ESTA Abzocke bei USA Urlaub: Electronic System for Travel Authorization




 

für den : Wer seinen Urlaub in den USA verbringen möchte, braucht seit einiger Zeit kein Visum mehr, sondern kann sich über das Electronic System for Travel Authorization – Abkürzung: ESTA – eine elektronische Einreisegenehmigung für die USA besorgen. Der ESTA Antrag ist kostenlos und kann jederzeit Website des elektronischen Reisegenehmigungssystems beantragt werden!

ESTA im : Leider machen sich aber auch findige Geschäftemacher daran, die Suche nach ESTA und der Electronic System for Travel Authorization für eine Einreise in die USA zu missbrauchen, denn wer in einer Suchmaschine nach ESTA sucht, landet schnell auf kostenpflichtigen Webseiten, welche dem Besucher suggerieren, für diesen kostenlosen Service eine „Bearbeitungsgebühr“ entrichten zu müssen!

ESTA und ESTA Antrag sind generell kostenlos: Vorsicht vor Abzocke!

ESTA Antrag Electronic System for Travel AuthorizationWer jetzt bei nach Begriffen wie ESTA oder ESTA Antrag sucht, findet unter den ersten Suchtreffern leider nicht die offizielle Stelle zur Beantragung des elektronischen Reisegenehmigungssystems, sondern teilweise dubiosen Seiten, welche für die notwendigen Informationen zur Erteilung einer elektronischen Einreisegenehmigung in die USA, des Electronic System for Travel Authorization vom User ungerechtfertigt verlangen…

Aber auch wer bereits in die Falle dieser Internet Abzocker gepappt ist, braucht sich nicht unbedingt zu ärgern, denn Experten raten dazu, die unseriösen Rechnungen für diesen an sich kostenlosen Service der US-Regierung einfach nicht zu bezahlen, da es keinerlei rechtliche Handhabe gäbe…

Häufig gelesen:   Angriffsziel Deutschland: NSA überwacht unsere Telekommunikation

ESTA kostenlos: Hier findet Ihr den wirklich kostenlosen Link für das Electronic System for Travel Authorization und natürlich hilft auch jedes gute Reisebüro weiter, wenn Ihr euch über die Einreisebestimmungen in die USA informieren wollt: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html

ESTA Informationen zum Electronic System for Travel Authorization:

Auch die Verbraucherschutzzentrale warnt mittlerweile vor derartigen Abzockern im Internet, welche die Suche nach ESTA für ihre kommerziellen Interessen missbrauchen. Weitere Informationen zur aktuellen ESTA Abzocke findet Ihr auch in den nachfolgenden Artikeln. Der Link zum jeweiligen Artikel zu ESTA, dem Electronic System for Travel Authorization, befindet sich immer am Ende des Zitats:

Einreiseantrag USA ist kostenlos: „…wer in die USA reisen möchte, der muss einen Einreiseantrag ausfüllen. Das ist kostenlos und schnell gemacht. Ganz schnell fällt man hier aber auf Anbieter herein, die Menschen mit weniger Englisch-Kenntnissen suggerieren, diese Anmeldung kostet 49,90 Dollar…“ (verbraucherschutz.tv)

Google ist dumm: „…seit es Google gibt, liegt Internet-Usern die Welt zu Füßen, bleibt kein Problem mehr ungelöst. Vermeintlich. Denn Google kann nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden. Zwischen echt und falsch. So ist es auch kein Wunder, dass schlaue Geschäftsmacher immer wieder neue Wege finden, Verbraucher zu schröpfen…“ (focus.de)

Der Artikel: "ESTA Abzocke bei USA Urlaub: Electronic System for Travel Authorization" wurde am 27. Juli 2009 um 13:41 Uhr verfasst und in der Kategorie Abzocke veröffentlicht. Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann.

Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

75 Responses

  1. Simin sagt:

    Hallo,
    ich bin auf die o.g. Internetseite reingefallen, weil es so recht seriös aufgebaut war. Nachdem die Summe von 36,..€ durch einer Firma Namens „Maralis e.K. von meine Kreditkarte abgebucht war, war ich sehr skeptisch. Ich dachte erst, dass die amerikanische Botschaft oder die imigration das Geld verlangt. Nun habe ich durch dieses Forum die Info, dass ich nicht zu bezahlen brauche und habe gerade die Summe von meiner Bank zurückbuchen lassen.
    Ist jemand auch ähnlich verfahren? Wenn ja, Welche Erfahrung haben Sie gemacht?
    Vielen Dank
    Simin

  2. Petra sagt:

    Hi, ich bin auch auf die Firma Maralis reingefallen. Muss ja ein recht lukratives Geschäft sein, arglistig die Leute zu täuschen und ihre Unwissenheit auszunutzen. Man fängt bei Maralis sofort an, mir zu drohen, wenn ich deren Dienstleistung, die keiner braucht, in Frage stelle. Ich habe den Betrag über meine Kreditkarte zurück buchen lassen. Etwaige Mahnbescheide gedenke ich zu ignorieren.
    Ich bin ordentlich sauer auf diesen Maralis Verein und überlege, wie man dem das Handwerk legen kann. Es muss doch einen Weg geben….
    Petra

  3. alexandra sagt:

    Hallo!
    Ich bin auch eine dieser User, die auf Maralis e.K. hineingefallen sind….gilt dieses visum überhaupt? Die Gebühr werde ich auch rückbuchen lassen.
    Alexandra

  4. Martina sagt:

    Hallo,
    bin leider auch auf die ESTA-Abzocke reingefallen. Habe es jetzt erst gemerkt, als die Kreditkartenabrechnung kam und ich mit der Bezeichnung Maralis e.k. nichts anfangen konnte. Werde versuchen die Buchung rückgängig zu machen.
    Mal sehen was dann passiert. Über weiterführende Informationen von Leidengenossen wäre ich dankbar.
    Gruß,
    Martina

  5. Petra sagt:

    Hallo, Maralis scheint sich eine goldene Nase zu verdienen. Die teuer bezahlte ESTA-Bescheinigung soll bei der Immigration Behörde in den USA nicht 100%ige Gültigkeit haben, man kann also abgewiesen werden. Wir sollten wirklich zusammenhalten und dagegen etwas unternehmen. Wenn ich das abgebuchte Geld zurück buchen lassen will, fordert meine Bank eine Erklärung, wieso die Abbuchung unrechtmäßig war und erwartet, dass man Strafanzeige stellt. Genau das tue ich jetzt. Verbraucherschutzverbände raten, auf Mahnungen nicht zu reagieren, denn die Maralis Internet-Seite sei rechtlich nicht zu haltbar. Es wird einem eine offizielle Regierungsstelle vorgegaukelt. Maralis zeigt sofort ordentliche Drohgebärden, wenn die Kundschaft bockig wird und argumentiert, man hätte eine Dienstleistung bei ihnen bestellt. Bitte gebt nicht klein bei! Niemand lässt sich gern für dumm verkaufen.
    Petra

