert“ in den nächsten Postkasten werfen. Diese Post geht an den Absender zurück. Der wird sich dann wundern wieviel Post er bekommt, wenn das alle Betroffenen tun. Ich wünsche uns viel Erfolg

  144. Iris Evers sagt:

    Hallo,

    mein Mann hat im TV einen Bericht über diese schmuddelige Firma gesehen. Dort wurde berichtet, dass die tatsächlich bis Inkasso gehen, und man solle nicht reagieren. Bis vom Gericht Post kommt. Dann erst Widersprechen. Und somit wird die Firma auf Niet und Nagel getestet. Allerdings rechnet die Firma mit zich Angsthasen, die sofort bezahlen, sobald das Inkassobüro eingeschaltet wird. Deshalb auch die zweite Mail. Also Leute bloß keine Angst vor diesen Spinnern haben, und einfach cool bleiben. Meine Anzeige läuft ja bereits. Aber bisher habe ich von der Polizei noch nichts gehört. Sicherlich haben die genug mit diesem Fall zu tun.

    Liebe Grüße
    Iris

  145. Maik sagt:

    Hallo Leute, habe wie Ihr alle ebenso eine Rechnung von diesen V… erhalten. Habe mich per mail bei denen gemeldet und ihnen mitgeteilt das ich keine geänderten AGB`s erhalten habe. Desweiteren habe ich den geschrieben, dass ich in keinster Form von ihnen belästigt werden soll und mein Account mit sofortiger wirkung zu löschen ist. Ich habe ebenfall der Firma Fabriken.de verboten meine Daten an Dritte weiter zu geben, dass hat zur Folge, dass sie nicht einmal ein Inkassobüro einschalten können, da sie sonst gegen den Datenschutz verstoßen, was sonst rechtliche Folgen für diesen V… haben wird.

    Kopf hoch die sind nicht im Recht

  146. Jens sagt:

    Hallo Leute,

    mir ist genau das gleiche passiert. Habe mich irgendwann voriges Jahr dort registriert, weil ich nach etwas Bestimmtem gesucht habe und gehofft habe, dort gute Angebote zu bekommen. Aber Adressen von Werkverkäufen und Outletstores habe ich bestimmt nicht gesucht 🙁 Jedenfalls habe ich die Seite auch nie wieder besucht. Dann kam natürlich die Rechnung. Da war ich auch erst mal geschockt, da mir das auch noch nicht passiert ist. Habe dann 2 E-Mails an die Absenderadresse zurückgeschrieben, in denen ich rechtliche Schritte angedroht habe. Bis heute habe ich noch keine Antwort erhalten.

    Wie lalotte bereits geschrieben hatte, konnte ich mich auch nicht erinnern, neben meinem Namen und meiner E-Mail-Adresse weitere Daten angegeben zu haben. Leider habe ich mich vor wenigen Tagen noch einmal eingeloggt, ob es irgendwo Profilinformationen zu meinem User gibt um zu schauen, was für Daten die von mir haben. Leider ohne Erfolg. Da gibt es nichts. Ich könnte mir vorstellen, dass dies auch nicht unbedingt seriös und rechtmäßig ist. Ich hoffe, mir erwächst es nicht zum Nachteil, dass ich mich dort noch mal eingeloggt habe (Kann mir dazu vielleicht irgendjemand etwas sagen). Wenigstens wisst Ihr jetzt vielleicht noch ein bisschen was neues.

  147. Daniela sagt:

    Hallo,
    leider hab ich die selbe Post bekommen wie Ihr alle, hab gleich gekündigt vor Panik, hab aber nicht überwiesen. Gestern habe ich dann diese E-Mail bekommen. Wie soll ich mich verhalten?? Überlege ob ich einen Anwalt vorsichtshalber einschalten soll.
    LG Daniela

    Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Support-Anfrage bei der Connects 2 Content GmbH: Wir haben Ihre Kündigung erhalten und bestätigen Ihnen diese. Sie werden in Kürze für Ihre Unterlagen zusätzlich noch eine separate Kündigungs-Bestätigung per E-Mail erhalten. Trotz Ihrer eingereichten Kündigung möchten wir Sie herzlich als Premium Kunde bei der Connects 2 Content GmbH begrüßen und gratulieren Ihnen zu dem Entschluss, sich für eines unserer Premium – Portale entschieden zu haben. Profitieren Sie zukünftig durch professionelle, umfangreiche, aktuelle und wachsende Datenbanken und Specials. Unsere Aufzeichnungen und Protokolle belegen eine nachweisbare Anmeldung unter Angabe Ihrer Email-Adresse.Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind. Die Mitgliedschaft wurde nicht ohne Ihre Einwilligung vorgenommen. Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen mit unserem Newsletter vom 14.01.2009 und 10.02.2009 nachweisbar mitgeteilt haben, dass wir zukünftig einen Mitgliedschaftsbeitrag für unsere Premium-Portale erheben werden. Wir hatten Ihnen im Newsletter auch mittgeteilt, dass Sie ab Erhalt des Newsletters innerhalb von zwei Wochen schriftlich von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch machen können. Ansonsten geht die bisherige Mitgliedschaft in die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft über. Das Ihnen eingeräumte Sonderkündigungsrecht, welches sogar am 10.02. aus Kulanzgründen verlängert wurde, haben Sie nicht genutzt. Sie hatten sich bei Anmeldung bereit erklärt, dass wir Erklärungen, die das Vertragsverhältnis betreffen an Ihre Email-Adresse schicken können (Punkt 3.2. der damaligen AGB). Dies haben wir mit Zusendung des Newsletters auch getan. Das Ihr Schweigen als Zustimmung für eine Premium-Mitgliedschaft gewertet wurde ist keine überraschende Klausel sondern eine Erklärungsfiktion gemäß § 308 Nr. 5 BGB. Diese ist wirksam, wenn Sie eine angemessene Frist zur Abgabe der Erklärung erhalten haben und wir Sie zu Beginn auf die Bedeutung Ihres Verhaltens bei Schweigen hingewiesen haben. Hierauf hatten wir Sie unter Punkt 9.1. der damaligen AGB sowie auch im Newsletter vom 14.01.2009 und 10.02.2009 hingewiesen. Ebenfalls wurde auch die Internetseite mit einem deutlichen Hinweis versehen, dass die Angebote in Kürze in die Kostenpflichtigkeit übergehen: WICHTIGE MITTEILUNG:Bitte beachten Sie die Umstellung zur kostenpflichtigen Premium-Community sowie Ihr Kündigungsrecht bis zum 24.02.2009 – Weitere Informationen erhalten Sie in den Community-Newslettern, welche Sie jederzeit in Ihrem Postfach oder auf unserer Webseite einsehen können. Ebenfalls können wir nachweisen, dass die Newsletter, insbesondere Newsletter 3 und Newsletter 4, an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mailadresse geschickt wurden. Bitte überprüfen Sie ggfs. Ihren Spam-Filter oder Ihre E-Mail-Account Konfiguration. Gerne können Sie zur Vollständigkeit und Nachvollziehbarkeit jederzeit ein detailliertes Newsletter-Protokoll anfordern. Bitte kontaktieren Sie dazu unsere telefonische Kunden-Betreuung – die Kontaktdaten finden Sie weiter unten.Die Newsletter finden Sie selbstverständlich jederzeit auch auf der Webseite. Unter Berücksichtigung der genannten Punkte wurden Sie daher hinreichend über die zukünftige Kostenpflichtigkeit des Webportals informiert und sind somit zur Zahlung verpflichtet. Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen ebenfalls unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0180 5114030-4 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können von den Preisangaben abweichen) zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen,Ihre Connects 2 Content GmbH – Kundenbetreuung

  148. lia chocheli sagt:

    hallo luete,habe wie ihr eine rechnung erhalten.und alles gleiche,was sie hier schreiben…….werde kein zent zahlen,erstmal müssen sie mir beweisen,dass ich zugestimmt habe.so was geht doch nicht,wir sind doch nicht blöd.