  6. Fereshte sagt:

    Hallo, ich möchte allen anderen die gleiche Empfehlung geben wie Petra. Stellt Strafanzeige und macht dort möglichst bekannt, dass ihr nicht die einzigen sind. Ich habe nicht nur Strafanzeige erstattet, sondern mich auch auf die Seite von Focus und Welt-online, die ähnliche Beiträge wie „Nepp mit Esta-Antrag“ veröffentlicht haben, gemeldet und mein Unmut kund getan. Nur, wenn wir zusammenhalten, haben wir eine chance und können andere vor dieser Firma schützen. Die Firma kann dann von der Bestellung einer Leistung sprechen, wenn sie sich offen mit ihren Namen nennen und den Nutzer hinweisen, dass sie in seinen Namen den Antrag ausfüllen.
    Fereshte

  7. Uwe Landwehr sagt:

    Hallo ,auch ich bin auf diese Masche hereingefallen.Die Firmierung meiner Abzocker lautet „ESTA TRAVEL AURTHORIZATION SERVICE PROVIDER“.Ich habe sofort nachdem ich meinen Fehler bemerkt habe per email storniert ( nach ca 1 Std.)Trotzdem wurde von diesem Verein eine Reisegenehmigung beantragt.Die eventuelle Abbuchung werde ich versuchen zu verhindern .

    • lena sagt:

      Ich habe gerade eure ganzen Kommentare gelesen und gesehen, dass es schon 4 Jahre her ist, aber vielleicht antwortet ja trotzdem jemand… 😉 Hat denn trotzdem alles mit dem Esta und der Einreise geklappt?

  8. p.vdberg@rickmers.net sagt:

    Liebe Leute,

    es hilft nur wie ich es getan habe:
    – ab zu Polizei für eine Strafanzeige
    – damit zu Euer Bank und Geld zurück holen
    – Karte sperren lassen, da alle Daten bei Maralis bekannt
    – neue Karte beantragen

    Eure lokale Polizei übergeben das der Polizei Bremen, Kriminalpolizei. Die sammeln die Strafanzeigen und werden das der Staatanwalt zukommen zuschicken.

    Grüße

    Peter

  9. Henri Barten sagt:

    Auch ich bin leiderauf die ESTA-Abzocke reingefallen und habs erst bemerkt, als die Kreditkartenabrechnung kam und mir der Bezeichnung Maralis e.k. nichts zagte. Beim Internet suchauftrach ‚Maralis 36 euro‘ bin ich hier bei euch gelanded. Werde versuchen die Buchung rückgängig zu machen.

    Grüße Henri

  10. Petra sagt:

    Diese Seite gibt Aufschluss über die kriminelle Energie von Maralis:
    http://www.estascams.com/visa-esta-org.html

  11. Stefan Csmarits sagt:

    Auch ich habe von fa. MARALIS E.K erst durch meine VISA Monats Abrechnung erfahren. Mir ist bis heute nicht klar zu was für einen Zeitpunkt es hier möglich war meine VISA Daten abzuzweigen.
    Leider antwortet MARALIS E.K. auf kein einziges mail obwohl sie sich im Internet als seriöses Unternehmen bezeichnet.Ich werde auch Strafanzeige erstatten,da ich nicht etwas bezahlen möchte wofür ich keine Gegenleistung bekommen habe.

  12. Brigitte sagt:

    hallo! wir sind ebenfalls bei der beantragung auf eine kostenpflichtige seite gestossen: “ESTA TRAVEL AURTHORIZATION SERVICE PROVIDER“.
    blödsinnigerweise haben wir (2x) $ 49,25 per kreditkarte bezahlt. auf der homepage dieser „firma“ steht eine rückerstattungsklausel (innerhalb von 7 tagen bekommt man sein geld zurück) unter „bezeichnungen und bedingungen“. haben nun 3 tage nach beantragung das geld zurückgefordert, bzw. werden die zahlung bei der bank stoppen. auf der homepage haben wir jetzt (leider zu spät) den hinweis auf eine kostenlose beantragung gelesen. HAT JEMAND ERFAHRUNG WIE ES SICH VERHÄLT, WENN MAN DIE ZAHLUNG STOPPT? @uwe landwehr – sie sind ja auch auf die selben abzocker hereingefallen, gibt es neuigkeiten?
    vielen dank für rückmeldungen!!

  13. karin sagt:

    Im Februar 2010 ESTA auf vermeintlicher Regierungsseite beantragt.19 Eu Kosten wurden erwähnt,hab meine Kreditkartennummer angegeben.Am 18.2.10 Abbuchung von 34,62 Eu von meiner Kreditkarte ,von einer „Maralis e.K.“ (noch nie gehört).Strafanzeige wg IT-Betruges gestellt,Geld zurückgebucht und Kreditkarte sperrenlassen (Bißchen blöd,weil ich 5 Tage später in die USA fuhr).Gestern Nachricht Kriminalpolizei:Die Staatsanwaltschaft habe das Verfahren eingestellt.Sei wohl Alles nicht zu beanstanden!!!Heute Nachricht meiner Kreditkartenfirma:Maralis habe schlüssig nachgewiesen,daß sie eine Leistung erbracht hätten.34,62 Eu würden wieder abgebucht werden.Anruf bei der Kreditkartenfirma.Ich sei bereit,19 Eu zu zahlen,nicht aber 34,62 Eu.Nachweispflicht liegt bei mir.Da ich den Antrag nicht ausgedruckt hatte,muß ich das Ganze abbuchen unter Lebenserfahrung.
    Hatte das US- Konsulat Hamburg informiert.Die wußten von solchen Betrügereien,hat die Null interessiert.

  14. Brigitte sagt:

    haben von der firma “ESTA TRAVEL AURTHORIZATION SERVICE PROVIDER“ innerhalb von 24 stunden eine positive rückantwort erhalten (so wie es in der homepage vermerkt ist). uns wurde eine rückbuchung versprochen, die heute durchgeführt wurde! da kann ich nur sagen: SCHWEIN GEHABT!!!

  15. Egon sagt:

    leider bin ich auch schon in die Abzock-Falle getappt, habe Lehrgeld bezahlen müssen und bin jetzt schlauer. Habe übrigens mein Geld nicht zurückbekommen!

    Bei weiteren Recherchen am Internet bin ich auf eine Homepage gestossen, die einerseits gute Tips für USA-Anfänger gibt und auch vor dieser Abzocke warnt.

    Schaut doch mal auf : http://www.roadside-usa.com/content/hal/hal_immi.htm

  16. Sarah sagt:

    Hallo,

    also ich habe auch Erfahrungen mit der ESTA gemacht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich durch die Internetseite http://www.esta-usa.de abgezockt worden bin. Die haben von mir 5x 45$ abgebucht und uns keine gültige Genehmigung zugesandt. Wir waren am Flughafen und wurde nicht an Board gelassen aufgrund einer falschen ESTA Genehmigung. Uns wurde dann am Flughafen eine Hotline Nr. gegeben. Die Firma Maralis e.K. hat uns sodann Reisegenehmigungen zum Flughafen gefaxt. Wir wurden dann an Board gelassen und konnte unsere Reise antreten. Also ich kann hier kein Betrug feststellen. Klar die Genehmigung ist kostenlos. Aber für Menschen so wie unsere Reisegruppe ist solch ein Service nicht schlecht. Wir waren damit Einverstanden 34 € zu bezahlen. Besser als mehrere 1000€ zu verlieren nur weil die Reise nicht angetreten werden kann.

    Anzeige habe ich dann gegen http://www.esta-usa.de gestellt.. Mit Erfolg!!!! Die sind wohl die Betrüger hier….

  17. Petra sagt:

    Zu Sarah: die Genehmigungen von Maralis sind in den USA nicht gültig. Man hätte sie zurück schicken können, was man bei einer ganzen Reisegruppe vermutlich ungern macht.

  18. Egon sagt:

    So wie es aussieht soll ab 08. September 2010 die ESTA Anmeldung kostenpflichtig werden. Geplant sind US$ 4,– für die Anmeldung und US$ 10.– für die Genehmigung. Bezahlung mit Kreditakarte bei der ESTA Registrierung.

    Info : http://useu.usmission.gov/estafee_080610.html

    Das ist dann, wie man bei uns in Bayern sagt, eine sogenannte „Deppensteuer“. ;-))

  19. rafa28 sagt:

    wo bitte soll die seite sein, wo ich nichts bezahlen muss? wenn ich die oben genannte seite eingebe, dann steht dort ebenfalls dass eine gebühr nach der eingabe fällig ist.

  20. Egon sagt:

    Zu rafa28: bis 08. September 2010 war die ESTA-Anmeldung kostenlos. Es hat aber einige geschäftstüchtige „Anbieter“ gegeben, die dafür so um die US$ 45 pro Anmeldung verlangt haben.
    Seit 08. September ist die ESTA Anmeldung nicht mehr kostenlos, sonder kostet, wie schon weiter oben von mir beschrieben, US$ 4,00 und bei Genehmigung nochmals US$ 10,00.

    Infos und Links zur ESTA Anmeldung siehe auch:
    http://www.roadside-usa.com/content/hal/hal_immi.htm

    Übrigens habe ich schon einige Stunden auf dieser sehr informativen Homepage verbracht und die Betreiber dürften Nachbarn (Österreicher) sein.

  21. Michael sagt:

    Zur Zeit kostet die Anmeldung 14 Dollar pro Person.Natürlich auf der Richtigen Seite von ESTA

  22. NickCroft sagt:

    Hach, so ein Mist.
    Bin grad auch (gleich zweimal für mich und meine Frau) auf derartiges reingefallen unter esta-deutschland.com

    Hätte ich eine rechtliche Begründung, die Kreditkartenzahlung sperren zu lassen oder würde die VISA-Prüfung negativ enden?

    Danke für Tipps!

  23. Jessi Ka sagt:

    Meine schlechten Erfahrungen habe ich mit folgender Seite gemacht:

    usatravelvisa.net

    ging zwar innerhalb eines Tages (mit der application number kann man auf der richtigen homepage nachsehen, ob „approved“ oder nicht), dafür habe ich 60$ „Bearbeitungsgebühr“ + 14$ reguläre Gebühr bezahlt. Nicht zum nachmachen empfohlen!

  24. Uschi sagt:

    Hallo, ich bin auch gerade auf diese Seite reingefallen.
    Sofort kam die Bestätigung und die Information für den Abbuchungsbetrag >> 39,00 €..
    Ich habe gleich eine Stornierungsmail mit dem Hinweis auf Rückbuchung an „info@estahotline.com“ gesendet.
    Den Betrag, sofern er abgebucht wird, werde ich sofort zurück buchen lassen und die Karte für diese Leute sperren lassen..
    Mal sehen, ob es was bringt. Ansonsten war es Lehrgeld.

  25. Ulrike Flick sagt:

    Sehr geehrtes tutsi.de-Team,

    auf Ihre Empfehlung eines kostenlosen ESTA-Services öffnete ich einen Tab mit diesem link: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html

    Auf dieser Seite steht aber, daß es eine Antragsgebühr steht:

    „Internationale Reisende, die im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in die USA einreisen möchten, werden jetzt strengeren Sicherheitsbestimmungen unterworfen und müssen eine Antragsgebühr entrichten. Alle berechtigten Reisenden, die gemäß des Programms für visumfreies Reisen in die USA einreisen möchten, müssen einen Antrag auf Erteilung einer Reisegenehmigung stellen und die Gebühr nach folgendem Ablauf zahlen.“

    Wie vereinbart sich das mit Ihren Angaben?

    Viele Grüße

    Ulrike

  26. admin sagt:

    @ Ulrike: Der Artikel ist zwar von 2009 aber auf direkte Anfrage in der Botschaft der USA wurde uns heute mitgeteilt, dass die Nutzung des Electronic System for Travel Authorization generell kostenlos sei. Auch auf der hier verlinkten Seite der US-Regierung unter: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html konnten wir heute keinen Kostenhinweis finden. Bitte nochmal um Kurzinfo, wo hier für ESTA Kosten entstehen sollen, damit wir den Artikel ggf. aktualisieren können.
    Gruß aus Berlin!