  149. Gudrun sagt:

    Hallo!
    Habe jetzt eine Anzeige gemacht und mit meinem Anwalt geredet, er meint ich habe alles richtig gemacht und soll alles weitere ignorieren,jedes weitere Stück Papier, an so eine Firma wäre verschwendung. Falls ein Mahnschreiben vom Gericht kommt soll ich mich noch mal melden , was er aber nicht glaubt, also keine Angst!

  150. yvonne j. sagt:

    hallo,
    na da sind wir ja echt alle am……warum kann da nicht endlich was gemacht werden, wielange wird dieser ganze…noch dauern, bis man denen das handwerk legt?
    wisst ihr leute, es ist ja schön zu wissen, das man nicht allein mit diesem ärger da steht, aber ich habe dennoch panik, ich hab mit solchen sachen doch noch nie zu tun gehabt.
    meint ihr ignorieren ist okay???? lg an euch allen
    yvonne

  151. nicole sagt:

    Is ja hamma:) soviele haben solche emails auch bekommen??? also ich ignoriere alle!!! soweit ich nicht zurückschreibe, wissen die auch nicht ob ich unter dieser zu erreichen bin … simples Prinzip, würde ich allen nur empfehlen. wer SAT1 unter AKTE2009 geschaut hat..weis warum:) viel glück an alle

  152. Meike sagt:

    Hallo, ich habe auch eine Rechnung bekommen und gleich reklamiert, dass ich in 2009 keine
    Mail von denen mit besagtem Inhalt bekommen habe. Ich warte mal ab was noch kommt, würde mich aber freuen, wenn die dem Gauner vorher das Handwerk legen würden.

    Viele Grüße an alle anderen „geschädigten“

    Meike

  153. Ute sagt:

    Hallo,

    ich habe heute eine „Mahnung“ von der netten Firma erhalten.

    Werde natürlich wieterhin nicht zahlen.

    Ausserdem erwähnten die netten Leute das meine Mitgliedschaft protokolliert und aufgezeichnet wurde.

    Naja, wenn das so ist, das wird man sicher feststellen das ich mich auf der gewissen Seite KOSTENLOS angemeldet habe.

    Schauen wir mal wie es weitergeht.

    gebe die 84 Euro lieber für schönere Sachen aus 😉

    Liebe Grüße an alle „Mitleidenden“!!!
    Ute

  154. Heinz sagt:

    kurioserweise obwohl die Polizei in den Ermittlungen ist und die Konten eingefroren hat kommt heute prompt wieder eine Zahlungsaufforderung.

  155. Heinz sagt:

    Neuer Text ?
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre Support-Anfrage bei der Connects 2 Content GmbH:

    Zuallererst möchten wir Sie herzlich als Premium Kunde bei der Connects 2 Content GmbH begrüßen und gratulieren Ihnen zu dem Entschluss, sich für eines unserer Premium – Portale entschieden zu haben. Profitieren Sie zukünftig durch professionelle, umfangreiche, aktuelle und wachsende Datenbanken und Specials.

    Unsere Aufzeichnungen und Protokolle belegen eine nachweisbare Anmeldung unter Angabe Ihrer Email-Adresse. Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind.

    Die Mitgliedschaft wurde nicht ohne Ihre Einwilligung vorgenommen. Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen mit unserem Newsletter vom 14.01.2009 und 10.02.2009 nachweisbar mitgeteilt haben, dass wir zukünftig einen Mitgliedschaftsbeitrag für unsere Premium-Portale erheben werden.

    Wir hatten Ihnen im Newsletter auch mittgeteilt, dass Sie ab Erhalt des Newsletters innerhalb von zwei Wochen schriftlich von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch machen können. Ansonsten geht die bisherige Mitgliedschaft in die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft über. Das Ihnen eingeräumte Sonderkündigungsrecht, welches sogar am 10.02. aus Kulanzgründen verlängert wurde, haben Sie nicht genutzt.

    Sie hatten sich bei Anmeldung bereit erklärt, dass wir Erklärungen, die das Vertragsverhältnis betreffen an Ihre Email-Adresse schicken können (Punkt 3.2. der damaligen AGB). Dies haben wir mit Zusendung des Newsletters auch getan. Das Ihr Schweigen als Zustimmung für eine Premium-Mitgliedschaft gewertet wurde ist keine überraschende Klausel sondern eine Erklärungsfiktion gemäß § 308 Nr. 5 BGB. Diese ist wirksam, wenn Sie eine angemessene Frist zur Abgabe der Erklärung erhalten haben und wir Sie zu Beginn auf die Bedeutung Ihres Verhaltens bei Schweigen hingewiesen haben. Hierauf hatten wir Sie unter Punkt 9.1. der damaligen AGB sowie auch im Newsletter vom 14.01.2009 und 10.02.2009 hingewiesen. Ebenfalls wurde auch die Internetseite mit einem deutlichen Hinweis versehen, dass die Angebote in Kürze in die Kostenpflichtigkeit übergehen:

    WICHTIGE MITTEILUNG:
    Bitte beachten Sie die Umstellung zur kostenpflichtigen Premium-Community sowie Ihr Kündigungsrecht bis zum 24.02.2009 – Weitere Informationen erhalten Sie in den Community-Newslettern, welche Sie jederzeit in Ihrem Postfach oder auf unserer Webseite einsehen können.

    Ebenfalls können wir nachweisen, dass die Newsletter, insbesondere Newsletter 3 und Newsletter 4, an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mailadresse geschickt wurden. Bitte überprüfen Sie ggfs. Ihren Spam-Filter oder Ihre E-Mail-Account Konfiguration. Gerne können Sie zur Vollständigkeit und Nachvollziehbarkeit jederzeit ein detailliertes Newsletter-Protokoll anfordern. Bitte kontaktieren Sie dazu unsere telefonische Kunden-Betreuung – die Kontaktdaten finden Sie weiter unten.
    Die Newsletter finden Sie selbstverständlich jederzeit auch auf der Webseite.

    Unter Berücksichtigung der genannten Punkte wurden Sie daher hinreichend über die zukünftige Kostenpflichtigkeit des Webportals informiert und sind somit zur Zahlung verpflichtet.

    Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen ebenfalls unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0180 5114030-4 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können von den Preisangaben abweichen) zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Connects 2 Content GmbH – Kundenbetreuung

    ————————————————————————–
    Connects 2 Content Gmbh – Spanger Str. 38a – 40599 Düsseldorf
    Geschäftsführer: Tomas Franco
    HRB 59974 Amtsgericht Düsseldorf
    Steuernummer: 106/5736/0081

  156. Zille sagt:

    hallo alle zusammen bin ich froh diese seite bei google endeckt zu haben war schon in panik weil ich mich noch angemeldet hatte als diese webseite noch kostenlos war da ich aber dachte es ist nur werbung habe ich ohne die email zu lesen einfach gelöscht bis ich eine email anfang ärz 2009 bekam mit der zahlungsaufforderung habe denen auch min 3 mails geschickt das ich das geld nicht zahlen kann und auch nicht will erst heute haben sie mir erstmals gratuliert als….kunde und ich müsste das geld zahlen weil sie mich ja 2 mal angeschrieben haben bzw mich daran erinnert haben lol konte ich ja nicht lesen….

    was muss ich jetzt enn machen hab denen heute eine antwort geschrieben das ich das zu erst mit meinem rechtsanwalt kläre und wenn er der meinung ist das ich schuld bin dann zahle ich….ich hab ja gar nicht gewusst das die sowas überhaupt machen können…

    was ich nur blöd finde wir müssen uns wahrheitsgemäß anmelden und die dürfen machen was sie wollen das geht gar nicht dieser herr franco müsste mal bestraft werden damit er nicht so leicht geld verdienen kann….

    ich konnte schon fast gar nicht mehr schlafen weil ich schon dachte wann kommt wohl die mahnung weil ich das geld nicht gezahlt habe…

    gott si dank gibt es diese seite ich bin so happy das ich nicht wirklich die einzige bin sonst wüsste ich jetzt nicht weiter und ich hoffe das diese webseite geschlossen wird damit nicht noch ein unschuldiger abgezockt wird…

    vielen vielen dank das es euch gibt

    und ganz liebe grüße an alle wir werden es gemeinsam schaffen.