  27. Kerstin sagt:

    Hallo, ich habe gerade über google die Seite http://www.esta-registration.de gefunden und habe in der Annahme es sei die offizielle Seite (da sie an erster Stelle erschien), meine Daten eingegeben und abgeschickt und im Anschluss kam die Aufforderung 55€ für den Service zu zahlen… Was kann ich tun? Die Zahlung verweigern? In den FAQs steht dass eine Stornierung des Auftrages nicht möglich ist…

    Liebe Gruß
    Kerstin

  28. Frauke sagt:

    Hallo,

    ich bin Ihrem Link auf die ESTA Seite gefolgt. Allerdings wird hier in der Beschreibung des Verfahrens als vierter Schritt beschrieben, dass man seine Kreditkartennummer angeben soll für die anzufallenden Zahlungen:

    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/WebHelp/ESTA_Screen-Level_Online_Help_1.htm#APA1

    Ist es also doch nicht kostenlos?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Frauke

  29. Sebastian sagt:

    Hallo Ulrike,

    ich hoffe, du ließt das hier noch :).

    Ich habe gestern genau den gleichen Fehler begangen bei http://www.esta-registration.de. Bei mir hat sich jedoch ein Fehler in die Zahlungsmaske eingeschlichen, sodass das Geld bei mir zum Glück noch nicht weg ist.

    Hat dazu jemand Tipps?
    Die haben ja jetzt meine ganzen Daten. Was passiert, wenn ich nicht bezahle?
    Könnte dann ein erneuter Antrag bei der offiziellen Seite zum Problem werden?

    Würde mich riesig freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte!

  30. Natti sagt:

    Hallo Sebastian!

    Ich habe exakt das gleiche Problem.
    Ich dachte auch, dass http://www.esta-registration.de/ die offizielle Seite sei, habe mir deswegen auch keine wirklichen Gedanken gemacht.

    Als am Ende aber stand, dass ich 55€ zahlen soll war ich skeptisch, da eine Freundin mir erzählte, dass das nur 12€ oder so kostet.

    Habe deswegen sofort eine E-Mail zu http://www.esta-registration.de/ gesendet. (Ich habe immernoch nicht bezahlt, weiß aber nicht, ob ich das jetzt machen MUSS)

    Das „Gespräch“ sah wie folgt aus:

    Guten Tag!

    Ich habe gerade eben ein Esta-Formular beantragt und auch bestätigt. In den AGBs habe ich mich irgendwie verlesen, denn im Nachhinein soll ich jetzt über 50€ zahlen, anstatt wie vorher gelesen 5€ (wahrscheinlich zu flüchtig gelesen). Was soll ich jetzt tun? Kann ich das rückgängig machen? Denn es gibt im Internet dutzende Seiten, wo es nur 12€ kostet.

    Antwort:

    Hallo,

    Bitte ignorieren Sie die 14 $, dass die internenKosten der Grenze Dienst der Vereinigten Staatenentsprechen.
    ESTA-Registrierung erfordert eine Lizenz für 55 € ,

    Mit freundlichen Grüßen

    Das klingt meiner Meinung nach auch sehr unseriös und falsch.
    Also was soll ich jetzt machen? Wenn ich anschließend angezeigt werde, weil die ja auch meine ganzen Daten haben, wäre das ziemlich mies.

    Ich hoffe mir antwortet schnell jemand, denn in einer Woche geht schon mein Flieger!

  31. Sebastian sagt:

    Hallo Natti,

    genau die Antwort habe ich auch bekommen, neben einigen anderen, die man einfach nicht gebrauchen konnte – nie gab es eine konkrete Antwort auf meine Frage.

    Ich habe bis jetzt nichts mehr davon gehört (Registrierung letzten Montag –> 28.05.) und ich werde auch nicht bezahlen! Wer einem keine konkrete Antwort zu seinen Problemen geben kann, das kann wohl nur unseriös sein. Von wegen Hilfe rund um die Uhr und dafür 55 Euro kassieren?! Das ist ja wohl ein schlechter Witz.

    Ich habe im Amerika Forum auch einen Thread dazu eröffnet! Ich hoffe, ich darf den Link hier posten: http://www.amerika-forum.de/esta-abzocke-108999.html

    Ich werde noch bis Montag warten (dann ist eine Woche rum). Sollte dann nichts mehr von denen kommen, registriere ich mich über die offizielle Seite!

    Gruß!

  32. Kerstin sagt:

    Hallo, ich habe mich jetzt über die offizielle Seite bei esta registriert, habe bisher keine weitere Aufforderung zur Zahlung der 55€ bekommen, hoffe da kommt auch nix mehr nach, oder ist bei euch allen noch etwas passiert? Wenn ich die komischen Antworten hier lese, denke ich auch dass das unseriös klingt, also hoffen wir mal, dass die nichts in die Wege leiten, da die ja leider nun mal all unsere Daten haben….
    Lieben Gruß und schönen USA Trip 🙂
    Kerstin

  33. Kerstin sagt:

    Hallo admin,

    hier steht doch bei der offiziellen Seite dass Gebühren anfallen:

    Willkommen auf der Website des elektronischen Reisegenehmigungssystems.

    Internationale Reisende, die im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in die USA einreisen möchten, werden jetzt strengeren Sicherheitsbestimmungen unterworfen und müssen eine Antragsgebühr entrichten. Alle berechtigten Reisenden, die gemäß des Programms für visumfreies Reisen in die USA einreisen möchten, müssen einen Antrag auf Erteilung einer Reisegenehmigung stellen und die Gebühr nach folgendem Ablauf zahlen:
    Schritt 1

    Sie füllen Ihren Antrag aus

    ? Schritt 2

    Sie reichen Ihren Antrag ein

    ? Schritt 3

    Notieren Sie Ihre Antragsnu mmer

    ? Schritt 4

    Zahlung vornehmen

    ? Schritt 5

    Fragen Sie Ihren Antragsstatus ab

    Nutzen Sie bei Fragen bitte den Link Hilfe, den Sie ganz oben auf jeder einzelnen Webseite finden.

    Bevor sie den Antragsprozess starten, stellen Sie sicher, dass Sie über einen gültigen Reisepass sowie über eine gültige Kreditkarte verfügen. Das System nimmt nur folgende Kreditkarten an: MasterCard, VISA, American Express und Discover (JCB, Diners Club).

    Lieben Gruß
    Kerstin

  34. Muckli02 sagt:

    Also ich habe gestern die Esta gemacht – auf der offiziellen Seite:
    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html?language=de

    Seit September 2010 ist ESTA gebührenpflichtig; Grundlage ist das Gesetz zur Reiseförderung. Die Summe von 14 Dollar setzt sich zusammen aus Bearbeitungsgebühr und Genehmigungsgebühr, das sind ca. 11,00 Euro. Kostenlos gehts nicht mehr (Wenn das jemand anbietet, steckt da bestimmt auch eine Abzocke hinter, also Finger weg) und mehr als 14 Dollar solltet ihr auf keinen Fall bezahlen.

    Viel Spaß in den USA 🙂

  35. Muckli02 sagt:

    @Admin,

    vielleicht solltet ihr den Artikel bezüglich der Kosten abändern?

    Seit September 2010 ist ESTA gebührenpflichtig; Grundlage ist das Gesetz zur Reiseförderung. Die Summe von 14 Dollar setzt sich zusammen aus Bearbeitungsgebühr und Genehmigungsgebühr.

  36. Tina sagt:

    Hallo allerseits.

    Bin auch grad auf die esta-registration.de Seite reingefalen. Hab allerdings schon bei der Zahlungsaufforderung vonn 55 Euro meinen Fehler bemerkt und noch nichts überwiesen.

    Hat jemand Erfahrungen wie es sich dann mit dieser dubiosen Firma verlief. Kam ein Brief von deren Anwalt? Ist schon erschreckend, wenn die jetzt alle meine Daten haben. Blöde Scam-Seiten…

    Bitte um Antwort.

  37. Sebastian sagt:

    Hallo Tina,

    bei mir ist die ganze Sache jetzt schon knapp einen Monat her…habe überhaupt nichts mehr von denen gehört! Weder per Mail noch sonst irgendwie.
    Naja, die wissen wahrscheinlich selber, dass die damit eh keinen Erfolg hätte.
    Mit einem Service locken für 55 Euro, der nicht existiert, kann wohl keine Grundlage für irgendwelchen Mahnschreiben sein^^.

    Also: Keine Sorge! SOLLTE doch noch irgendwas kommen, schreibe ich hier nochmal rein!

    Gruß!

  38. Tina sagt:

    Hallo Sebastian,

    danke für die schnelle Antwort. Heute hat sich tatsächlich keiner gemeldet. Ich hoffe es bleibt dabei.

    Mein echtes esta von https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ hab ich auch schon ausgedruckt. Wurde direkt nach der Zahlung von 14 Dollar angezeigt.

    Der (Ein-)Reise steht nun hoffentlich nichts mehr im Weg.

  39. Patty sagt:

    Hallo,

    kann mir jemand helfen. Ich bin leider auch auf die Seite hereingefallen und nun habe ich 59,00 EUR gezahlt, mein Esta Antrag ist auch schon genehmigt. Kann ich die Zahlung stornieren? Aber was geschieht mit dem Esta Antrag. Muss ich einen neuen stellen bzw. bekomme ich Probleme beim nächsten?

    Vielen Danks schon einmal für die Hilfe.
    Patty

  40. Muckli02 sagt:

    Mann Leute – warum informiert ihr euch nicht vorher? Das es jede Menge ESTA-Dienstleistungsanbieter gibt ist doch nun kein Geheimnis mehr.

    @ Patty -> Natürlich musst du jetzt die 59 Euro bezahlen. Du hast ja die Dienstleistung in Anspruch genommen, nämlich dass die deinen Antrag einfach weitergeleitet haben – ein Klick und die haben 59 Euro verdient!
    Deine ESTA solltest du ausdrucken, und hoffen, dass die Echt ist. Alerdings würde ich nicht darauf wetten. Besser du investierst noch mal 11 Euro und gehst auf die offizielle Seite:
    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/esta.html?language=de

  41. Muckli02 sagt:

    @Admin
    ihr wisst schon, dass ihr hier oben direkt unter
    dem Titel:
    „ESTA Abzocke bei USA Urlaub: Electronic System for Travel Authorization“

    GENAU auf solche Seiten verlinkt!!!

    http://www.estaantrag24.com
    Die verlangen 39 Euro!!!

    Euer nächster Link führt auf „Dienstleister“ die 44 Euro verlangen!!!

    USA-Travel-Services.com/EinreiseUSA

    Ich finde diese Links sehr unglücklich gewählt, oder?

    Kommentar der Redaktion:
    @Muckli02: Diese Werbung stammt von Google und kann von uns leider nicht direkt beeinflusst werden, jedoch ist im Artikel EINDEUTIG die Originalseite verlinkt. Dennoch schauen wir mal nach, ob mn nicht einzelnen Anbieter blocken kann – Danke für den Tipp und ein schönes Wochenende!

  42. Ralph sagt:

    Halllo zusammen,

    auch ich bin auf eine Seite reingefallen. kommt bei der Google Suche ziemlich weit oben. Die haben gleich 55 EUR verlangt – die ich bezahlt habe, da ich nicht wusste was es tatsächlich kostet. Ich habe dann meine ESTA Genehmigung erhalten auf der 14 EUR standen. Auf meine Mails hat niemand reagiert.
    Ich habe dann meine Kreditkarte sperren lassen, eine neue bekommen und die 55 EUR von der Bank zurückholen lassen. Das hat tatsächlich geklappt. Ich würde ja gerne die 14 EUR zahlen, das ist aber nicht möglich. Auf meine Mails antwortet auch niemand.

    Jetzt meine Frage:
    Die ESTA habe ich ja – kann die von dieser Firma storniert werden, oder können die irgend etwas veranlassen dass ich Probleme bei der Einreise bekomme ?
    Auf der offiziellen ESTA Seite finde ich meine Genehmigung – da scheint alles OK !
    Freue mich auf Antwort.
    Ralph

  43. Muckli02 sagt:

    Hallo Ralph,

    wenn du auf der ECHTEN ESTA Seite deine Genehmigung einsehen kannst, dann drucke Sie dir aus.
    Das sagt über die „Agentur“ die du für 55 Euro beauftragt hast aus, dass sie zumindest „wirklich“ den ESTA Antrag weitergeleitet haben, das ist schon mal gut 😉

    Unwahrscheinlich, dass die deinen Antrag zurück ziehen können – den Aufwand werden die wohl nicht betreiben (mit Sicherheit kann ich das aber auch nicht sagen).