  157. Beate W. sagt:

    Hallo

    auch ich reihe mich ein in die Schlange der Betroffenen. Habe gestern erst die dubiose Zahlungsaufforderung im Mailfach gefunden. Zuerst rutschte mir das Herz heftig in die Hose, ich war bis ins Mark erschrocken- passe ich doch eigentlich immer genau auf, nichts anzuklicken, was kosten könnte. Und nun das: 84 Euro für ein Jahr im Voraus, auf zwei Jahre abgeschlossen- also gesamt wären das ja 168 Euro- schluck. Aber dann habe ich gegoogelt und mein Magen hat sich wieder etwas beruhigt. Bin nachher bei der Polizei, um wie hier geraten wurde, Anzeige zu erstatten. Und zahlen werde ich nicht!
    Einen lieben Gruß an alle Mitbetroffenen- bleiben wir standhaft!!!

    Beate

  158. Gudrun sagt:

    Wichtig!
    Ich habe heute von der Polizei wegen versuchten Betruges gegen Fabriken.de Connects 2 Content GmbH eine Antwort erhalten,was für alle hier wichtig sein dürfte,wer noch keine Anzeige gemacht hat sollte das schnellstens nach holen!!! ich habe meine Persönlichen Daten sowie mein Aktenzeichen raus gelöscht.

    Sehr geehrte Frau…

    Ihre Strafanzeige wegen versuchtem Betrug wird unter dem Aktenzeichen… durch die Polizei Düsseldorf – KK 21 – bearbeitet.

    Ich möchte Sie darauf hinweisen, den geforderten Betrag nicht zu überweisen und auf weitere Zahlungsaufforderungen nicht zu reagieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kriminalkommissar

  159. Meike sagt:

    Hallo,

    nachdem ich gestern eine E-mail mit gleichem Inhalt wie oben schon geschrieben erhalten hatte kommt heute erneut eine Zahlungsaufforderung per E-mail wo ich erneut darauf hingewiesen werde einen Newsletter erhalten zu haben von : no-reply@fabriken.de
    Wie unseriös ist das denn???

    Selbst wenn ich diesen Newsletter gelesen hätte, wo ist denn da meine Unterschrift oder
    meine Zustimmung….

    Warum müssen denn hunderte oder sogar mehr
    ganz offensichtlich geschädigte Bürger zur
    Polizei rennen und Anzeigen erstatten,
    oder Rechtsanwälte aufsuchen wenn so offensichtlich nur einer sein Unwesen treibt???

    Wer schützt uns vor solchen Menschen, die versuchen uns in Angst und Schrecken zu versetzen???

    ……armes Deutschland, beschäftigst Deine
    Beamten auf Kosten Deiner Steuerzahler über
    Monate oder sogar Jahre hinweg…wo ist die Gerechtigkeit???

    Ich melde mich dann wieder, wenn ein Mahnbescheid bei mir eingeht und auch ich zum Anwalt gehen muss…..

    Viele Grüße an Euch alle von Meike

  160. Margarete sagt:

    Hallo,

    ich gehe auf alle Fälle damit zum Anwalt.

    Denke jedoch eine Sammelklage mit einem gemeinsamen Anwalt wäre klüger.

    WER HAT DARAN INTERESSE !!!!!

  161. yvonne sagt:

    hallo

    auch bei mir hat es diese dubiose firma versucht. selbe rechnung, selber text. dache erst was das ales soll da ich diese seite nie besucht habe, aber dank google bin ich jetzt eines besseren belehrt worden und hier auf die seite gestossen . werde also jetzt erstmal abwarten wie es hier weiter geht.

    mfg

  162. Hammouda sagt:

    Hallo Zusammen und bitte nicht bezahlen .
    Ich war leider Blöd und habe bezahlt und ich habe es bereut.
    Tun Sie bitte diesen Betrüger wegen Betrug anzeigen.
    Ich habe auch Heute eine Anzeige bei der Polizei erstattet und mein Geld sollte ich auch zurück bekommen.

    Dieser Kehrl ist Kein Mann. Er hat schon den Betrug im voraus beabsichtigt.

    Hat jemanden von euch(Die das Geld überwiesen haben) schon über sein Geld was gehört?

  163. Andrea Kaspar sagt:

    Ich bin jetzt so früh,dass ich mich im Internet auf die Suche gemacht habe und diese Seite gefunden habe.Da ich im Internet noch nie was bestellt habe und mich auch nirgends angemeldet habe war ich total geschockt als ich die gleichen anschreiben von herrn franco bekam wie ihr da draußen alle.ich habe daraufhin 2 wochen mehrmals täglich versucht anzurufen,kam nie durch.heute kam ich mal durch und die dame am telefon war so unverschämt als ich höflich nachgefragt habe ob da ein fehler unterlaufen ist.da ich mir nochnie was zu schulden kommen lies,hab ich heut bei der polizei angerufen und nachgefragt.ich werde natürlich auch anzeige machen weil solchen miesen zigeunern und betrügern man das einfach nicht durchgehen lassen darf.ich bin alleinerziehend und jeder euro ist für mich wichtig.ich hoffe dass diesem mann gewaltig das handwerk gelegt wird.

  164. Dieter 39 sagt:

    Hallo, habe heute die 2.Mahnung von den sauberen Herrn Frako erhalten. Werde natürlich nicht zahlen.Mein Rechtsanwalt meinte es
    wird erst kritisch wenn eine Zahlungsaufforderung als Titel vom Amtsgericht kommt. Das wird aber nicht eintreten vorher ist die Luft bei diesen Abzockern raus.Also Leute den Betrügern die Stirn bieten und nicht bange machen lassen.

  165. karima sagt:

    Hallo Leute, habe wie Ihr alle ebenso eine Rechnung von diesen V… erhalten. Habe mich per mail bei denen gemeldet und ihnen mitgeteilt das ich keine geänderten AGB`s erhalten habe.
    aber zun Glück gibt es Google!
    Kopf hoch die sind nicht im Recht

    Danke an alle, daß Ihr Kommentare abgegeben haben. Nun geht es mir deutlich besser, da ich wirklich schon an mir gezweifelt habe. Bevor ich mich auf den Seiten Ende letzten Jahres informieren wollte habe ich nämlich die AGB´s durchgelesen und nichts über kostenpflichtig gefunden. Die Masche mit der Änderung der AGB´s ohne Abfragen kannte ich bis jetzt noch nicht.

  166. Udo sagt:

    Ich war genauso über die Dreistigkeit der Firma Connects 2 Content GmbH überrascht und habe auch gleich Anzeige erstattet.
    Verträge sollen zur Förderung von Handel und Gewerbe dienen. Unabdingliche Voraussetzung eines Vertrages ist eine eindeutige Willenserklärung der Vertragspartner über wesentliche Vertragsinhalte und dazu gehört selbstverständlich der Preis.
    Wer mit Täuschung einen Vertrag erwirkt, handelt gesetzwidrig.

  167. niki sagt:

    …hab sogar schon eine „zahlungserinnerung“ per e-mail erhalten….ganz schön dreist dieser verein…..vielleicht kann man denen ja mit einer art sammelklage eins reinwürgen oder den garaus machen…??

    lg
    niki

  168. Peter sagt:

    !!! DIE SAMMELKLAGE IST IN DEUTSCHLAND NICHT MÖGLICH !!!