    Allerdings gehe ich davon aus, dass die Agentur die 55 EUR von dir einfordern wird, schließlich hast du deren Dienst FREIWILLIG für 55 EUR in Anspruch genommen und die haben deinen ESTA Antrag ja auch weitergeleitet. Sprich, die haben ihre Pflicht aus dem Dienstleistungsvertrag erfüllt – deine Pflicht ist es, die 55 Euro zu zahlen…

    Auf einen „teuren“ Rechtstreit, den du wohl auch verlieren würdest, würde ich mich nicht einlassen… Lieber in den sauren Apfel beißen – und beim nächsten mal, wenn du online was mit deiner Kreditkarte bezahlst/beauftragst – googlest du dich besser VORHER schlau 😉

  44. Ralph sagt:

    OK – VIELEN Dank für einen Antwort !!
    Ausgedruckt habe ich das schon.
    Wird schon klappen.
    Grüsse

  45. Tobi sagt:

    Hey,
    Ich hab mich gestern auch auf der Seite http://www.esta-registration.de registriert mein fehler viel mir auf als da die 55 euro auftauchten. Da stand nur das mir eine Bestätigungsmail zugeschickt wird , welche nie ankam.(Kreditkarte hab ich bis dato nicht angegeben ich denk mal das tut man nachdem man den bestätigungslink gedrückt hat ?)Also finanzieller Schaden ist nicht enstanden aber ich hab etwas Angst um meine Daten, hab ja alle Felder brav ausgefüllt :/ ist das schlimm sollt ich das mit nem Anwalt klären ?Sind ja sehr sensible Daten (Reisepassnummer und co)
    Gruß Torben

  46. Bobo sagt:

    Hi,

    ja, ja das kann jeder sagen dem nichts passiert ist…ESTA Registrierung auch reingefallen. 55 Euronen. Was für eine Dienstleistung von ESTA lächerlich…mir hat keiner geholfen, habe die Daten selbst eingegeben. Dafür kann niemand etwas verlangen. Werde die Kohle wieder zurückholen und halt die Karte sperren lassen, gibt ja ne neue umsonst.

    Gruß Bobo

  47. Frank sagt:

    Ich bin leider auch auf esta-registration.de reingefallen.
    Ich schreibe das hier, damit andere meinen Fehler nicht machen und auch entsprechend Druck auf die Seitenbetreiber ausgeübt wird.
    Auch wenn man seine Daten eingegeben hat und überall „Ich akzeptiere“ geklickt hat,ist meines Erachtens kein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen, da die Seite eklatante Mängel nach deutschem Recht aufweist.
    Ich kämpfe gerade dagegen. Auch wenn ich meine 55 Euro nicht zurück bekomme und Lehrgeld gezahlt habe, heißt das noch lange nicht, dass Abzocker ungestraft weiter machen können.

  48. Bobo sagt:

    Hi Frank,

    habe die ESTA Geschichte auch sofort storniert, es kamen aber leider keine Antworten zurück. So habe ich mir die 55 Euronen über die Master zurückgeholt und danach sofort die Karte sperren lassen. Geld ist wieder auf mein Konto und habe jetzt eine neue Karte und zusätzlich habe ich auch noch vorher per Mail die ESTA Genehmigung erhalten. Wollen doch mal sehen wer hier wen verarschen will.

    Gruß Bobo

  49. Max sagt:

    Hallo,

    ich bin leider auch einer der doofen. Über http://www.esta-registartion.de angemeldet und da ich nicht wusste wieviel das Esta kostet die 55 EURO sofort per kreditkarte bezahlt.

    Ja, ich weiss, dumm…. Aber da in Amerika alles extrem teuer ist dachte ich nicht an sowas. Und da es bei google an erster Stelle angezeigt wurde habe ich mir gedacht das wird schon passen.

    Ich werde jetzt wohl acuh meine Karte Sperren lassen und mir eine neue zuschicken lassen (ist ja kostenlos)

    Zudem werde ich versuchen das geld zurück buchen zu lassen. Da ich die Genehmigung schon habe weiss ich natürlich jetzt nicht wie das ganze ausgeht.

    Ich habe aber Schiss dann nicht nach Amerika einreisen zu dürfen. Sollte ich nochmal eine neue ESTA reg beantragen?

    Auf der offiziellen ESTA Seite habe ich ja die bestätigung, dass es geklappt hat bzw die Genehmigung.

    Oder sollte ich jetzt lieber das Lehrgeld zahlen und beim nächsten mal besser aufpassen 🙁

    Oh man, ich idiot !

  50. Max sagt:

    eben ist mir nochw as ganz doofes eingefallen.

    Ich habe jetzt schon div. Hotels und Auto etc in Amerika mit der Kreditkarte gebucht. Wenn ich jetzt natürlich meine Kreditkarte sperren lasse können die nichtmehr abbuchen.

    D.h. entweder gehe ich das Risiko ein dass die Firma hinter esta-registration.de meine Daten missbraucht oder ich lasse alles sperren und riskiere, dass die Hotels nicht abbuchen können.

    Pest oder Cholera… was mach ich nun 🙁 ?

    Lg
    Max

  51. Bobo sagt:

    ja hallo Max,

    ja das ist nicht gut…Sind denn Die Hotels usw. noch nicht abgebucht worden??? da kann man aber nachhören bei der mastercard. Oder man gibt sofort die Daten der neuen Karte bei den Hotels usw. an…das es keine Probleme gibt.

    Hier sind immer so Klugscheißer am Werk..“Wer nicht lesen kann….“ Sowas dürfte laut Gesetz gar nicht durch ein angeblichen Dienstleister erfolgen. Mein Geld ist schon zurück überwiesen worden und habe von dieser dubiosen Firma noch nichts gehört.

    Gruss Bobo

  52. Bobo sagt:

    Hallo Max,

    ja,ja so ist das, angeblich gibt es hier einige Klugscheisser die alles besser Wissen…“Wer lesen kann…“. Mir ist es ja auch passiert und bin auch kein Idiot…sag ich mal. Sowas dürfte vom Gesetzgeber gar nicht erlaubt sein solche Daten über einen Dienstleister abzuwickeln (Datenschutz).
    Zu den Hotels, wenn natürlich schon alles überwiesen wurde ist es ja kein Problem…also nachhören bei der mastercard..die wissen es ja.

    Habe mir aber auch nochmal über die richtige Seite das Formular ausgedruckt…esta könnte es ja doch zurückziehen und dann ist die Genehmigung hinfällig.

    Alles Gute für die USA

    Gruss Bobo

  53. Max sagt:

    Danke Bobo:

    ALso habe meine Karte sperren lassen. Zum Glück bekommt man ja kostenlos eine neue.

    Leider sind noch nicht alle Hotels abgebucht worden. In Amerika buchen viele Hotels erst kurz vor Anreise die Sachen ab. Diese Hotels muss ich dann noch anrufen und die neuen Daten durchgeben, sobald die neue Karte da ist.