    Mehrfach habe ich hier den Wunsch einer Sammelklage gegen C2C gelesen. Dies ist in Deutschland leider unmöglich.

    Es gibt 3 alternative Möglichkeiten:
    1. Einer klagt und übergibt im Falle des Obsiegens sämtliche Unterlagen an interessierte, die diese dann verwenden können, allerdings sind die Gerichte unabhängig und keine AG muss sich am Urteil eines anderen AGs orientieren.
    2. Ein Kläger kauft den anderen die Forderungen ab, hier bringt das aber nicht viel.
    3. Verbandsklage – dies wäre aber z.B. Sache des Verbraucherschutzes – scheint mir wegen der Einmaligkeit dieses Falles aber unwahrscheinlich.

    Übrigens sollte in diesem konkreten Fall die Einzelklage von Vorteil für alle Geschädigten sein, da es sich hier mehrheitlich um Privatpersonen handelt, ist das für den jeweiligen Wohnort zuständige Amtsgericht anzurufen, incl. eines Anwalts. Schätze die Kosten für die Kostenvorschüsse sind C2C zu hoch und werden deren Budget sprengen, zumal die Konten gesperrt sind.

    Also ganz in Ruhe abwarten und erst bei einem (kaum zu erwartenden) Mahnbescheid reagieren.

  169. Peter sagt:

    !!! DIE SAMMELKLAGE IN ÖSTERREICH IST MÖGLICH !!!
    Im Gegensatz zu Deutschland lässt sich von Österreich durchaus eine Sammelklage gegen C2C anstrengen.
    Hier gibt es sogar die Möglichkeit im Rahmen eines Strafantrages z.B. wegen gewerbsmäßigem Betrug eigene Kosten per Urteil fällig zu stellen und einen Titel zu erwirken.

    Ich sehe hier durchaus Chancen Geld in Höhe von ca. 30,— Euro von C2C für jeden notwendigen Schriftsatz erstattet zu bekommen.

    Ich habe denen Strafantrag wg. § 108 StGB (Täuschung), § 105 StGB (Nötigung) und § 146 StGB (Betrug) angekündigt. Weiterhin das die Straftaten gemäß § 70 StGB (Gewerbsmäßige Begehung) gewerbsmäßig begangen werden.
    Gleichzeitig beantrage ich die eigene Beteiligung am Verfahren gemäß § 10 StPO und kündige die Wahrnehmung meiner Interessen gemäß §§ 66 – 70 an.

    Abwenden kann C2C diese Anzeige nur bei schriftlicher Stornierung der Rechnung zu meinen Händen und Zahlung meiner Auslagen in Höhe von 70,00 EURO.

    Gerne warte ich auf Kontakte aus Österreich, um HIER eine Sammelklage und Strafantrag gemeinsam zu stellen.

    Zur Kontaktaufname ist ein eigenes Mail-Konto eingerichtet.

    Kontakt über: c2c.schaden@googlemail.com

  170. Helmut sagt:

    Hallo alle Ihr Geschädigten von „Fabriken.de“ !
    Kann Eure Mails nicht mehr lesen. Wenn ich in zu diesem Problem die angehängten Links öffne und alles dazu lesen möchte, dann öffnet sich parallel ein weiteres Fenster und deckt mir Eure Mails ab. Es ist aus Link aus Frankreich, es steht aber auch noch ein anderer Hinweis „Powerd by Layer-Ads.de“ lesbar. Das alles blockiert die Siete von tutsu.de zum Problem mit Fabriken.de !1
    Ist dass auch bei Euch so ?
    Irgendetwas oder irgendwer blockiert hier die freie Kommunikation bzw. Kommunikationseite der Geschädigten.

    Grüße
    Helmut
    Österreich

  171. Ute sagt:

    Hallo,

    ich bins schon wieder. Ich werde langsam ziemlich sauer. Gerade habe ich schon wieder von denen eine Zahlungsaufforderung, die 2.,bekommen, das ich zahlen soll. Dabei habe ich zu verstehen gegeben das ich mit solchen Mails nicht mehr belästigt werden will, da ich sonst rechtliche Schritte einleiten werde.

    Bis jetzt habe ich noch nichts unternommen, aber bin langsam drauf und dran zum Anwalt zu gehen.

    Ob die nicht langsam kapieren das sie von mir KEIN Geld bekommen?????!!!!!

    Ausserdeem werde ich meine Mailadresse ändern!!!

    Lieben Gruß an alle
    Ute

  172. Romi sagt:

    Neues von dieser Firma
    !!!

    heute hatte ich im Briefkasten einen Brief von EuroPro ????
    an mich adressiert mit Benachrichtigung über Datenspeicherung .
    Auskünfte darüber nur :

    wenn ich meinen Namen ,Anschrift etc angebe ?
    Hab mal gegooglet und ? es ist ein Inkassounternehmen das für die besagte Firma arbeitet.

    was nun ??
    wer weiß Rat ? oder wer hat so einen Brief bekommen ? gruß Romi

  173. Reinhard sagt:

    Ich reihe mich (un)gern in den Kreis der (versuchsweise) Abgezockten ein, denn natürlich habe ich bislang n i c h t gezahlt.
    Auch ich habe gegen Herrn Tomas Franco eine
    Strafanzeige wegen versuchten Leistungsbetruges
    gestellt (auch ein Versuch ist nach hiesiger Rechtsauffassung strafbar). Je grösser der Kreis der wirklich Geschädigten – die also bereits gezahlt haben – und der sonstigen „Rechnungs-empfänger“, die also noch nicht gezahlt haben, wird, desto mehr wächst die Wahrscheinlichkeit,daß sich die zuständige Staatsanwaltschaft mit dem Fall „Tomas Franco“ befaßt (Zitat der Kriminalpolizei Düsseldorf, Kommissariat 21).

    Also los: Nur Mut, liebe „Abgezockten“: die Strafanzeige kann bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle gestellt werden.
    Bei weiterhin eingehenden Zahlungsaufforde-
    rungen, Mahnungen und/oder Androhnung von gerichtlichen Maßnahmen sollte juristische Hilfe durch Einschaltung eines Rechtsanwaltes
    erfolgen.

    Viel Erfolg bei Euren Bemühungen, der wachsenden Zahl von Internetbetrügereien zu
    begegnen.

    Reinhard

  174. Rasmus Meyer sagt:

    Hallo Leute
    Auch Ich bin Opfer dieses Herrn Franco.Gott sei Dank gibt es dieses Forum.Auch Ich stelle sofort bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf Strafanzeige.Diesen Abzockern muß man es zeigen!
    Gruß Rasmus

  175. zulu sagt:

    hier gibt es gute Infos über diese ‚Abzockerfirm(a)en‘

    http://www.augsblog.de/2009/03/04/fabrikende-betreiber-bald-millionaere/

    am besten ist, NIX zu zahlen und erstmal abwarten! Und Mahnbescheide von den dubiosen Firmen (wie diese!) und Briefe von Inkassofirmen können die nochsoviele verschicken, erst wenn ein ‚GERICHTLICHER Mahnbescheid‘ ins Haus flattert, ist es ratsam ein Kreuz an die richtige Stelle des Bescheides zu setzen und innerhalb von 14-Tagen zurück an das Gericht zu schicken. Damit war´s das!