    Zu dem ESTA:
    Meine Bank hat gesagt Sie glaubt nicht daran, dass ich da eine Chance habe die Sachen zurück zu buchen, aber ich soll es versuchen. Das ganze muss Schriftlich erfolgen über ein Formular, welches ich ausfüllen muss. (Habe es mir schon schicken lassen)

    Ich habe halt nur Angst, wenn ich das zurückbuchen lasse, dass ich dann die Einreise in die USA verweigert bekomme.

    Was passiert denn wenn man mit einem ungültigen / falschen ESTA einreisen will? Kann man es dann vor ort nicht beantragen und dann die paar stunden warten bis es fertig ist? Bei mir ging das alles innerhalb von wenigen Stunden

    Ich werde es mal versuchen und euch hier auf dem Laufenden halten

    Vielen Dank

  54. Bobo sagt:

    Hallo Max,

    unter dem Beleg der richtigen ESTA Registration steht „Wenn der „Abzocker“ das Formular stornieren sollte ist der Antrag wieder hinfällig“ (dann hast du Probleme). Investier lieber nochmal die 14 Dollar und du bist auf der sicheren Seite. Du musst ja mindestens 72 Stunden vorher die Genehmigung beantragen…also von daher bringt es nichts wenn du am Flughafen bist und es dann ausfüllst.

    So kannst du dann auch in Ruhe Urlaub machen…
    Gruß Bobo

  55. Max sagt:

    Super. Ich denke auch. Vielen Dank

    Ich habe jetzt bei meiner Bank beantragt das ganze Ding zu stornieren udn das Geld zurück zu buchen. Dann werde ich das ganze nochmals neu beantragen. Doppelt hält ja bekanntlich besser. Und es wird ja nicht schlimm sein 2 legale ESTA Anträge zu haben.

    was ist denn jetzt die offizielle seite?
    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

    ist das jetzt die richtige 🙂 ?

  56. india sagt:

    Hallo, Hilfe!!
    ich bin auf die „richtige“ Seite von esta laut Reisebüro: esta…gov….
    Zuerst kommen die 14 Dollar, die das ja in jedem Fall kostet jetzt, aber dann zeigst plötzlich immer 79 Dollar an bei Gebühr. Ob das mit dem „paypal“-Konto zu tun hat, was man einrichten muss (habe keins)?? Habe alles abgebrochen, aber wie/Wo erhalte ich nun meine Genehmigung?
    Überall per telefon, mail, chat usw bekam ich keine Auskunft.
    Danke india9@gmx.de

  57. Bobo sagt:

    Hallo max,

    ja genau das ist die richtige Seite…alles schön in Deutsch ausfüllen…und die Daten nochmal genau kontrollieren das nichts falsches angegeben wird. Zum Schluß die genehmigung ausdrucken…das wars…

    Gruß Bobo

  58. Max sagt:

    Hallo,

    habe meinen Antrag am Freitag ausgefüllt. Der Prozess der Ausfülling war diesmal auch ein anderer. Also man musste andere Daten geben als damals auf dieser Fakeseite http://www.esta-registration.de

    Habe auch schon mehrfach mit der bank telefoniert und die Sachen jetzt Schriftlich beantragt. Leider habe ich heute die Antwort bekommen, dass ich mein geld nicht wieder zurück bekomme. Schade, aber naja, da habe ich lehrgeld bezahlt!

    Der Neue Antrag ist auch schon durch und der Alte ist somit storniert worden. Es wurde mir bei der Erstellung mitgeteilt, dass ich bereits einen aktiven Antrag habe.

    Naja, um sicher zu gehen lieber doppelt bezahlt. Nicht dass dem Trip noch was im Wege steht

    Vielen Dank euch trotzdem !

    Lg
    Max

  59. Bobo sagt:

    Hallo Max,

    das verstehe ich nicht das du dein Geld nicht zurück bekommst. Habe auch das Formular ausgefüllt und eine Kopie der Abzockerfirma anbei gelegt wo ich im Kommentarfeld den Storno reingeschrieben habe und von dieser Seite ziemlich oben „Abzocker“auch eine Kopie. Ich habe die Goldkarte von der Sparkasse. Verstehe nicht.
    ja du wirst gefragt da ja schon eine vorliegt aber trotzdem neu beantragen ist richtig.

    Gruß Bobo

  60. Ani sagt:

    Guten Abend,

    Auch ich bin darauf reingefallen (gleich für 4 Personen)
    die Seite heisst http://www.estafurusa.de

    Strafanzeige gestellt, morgen gehe ich zur Bank und versuche das Geld zurück buchen zu lassen.

    Wiederruf habe ich auch geschrieben und gesendet.

    Hat denn hier jemand Erfahrung wie so etwas ausgegangen ist?

    Danke schön im Voraus,

    Ani

  61. walkabout sagt:

    hallo leidensgenossen,

    bin gestern auch estafurusa auf den leim gegangen. habe heute morgen gleich versucht, die überweisung vom bankautomaten rückgängig zu machen, jedoch ohne erfolg. warte nun ab, ob die mir nicht doch noch etwas zuschicken und muss mich dann wohl noch einmal ‚richtig‘ bemühen…
    ani, gegen wen hast du denn strafanzeige gestellt? habe keinen direkten ansprechpartner gefunden im nicht vorhandenen impressum…
    ich habe die kohle wutentbrannt abgeschrieben und werde in zukunt besser aufpassen…
    was ist denn bei dir seit dem 02.04.13 passiert?

    gruß, walkabout

  62. Ani sagt:

    Ich bin einfach zu einem Kriminalbeamten gegangen, der sich mit Betrugsfällen befasst und habe es dort mit ihm vor Ort gemacht.
    Er sieht es auch als Betrug und das Ganze geht an einen Staatsanwalt weiter!
    Mit der Strafanzeige sollst du zur Bank und hoffen ,dass du das Geld wieder bekommst.

    Je mehr Anzeigen gegen die ESTAFURUSA erstatten werden desto besser für uns.

    Nur Mut und Kämpfen ;0)

    Druck alles aus was du von denen bekommen hast, + Bankauszug.
    Zeigst du dann die Seite von den Betrügern vor Ort.

    Kein Impressum + keine Ansprechpartner + keine Widerrufsbelehrung = BETRUG

    Gruß,
    Ani

  63. Ani sagt:

    P.S.: bis jetzt ist nichts passiert, das Geld ist erst einmal weg.
    Habe Widerspruch geschrieben – keine Reaktion ;0(

  64. Ani sagt:

    Hey walkabout,

    und etwas unternommen?