    Hier ist Sitzfleisch angesagt…
    gruß zulu

    Kommentar vom Tutsi:
    nen Link in Deinem Artikel wäre aber trotzdem nett gewesen…

  176. maulwurf sagt:

    hallo zusammen,
    ich habe gerade wieder eine mail bekommen ich sollte den betrag von 84 euro ueberweisen…daraufhin habe ich versucht dort anzurufen…mir erklaerte man am telefon dass mein einschreiben mit kuendigung dort vor drei wochen nicht akzeptiert wird und drohte mir am telefon mit mahnkosten und weiteres…schoene geschichte…mfg

    By maulwurf on Apr 1, 2009

  177. Anne sagt:

    Ich habe auf die Zahlungsaufforderung vom 3.3., wie von der Verbraucherzentrale empfohlen wurde, überhaupt nicht reagiert und habe bisher keine weiteren Mails bekommen!Natürlich möchte ich nun unbedingt meinen Account bei Fabriken.de löschen lassen!! Bei dem Verein (apropos Verein, bei jedem Verein kann man mindestens halbjährlich kündigen) möchte ich auf gar keinen Fall weiter registriert bleiben!! Wenn ich denen aber nun eine Mail schreibe wecke ich womöglich schlafende Hunde!?!? Soll ich nun die 2 Jahre abwarten?? Vielleicht hat sich das bis dahin ja von selbst erledigt!?!?

  178. Peter sagt:

    !!! DIE SAMMELKLAGE IN ÖSTERREICH IST MÖGLICH !!!

    KLÄGER AUS ÖSTERREICH GESUCHT – WER MACHT BEI EINER SAMMELKLAGE MIT?

    DIESE KLAGE IST KOSTENLOS – DA SIE ÜBER EINEN STRAFANTRAG ERFOLGT.

    Ich habe denen Strafantrag wg. § 108 StGB (Täuschung), § 105 StGB (Nötigung) und § 146 StGB (Betrug) angekündigt. Weiterhin das die Straftaten gemäß § 70 StGB (Gewerbsmäßige Begehung) gewerbsmäßig begangen werden.
    Gleichzeitig beantrage ich die eigene Beteiligung am Verfahren gemäß § 10 StPO und kündige die Wahrnehmung meiner Interessen gemäß §§ 66 – 70 an.

    Abwenden kann C2C diese Anzeige nur bei schriftlicher Stornierung der Rechnung zu meinen Händen und Zahlung meiner Auslagen in Höhe von 70,00 EURO.

    Gerne warte ich auf Kontakte aus Österreich, um HIER eine Sammelklage und Strafantrag gemeinsam zu stellen.

    Zur Kontaktaufname ist ein extra/eigenes Mail-Konto eingerichtet.

    Kontakt über: c2c.schaden@googlemail.com

  179. Peter sagt:

    Gibt es hinsichtlich der polizeilichen Ermittlungen neuere Informationen.

    Es wundert mich, dass C2C weiterhin Rechnungen, Mahnungen und sonstiges verschickt. War eigentlich davon ausgegangen, dass deren Unterlagen beschlagnahmt wurden (wie das Geschäftskonto).

  180. Askim sagt:

    Hallo zusammen;

    Ich habe vor 4 jahren her auch mit rezept-ideen internet adresse angeclict.Leider mußte meine vertrag bezalt werden weil die sofort vom Anwalt einen brief geschickt haben.
    Über e-bay ich habe fabriken.de weiter geleitet und die adresse war auch „kostenlos“ .Ich habe ganz gut die Seite kontroliert , alles für mich okay weil keine kostenpflicht ist.
    Der oben genannte Text haben die mir auch gesendet.Ich habe per tel. über das thema gesprochen und wollte sofort kündigen bei mail oder post.Die sind aber nicht akzeptiert weil(ebnfalls über haupt nicht) mir per post geschickt worden gesagt.Es ist alles gelogen,weil ich habe nie Post bekommen und auch keine e-mail.
    Ich warte jetzt bis die mir schiriftlich Rechnungen schiken.Dann gebe ich die sofort meinem Anwalt.

  181. zulu sagt:

    hallo Tutsi,

    der Link ist angegeben gewesen. zweite zeile..
    aber hier gerne nochmal : ).

    http://www.augsblog.de/2009/03/04/fabrikende-betreiber-bald-millionaere/

    gruß zulu

  182. Markus sagt:

    Hallo Leutz!
    Bei mir genau die gleiche Masche, am anfang nen kostenfreier Newsletter und nun soll ich zahlen!
    Von wegen Kündigungsrecht ich habe keine einzige Mail bekommen wo ich hätte kündigen können!
    Werde auch nicht zahlen!
    Wünsche allen gutes gelingen und Glück! Mal schauen ob ich noch Anzeige stelle!
    MFG Markus

  183. yvonne j. sagt:

    hallo. habe heute auch wieder eine aufforderung zum bezahlen bekommen,bestimmt schon die vierte. schade das sich laut polizeilicher mithilfe hier noch nichts getan hat, denn langsam bin ich am verzweifeln, denke die konten sind eingefroren??hat von euch betroffenen wenigstens schon einer nen kleinen hauch gehört ob sich was getan hat oder wie der stand der dinge momentan der firma ist? grüß euch alle

  184. Hallo

    Ich habe ebenfalls nach kostenloser registrierung eine Rechnung erhalten. Diese werde ich natürlich nicht bezahlen!

    Hier die Mail

    Sehr geehrte/r Herr / Frau Thomas,

    leider konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung RE40-165324 vom 03.03.2009 feststellen. Sicherlich handelt es sich dabei um ein Versehen. Sollten Sie inzwischen gezahlt haben, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

    Kundennummer: FA-75169
    Rechnungsnummer: RE40-165324

    ————————————————————————–
    12-Monatszugang für Fabriken.de – 84,00 EUR
    Zeitraum: 01.02.2009 – 01.02.2010 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    ————————————————————————–
    zu zahlender Rechnungsbetrag: 84,00 EUR
    ————————————————————————–
    ————————————————————————–

    Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 84,00 EUR bis zum 13.04.2009
    unter Angabe des Verwendungszwecks 40-BFHOTL-165324-PDXEZW-6
    auf unsere nachstehend angegebene Bankverbindung.

    Kontoinhaber: Connects 2 Content GmbH
    Kontonummer: 1005256449
    Bankleitzahl: 30050110
    Bankinstitut: Stadtsparkasse Düsseldorf

    Bei EU-Überweisungen:
    Iban: DE79 3005 0110 1005 2564 49
    Swift/Bic: DUSSDEDDXXX

    Verwendungszweck: 40-BFHOTL-165324-PDXEZW-6

    Informationen zu dieser Zahlungserinnerung:

    Sie haben sich am 28.09.2008 auf der Internetseite Fabriken.de mit der IP-Adresse 84.146.125.32 unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift, Ihres Geburtsdatums und Ihrer E-Mailadresse angemeldet und unsere AGB akzeptiert.

    Durch unsere Community-Newsletter 3 und 4 wurden Sie nachweislich über die zukünftige Kostenpflichtigkeit informiert:

  185. Daniela N. sagt:

    Schön über dieses Thema noch andere die es getroffen hat zu lesen.
    Mir ist genau das auch passiert. Ich habe mich letztes Jahr wo sie noch mit kostenlos geworben haben, mich regestiert und nun kommen die tollen Rechnungen und Mahnungen ins Haus.
    Seit der Anmeldung war ich nicht mehr auf der Seite gewesen. Ich denke mal ich werde es nun meinem Anwalt übergeben.
    Oder was kann man sonst tun?
    Einfach ignorieren??
    Bis dann

  186. heike sagt:

    Hallo – auch heute habe ich wieder Post von farbriken.de bekommen – eine Zahlungserinnerung –
    …………..

    ZAHLUNGSERINNERUNG

    Sehr geehrte/r Herr / Frau XXXXXX

    leider konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung XXXXX vom 02.03.2009 feststellen. Sicherlich handelt es sich dabei um ein Versehen. Sollten Sie inzwischen gezahlt haben, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

    Kundennummer: XXXXX
    Rechnungsnummer: XXXXXX

    ————————————————————————–
    12-Monatszugang für Fabriken.de – 84,00 EUR
    Zeitraum: 01.02.2009 – 01.02.2010 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    ————————————————————————–
    zu zahlender Rechnungsbetrag: 84,00 EUR
    ————————————————————————–
    ————————————————————————–

    Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 84,00 EUR bis zum 13.04.2009
    unter Angabe des Verwendungszwecks XXXXXXXXXX
    auf unsere nachstehend angegebene Bankverbindung.

    Kontoinhaber: Connects 2 Content GmbH
    Kontonummer: 1005256449
    Bankleitzahl: 30050110
    Bankinstitut: Stadtsparkasse Düsseldorf

    Bei EU-Überweisungen:
    Iban: DE79 3005 0110 1005 2564 49
    Swift/Bic: DUSSDEDDXXX

    Verwendungszweck: XXXXX

    Informationen zu dieser Zahlungserinnerung:

    Sie haben sich am 09.09.2008 auf der Internetseite Fabriken.de mit der IP-Adresse XXXXXunter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift, Ihres Geburtsdatums und Ihrer E-Mailadresse angemeldet und unsere AGB akzeptiert.

    Durch unsere Community-Newsletter 3 und 4 wurden Sie nachweislich über die zukünftige Kostenpflichtigkeit informiert:

    Das Ihnen eingeräumte gesetzliche Kündigungsrecht von zwei Wochen haben Sie nicht in Anspruch genommen,
    daher haben wir Ihnen am 02.03.2009 für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung
    das vereinbarte Nutzungsentgelt in Rechnung gestellt.

    Diese Zahlungserinnerung wirkt verzugsbegründend und bewirkt gem. §§ 280,
    286 BGB, dass Sie von nun an zum Ersatz des sog. Verzugsschadens verpflichtet sind.
    Dazu gehören insbesondere auch die weiteren Kosten der Rechtsverfolgung, etwa durch weitere Mahnungen, Einschaltung eines Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros oder Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens.

    Wenn Sie Ihre Zugangsdaten oder Ihr persönliches Passwort vergessen haben, können Sie jederzeit unter http://Fabriken.de/request_password Ihre Daten erneut anfordern.

    Sollten Sie Fragen zu dieser Rechnung oder unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter 0180 5114030-4 (14 Cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können von den Preisangaben abweichen) zur Verfügung.

    Im Anhang finden Sie die Zahlungserinnerung im Originalformat auf unserem Briefpapier.
    Der Anhang ist virenfrei. Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader, um sich die Rechnung anschauen zu können.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Connects 2 Content GmbH
    Buchhaltung

    ………………….

    bisher habe ich alle e-mails gesammelt – wie soll man sich weiterverhalten – sollte man auf die mail andauerd antworten?- wo kann man sich eventuell für eine Sammelklage o.ä.hinwenden?

    viele Grüsse Heike

  187. Ilona sagt:

    Hallo!
    Leider ist es mir genauso ergangen wie viele tausend anderen auch wie ich hier lese ,aber die ersten Mail zur nun kostenpflichtigen Seite sind leider auch in meinem Spam,ordner gelandet,erst als die Zahlungsaufforderung kam habe ich danach gesucht.
    Habe sofort versucht mich aus diesem unseriösen Fabrikverkauf abzu melden aber da war nicht mal ein Hinweis dazu wo man das machen kann.Habe sofort per Mail gekündigt aber kam keine antwort.Diesen Absender habe ich dann gleich blockiert damit ich von weiteren Mails verschont bleibe…..aber
    Dann ist auch noch zu allem Unglück mein Rechner abgestürtzt und ich musste alles neu installieren dabei hatte ich dann vergessen diesen Absender neu zu blockieren und promt bekomme ich nochmal eine Mail mit der Zahlungsaufforderung.Was soll ich nun machen …werd wohl Anzeige bei der Polizei erstatten.Oder wie geht man da vor 84€ ist ja auch nicht grade wenig .mfg.Ilona

  188. Fabian sagt:

    Hej!

    hab mal mit nem Anwalt darüber gesprochen, auf jeden Fall alle die geschädigte sind, sofort ne Anzeige erstatten, man kann sich ja nicht alles gefallen lassen!! Also am besten heut noch noch zur Polizei!

    Mfg

  189. Ose sagt:

    Hallo,
    auch ich bin davon betroffen, war nur einmal auf der Seite und habe mich mit Sicherheit nicht kostenpflichtig angemeldet!!! heute ist die 2. Zahlungserinnerung per Mail gekommen. Was kann man tun? ABWARTEN? es ärgert mich maßlos das die versuchen einen abzuzocken!!

  190. Klaus sagt:

    Hallo Ihr Betroffenen,

    1.Mahnung perMail bekommen,zahle totzdem nicht
    Gruss Klaus

  191. maulwurf sagt:

    hallo zusammen,und schon wieder gabs ne rechnung diesmal mit androhung eines inkassobueros/ anwalt usw aber ueber meine erhaltene keundigung haben sie nix gesagt, auc nicht zu den geanderten agbs…und nun frage ich mich ist schon mal einer auf die idee gekommen bei der stadtsparkasse / konto content nachzufragen ob dieses konto existiert da die polizei sagte die konto sind eingefroren—`??? mfg maulwurf

  192. Peter sagt:

    ACHTUNG WARNUNG – ACHTUNG WARNUNG – ACHTUNG WARNUNG

    Vorsicht mit den Rechnungen und Mahnungen.

    In diesen können JAVA-Scripte und anderes ausgeführt werden, ohne dass diese vom End-User erkannt werden.

    Code lt. ADOBE: 1000 – Document contains hidden behavior. The document contains hidden actions that may not be intended or known by the end user. Actions include JavaScript actions (document open, save, etc.), playing multimedia, executing a menu item, etc.

    MIr ist unbekannt, ob Schadsoftware ausgeführt werden kann.

  193. Iris Evers sagt:

    Das Konto existiert… habe bei der Bank angerufen. Die haben mir geraten Strafanzeige zu erstatten – was natürlich schon längst erledigt ist. Ich hab jetzt eine Regel in meinem Outlook erstellt, um diese lästigen Mails nicht mehr lesen zu müssen. Ab in den Müll mit dem Schrott. Die können doch eh nicht machen. Haben ja schließlich keine Einverständniserklärung. Also was soll der Terz. Verschwendete Zeit…

  194. jürgen sagt:

    Hi
    Auch ich habe heute eine Zahlungsaufforderung bekommen.
    Habe schon Anzeige erstattet, zahlen werde
    ich nicht.
    Gruß Jürgen

  195. Margot sagt:

    Hallo,
    auch ich habe heut wieder eine Mahnung bekommen, die werde ich auch gleich wieder zur staatsanwaltschaft Düsseldorf schicken wo ich schon längst Anzeige erstattet habe
    Gruß

  196. maulwurf sagt:

    hallo zusammen
    ich habe gerade bei der polizei duesseldorf angerufen und die sagten onlineanzeigen 1500 stueck werden bearbeitet und auf mails von content nicht reagieren und auc die sparkasse / konto content sagte anzeige erstatten…

  197. Natali sagt:

    Hallo!

    Ich habe gestern noch Post gekriegt mit Zahlungserinnerung von http://www.fabriken- de. Ich weiß nicht was ich machen soll. Soll ich eine Strafanzeige erstatten oder einen Wiederspruch schreiben? Kann mir jemand ein Wiederspruchmuster schicken?

    Ich bedanke mich im voraus.

    Natalja, 07.04.09

  198. maulwurf sagt:

    hallo zusammen
    ich habe gerade eine sendung ueber fabriken.de im tv gesehen…fazit war schon 8000 leute haben die 84 euro bezahlt aber der staátsanwalt duesselsorf sagte nix tun …

  199. nicole sagt:

    hi leute…hab gestern bei akte09 einen bericht über die drecksäcke gesehn…also macht euch keinen streß-und vorallem-zahlt oder unternehmt bitte NIX!!!hier handelt es sich um betrug+abzocke im allerfeinsten+großen Stil (Frankfurter Kreisel!!!)

    lg
    nicole

  200. Markus sagt:

    Hallo an alle Geschädigten,

    ich habe einen interessanten Artikel im Netz gefunden der uns beruhigen sollte!

    http://news.magnus.de/internet/artikel/staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-connects-2-content-gmbh.html

  201. Ute sagt:

    Hallo Markus,

    guter Artikel.

    Ich werde natürlich nicht zahlen.

    Kriege aber auch keine Mails mehr, habe nämlich meine E-Mail Adresse geändert. ;-))

    Gruß Ute

  202. heinz sagt:

    Was ich hier ncoh nicht gelesen habe, hat eigentlich schon jemand etwas von dem Inkasso Büro gehört bzw. einen Brief von deren Anwalt bekommen ?

  203. Nana sagt:

    Nein, sie haben in ihrem letzten schreiben mit einem inkassobüro, einem anwalt etc. gedroht, aber davon gehört hab ich noch nichts.

    Selbst wenn sie damit anfangen zu drohen, werde ich nicht zahlen, die forderung ist gesetzwidrig! Außerdem glaub ich kaum, dass die sich noch trauen nach den ganzen polizeiermittlungen und tv-berichten wirklich ein inkassobüro und dergleichen einzuschalten.

    lg

  204. Markus sagt:

    Ich habe auch noch nichts von einem Inkassobüro gehört, aber davor habe ich auch keine Angst. Das was mich ziemlich nervt, ist sich mit dem Thema zu beschäftigen, denn ich denke, das wir alle was besseres zu tun haben. Aber am Ende wird nur einer siegen und die werden WIR sein. Denn was wir nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen. Also, klagt nicht, sondern kämpft für euer Recht!

  205. Gudrun sagt:

    Hallo an alle!!!

    Ich habe hier eine fast identische Seite gefunden, nach dem ich heute wieder eine Mahnung von diesen Abzockern bekommen habe,hab ich ein bischen geguckt ob es Neuigkeiten gibt, wenn mann sich hier die AGB mal anschaut ist es wie bei Fabriken.de vor den AGB Anderungen, hier wird bestimmt bald das selbe versucht,schaut euch das bloss mal an, so etwas muss unbedingt gestoppt werden.

    http://www.outlets.de/

  206. Ralf sagt:

    Hallo auch Leute,

    wir sind auch auf der Seite geladndet weil wir im Dez mal was einmalig recherchiert haben. Nach Eingang der Rechnung großes trara und tatsächlich gab es diese Mitteilung per E-Mail.

    Allerdings war die, Im Gegensatz zu allen anderen Mails von fabriken.de, direkt in den Spam-Ordner gewandert, muss also eindeutige Spamsignaturen enthalten haben, da die Domain meinem Postfach ja sonst bekannt ist. (yahoo ist da spitze im lernen!) Aber nichts desto trotz ist es doch rechtsunwirksam seit ich glaub januar 09 einen Vertrag durch nicht reagieren abzuschließen?!?

    Mal sehen was als nächstes kommt von denen.

    MfG aus Berlin

  207. Olga Schulz sagt:

    Hallo an alle!!!
    Ich habe ebenfalls nach kostenloser registrierung am 03.03.09 eine Rechnung erhalten.
    Habe gestern noch Post gekriegt mit Zahlungserinnerung von http://www.fabriken- de
    (12- Monatszugang-84,00 €)
    Ich werde natürlich nicht zahlen.

    Schön,dass ich Eure Seite gefunden habe.

    mit freundlichen Grüßen

    Olga Schulz 13.05, 2009

  208. Jess sagt:

    Warum tut da keiner was dagegen, wenn selbst Anwälte auf ihren Seiten schon darüber berichten? siehe z.B. http://www.ratgeberrecht.eu/verbrauch-aktuell/fabriken.de-und-rezepte-ideen.de-verschicken-rechnungen.html

  209. Nana sagt:

    nicht ernst nehmen und einfach ignorieren, wenn man sich vor dem Februar 2009 angemeldet hat^^° (bis dahin war die Registierung angeblich gratis). Irgendwann wird es ihnen zu blöd, vor allem, wenn schon Polizei, Staatsanwaltschaft etc. eingeschaltet wurde.

    lg nana

  210. Hans Zimmer sagt:

    Hollo,
    ich habe ebenfalls im März 2009 eine Rechnung von dieser Firma erhalten und habe nach großem Schreibaufwand dummerweise zum Schluß um Ruhe vor diesen Mahnschreiben zu haben die Rechnung von 84,00 Euro bezahlt.
    Auf der Mahnung steht “ 12 Monatsvertrag“.
    Im Oktober 2009 habe ich die erste Kündigung an diese Scheinfirma geschrieben, im November die 2.Kündigung und habe keine Antwort erhalten. Jetzt habe ich die Kündigung per Einschreiben mit Rückantwort gesendet aber wie ich den ganzen Wortmeldungen entnehme werde ich wohl auch keine Antwort bekommen.
    Aber eins ist gewiss, sollte eine erneute Zahlungsaufforderung kommen werde ich Strafanzeige gegen diesen krimminellen Verein stellen.

  211. Wolfgang sagt:

    Hallo,gerne schreibe ich hier auch mein Problem. Hoffe das ich hier richtig bin.
    Habe mich im September 09 bei OUTLETS.de angemeldet, gelockt vom Fabrikverkauf. Eine Kostennote von 96 €uro habe ich nie gesehen.Die AGB angeklickt.
    Über E-Mail wurde mir eine Rechnung gesendet, lange nach der Anmeldung.Da ich im Urlaub war habe ich auch keine Gelegenheit gehabt, das ganze zu wider rufen.Als ich die E-Mail gelesen hatte, rief ich sofort dort an. Das Gespräch endete mit Drohungen, worauf ich sofort Einspruch in Schriftform einlegte.
    Es folgte eine Mahnung per Post von ICONTENT GmbH, Geschäftsführer Thomas Franco im November 09.
    Im Dezember bekam ich ein INKASSO, welches beim Kammergericht Berlin zugelassen ist.
    Ebenso mit Androhung bei nicht Bezahlung das die Sache vor Gericht geht.

    Sagt Eure Meinungt was soll /kann ich tun ??

  212. Conny sagt:

    Hallo zusammen,

    mein Gott bin ich froh,dass ich nicht die Einzige mit diesem Problem bin.Habe am 02.12.09 meine erste Zahlungsaufforderung über 96.- EUR bekommen, Heute eine Zahlungserinnerung!Habe mich unter OUTLET nie angemeldet und war dann über meine Zahlungsaufforderung geschockt!!!
    Hatte natürlich schlaflose Nächte, weil ich da irgendwo reingezogen werde.
    Mittlerweile lese ich,daß es viele Leidensgenossen gibt, die sich mit diesen Krampf herumschlagen müssen.
    Habe mich bei meinen Rechtsanwalt informiert, der wird sich jetzt um weiteres kümmern.
    Das sind Betrüger!!! Werde die nächsten Tage auch zur Polizei gehen und Strafanzeige erstatten.
    Ist schon dreist sowas. Vor allem wenn man bedenkt, daß die eine Anschrift in Düsseldorf hatten und mittlerweile die in Frankfurt sitzen!!!
    Also nicht zahlen, sondern Strafanzeige erstatten und den Rest vom Anwalt erledigen lassen.
    Ich werde natürlich auch meine Emailadresse ändern, denn sowas nervt.

  213. Sam sagt:

    habe mich selber mit denen rumgestritten, dazwischen wurde ich 2 mal als Kunde begrüsst. 😀 hab mich trotzdem nicht beirren lassen. In der Zeit wo drüber in Akte09 berichtet wurde. 1. dass ist ne Briefkastenfirma 2. Man, dass ist ne Burg mit aussen Kühlern für Server Überwachungskameras .Habe vorhin gelesen dass so nicht ganz stimmen kann:,,einfach nicht auf rechnung und mails reagieren.” Weil man kann es auch auf die Spitze treiben, wenn die es zum gelben Brief kommen lassen wirds brenzlig, da muss man es zum anwalt bringen weil sonnst kostet`s wirklich. Hab damals vor schreck mit nem online anwalt telefoniert.

  214. Anita sagt:

    bekomme jetzt auch Mahnungen mit der post.was soll ich machen?Kann mir jemand helfen bin aus Österreich!Mein sohn hat mich und sich selbst angemeldet bei outles-Fabrikverkauf sie verlangen von ihm auch geld obwohl er minderjährig ist.warscheinlich weil ich immer so jammere das bekleidung so teuer ist.bei outles war ja die anmeldung kostenlos! Hilfe

  215. Wolfgang sagt:

    Hallo an alle,

    ich kann nur empfehlen einen Anwalt auf zu suchen und auf jeden Fall nicht zu bezahlen.

    Das selbige habe ich auch getan Ende Dez.09 der hat ein Schreiben aufgesetzt und daraufhin haben die Herren sich nicht mehr gemeldet.

    Noch etwas eine Rechtsschutzversicherung ist natürlich von Vorteil aber keine Bange so ein Schreiben kostet nicht die Welt und auch nicht die Abzockgebühren.

  216. Beate sagt:

    Hallo
    ich habe mich auch bei outlett angemeldet und als ich merkte, dass ich mich gleichzeitig für 2 Jahre mitgliedschaft mit 198 euro verpflichtet habe, habe ich per E-Mail einen Widerruf gestartet. Dieser wurde nie bestätigt und auf einmal bekam ich eine Zahlungsaufforderung. Heute jetzt die2.Mahnung. Auf meine Schreibenund Anrufe reagieren die nicht. Ich bin fast geneigt, die kosten zu bezahlen, damit ich meine Ruhe habe. Außerdem ist mir das peinlich, dass mir sowas passiert ist. Was raten sie mir

  217. Wolfgang sagt:

    Nicht BEZAHLEN Anwalt auf suchen den Schriftwechsel mit nehmen.

    Jedenfalls habe ich es so gemacht und habe seid dem Ruhe.
    ich kann nur empfehlen einen Anwalt auf zu suchen und auf jeden Fall nicht zu bezahlen.

    Das selbige habe ich auch getan Ende Dez.09 der hat ein Schreiben aufgesetzt und daraufhin haben die Herren sich nicht mehr gemeldet.

    Noch etwas eine Rechtsschutzversicherung ist natürlich von Vorteil aber keine Bange so ein Schreiben kostet nicht die Welt und auch nicht die Abzockgebühren.

  218. werner sagt:

    moin moin
    ja auch ich habe mich im februar 2010 bei outlet.de kostenlos angemeldet (dachte ich),nach der anmeldung habe ich mir die AGB durchgelesen und stellte fest, dass doch kosten auf mich zukommen. habe dann sofort widerrufen via internet. am nächsten tag schriftlich per einschreiben. die haben sich überhaupt nicht gerührt. nach 14 tagen kam dann die rechnung. ich habe dann nocheinmal mit einem schreiben von der verbraucherzentrale widerrufen und auch gleichzeitig fristlos gekündigt. es rührt sich bei denen keiner können wahrscheinlich nicht lesen. heute kam nun die letzte mahnung per post mit drohungen, werde auch da nicht drauf reagieren denn die tun es ja auch nicht. ich sitze es einfach mal aus.

  219. Ernst Hornig sagt:

    Hallo zusammen.

    Ist ja toll, das man diesem Verbrecher versucht das Handwerk zu legen.
    Ich war leider auch so blöde das Geld zu Überweisen ! 🙁
    Aber nachdem ich mich bei der Firma damals beschwert hatte bekam ich postwendend eine Drohung, das ich für das nicht bezahlen, bis zur Frist ein Gerichtsverfahren angestrengt wird.
    Nach dem ich jetzt das ABO kündigen wollte stellte ich fest das ich gar nicht mehr auf die Home-Page komme.
    Nach all dem was ich da jetzt lese ist das kein Wunder!
    Gibt es die Möglichkeit sich das Geld wieder zu holen???
    Viele Grüße an alle Geschädigten
    Ernst Hornig

  220. Wolfgang sagt:

    Hallo zusammen,
    NEIN das Geld ist wohl weg. Oder hat jemals ein Betrüber seinen Gläubigern seine Schuld zurück bezahlt?(Siehe Schreiber)
    Wer so naiv denkt der solle weiter auf solche Internetfallen reinfallen und sich nachher nicht beschweren das sein Geld in Quellen geflossen ist die nicht mehr nachvollziehbar sind.

    Fazit der Sache ist wohl:Wenn man merkt das es nicht mit rechten Dingen zugeht dann sofort einen Profi einschalten hier ist wohl ein Rechtsanwalt gemeint.Denn nur so kann man Betrügern das Handwerk legen.
    MfG
    Wolfgang

  221. Sam Fischer sagt:

    oh man immer noch dieselbe leier, ist schon ein alter hut, weil es scheint dass Fabriken.de es nicht mehr gibt 😀 Sofort denn Rechtsanwalt zu schalten ist überflüssig und kostet eh geld kann mir nicht vorstellen dass er kostenlos ist, naja ausser wenn generell die abzocker es auf die spitze treiben und denn gelben Brief schicken dann sollte man schon ein Rechtsanwalt schalten weil sonst kommen die durch mit inkasso glaub ich. Hab damals vor schreck ein online anwalt angerufen, und damals in Akte 09 war wenn man gezahlt hat sollte man sich bei der Polizei in Dortmund oder Düsseldorf melden, weiss nicht mehr genau.

  222. Renate Pachali sagt:

    Hallo! Ich muß mich Heute auch mal in die Öffentlichkeit wagen. Seit etwa einen Monat, werde ich von einer Firma Icontent zur Zahlung von inzwischen 101.- Euro aufgefordert. Angeblich habe ich mich bei Ihnen angemeldet. Davon ist nichts wahr. Leider bin ich schon Rnetner, mit einer Mini Rente und habe nun doch etwas Angst, vor noch größeren Zahlungen, mit dem ein gewisser Hr. Franco durchkommen könnte.
    Aber ich werde versuchen, erst einmal weiterhin diese Drohungen zu ignorieren.
    Es ist schon Schlimm, das diesen Verbr… nicht endlich gründlich, das Handwerk unterbunden wird. Liebe Grüße! an alle!!

  1. 10. März 2009

    […] Rechnungen der Firma bezahlen? – tutsi.de […]

  2. 10. März 2009

    […] Connects 2 Content GmbH lesen möchte, sollte sich zunächt den vorherigen Artikel zu den Rechnungen der Connects 2 Content GmbH ansehen, um dann festzustellen, dass es offenbar mehrere hundert potentiell Geschädigte dieser […]

  3. 17. März 2009

    […] Fabriken.de Rechnungen der Connects 2 Content GmbH bezahlen? vom 04.03.2009 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte die Rechenaufgabe lösen, um zu zeigen, dass Ihr kein Bot seid... DANKE!

Besucher, welche diesen Artikel auf Tutsi.de gefunden haben, sind heute mit folgenden Begriffen bzw. Suchanfragen auf diese Seite gelangt:


Sollten hier keine Suchanfragen zum Thema aufgelistet sein, so wurde der Artikel "Fabriken.de Rechnungen der Connects 2 Content GmbH bezahlen?" in den letzten 30 Minuten offenbar nicht aufgerufen, denn wir speichern keine Daten unserer Besucher in der Datenbank