    Schöne Grüsse,

    Ani

  65. Rena sagt:

    Hallo, ich bin über usatravelvisa.net auf die Abzocke reingefallen. Anstelle von 14$ sollte ich plötzlich 79$ zahlen. Nach vielem hin und her mit der Bank und Diskussion über Kartensperrung etc. (meine Bank hat leider auch erst ziemlich unprofessionell reagiert) konnte ich die Situation so lösen, dass ich „zurückgetreten“ bin wegen Unzufriedenheit (Refund Policy). Das bieten sie auf Ihrer Seite an. Ich habe niemals gedacht, dass das echt funktioniert und dachte auch, sie hätten meine Kreditkarte längst belastet (nach allem hin und her waren inzwischen sechs Tage vergangen). Aber es hat funktioniert. Im Ergebnis habe ich also dann gar nichts bezahlt und den Antrag in der Tasche gehabt. Meine Karte habe ich dann trotzdem sperren lassen, einfach weil mir unwohl war. Usatravelvisa hat auf meinen Rücktritt auch nicht mehr geantwortet.
    Ich hoffe es kann dem ein oder anderen helfen sein Geld nicht zu verlieren.
    Beste Grüße, Rena

  66. Heike sagt:

    Hallo zusammen! Bin auch reingefallen, sollte 54 Euro bezahlen.Habe gleich eine Mail geschrieben das ich stornieren möchte da ich festgestellt habe Sie sind nicht seriös! Drohte mit Anwalt und Verbraucherzentrale! Bekam gleich eine Mail mit Bestätigung der Stornierung.Da hat jemand Schiss bekommen:-)

  67. lena sagt:

    Rena, hast du denn kein zweites ESTA auf der Originalseite beantragt und hast einfach abgewartet und bist losgelfogen…? :-/

  68. George sagt:

    Bin leider auch auf die Seite esta-registrierung.org reingefallen.
    Ist schon ganz professionel aufgemacht, in den Farben der Goverment Seite, mit ähnlichen Steps…
    Habe mich voll blenden lassen 🙁 Wusste nur dass es jetzt zu den Visagebühren noch ein Eintrittsgeld von den USA verlangt wird und habe mir bei dem Betrag von 39€ nicht viel Gedanken gemacht. Als dann aber keine Antragsnummer direkt ausgegeben wurde, wurde ich etwas misstrauisch. Habe in derselben Nacht noch widersprochen (per Mail und natürlich an eine Adresse, die man nicht einfach per cut&paste einfügen konnte, da als Bild hinterlegt).
    Antwort natürlich keine, dafür dann am nächsten Tag die „erfolgreiche“ Mitteilung und ein PDF mit dem „Antrag“. Etwas beruhigt, das es sich „nur um Abzocke“ handelt, die Antragsnummer auf der Gov. Seite überprüft – negativ, Nummer unbekannt.
    Anruf bei der 0800er Nummer wurde sogar angenommen. Storno ist angeblich nicht eingegangen, Antrag wurde gestellt, maximal 21 Euro Rückerstattung, da“ Arbeit schon erledigt“ und Kosten entstanden sind.
    Überlege mir nun einen Anwalt einzuschalten

  69. Manuela sagt:

    Gestern wäre auch fast in die ESTA Falle getappt, bin aber gottseidank noch vorher durch „googeln“ auf eine Warnung vor solchen Seiten gestoßen. Auf dieser Seite ist gut erklärt, wie das mit ESTA funtktioniert, was man sonst noch alles braucht und auch wie die Abzocke funktioniert.
    Letztendes habe ich mit dieser Anleitung für 2 Anträge, die auch sofort bestätigt wurden, nur 28 Dollar bezahlt. Das ist der „Normalpreis“. ;-))
    Ich habe dort auch gelernt, wie das mit den Links so funktioniert und daher kann ich den Link zur Informationsseite gleich anhängen: http://www.lets-go-west.com/content/hal/hal_ntkn.php
    Danke an den Autor dieser Seite – er hat mir viel Geld und Ärger erspart.

  70. Yvi sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich Dummerchen bin leider auch auf so eine Seite hereingefallen. Meine nennt sich esta.us, und usavisaonline.com…habe auch sofort storniert, nachdem mir klar wurde, dass die 87 Dollar reine Abzocke sind und die Antwort fiel auch gleich positiv aus, aber diese Firma hat versucht gleich 2 mal 87 Dollar von mir zu holen, obwohl ich nur 1 ESTA-Antrag gestellt habe. Echt dreist. Sofort Kreditkarte sperren lassen und nun hoffe ich, dass diese Gauner mir das Geld nicht doch noch abbuchen.

    • Katrin sagt:

      Hallo Yvi, ich bin auch gerade auf diese Seite rein gefallen. Hat es geklappt, die Beträge zurück buchen zu lassen?

  71. Lisa sagt:

    Hallo,

    auch ich bin in die Esta-Falle getappt. Bei Google „Esta Visum Deutsch“ eingegeben und auf die http://www.usavisaonline.com Seite gekommen. Da ich das Esta schon einmal ausgefüllt habe und alles wirklich genau gleich ausgesehen hat, habe ich mir nichts dabei gedacht. Es kam kein Hinweis dass man Service Fee etc. bezahlen muss. Nur die Info über die $ 14,00. Erst als ich die E-Mail als Bestätigung erhalten habe, wurden die $ 87,00 aufgeführt.

    Visa Karte gesperrt, leider zu langsam – die $ 87,00 waren schon abgebucht, können auch nicht mehr rückgebucht werden.

    Ich habe auf der usavisaonline.com Seite nach einen Kontakt gesucht, vergeblich. Keine Telefonnummer, Anschrift oder ähnliches.

    Hat jemand einen Tipp, was ich machen könnte um mein Geld wieder zurück zubekommen? Oder einfach als „Lehrgeld“ sehen?

    Habe auch schon beim Konsumentenschutz angerufen, die könnten mir auch nicht weiter helfen.

    Danke schon mal für die Hilfe.

    Liebe Grüße

  72. karin sagt:

    leider bin ich gestern auf diese seite gelandet habe mein esta Formular in deutscher sprache ausge-
    füllt. nach ca.4 std. kam dann die Bestätigung der genehmigung mit der Rechnung von 87us$ ich habe
    peer Kreditkarte bezahlt ich habe die fa. kontaktiert, mit der frage, ob die Rechnung ein Witz wäre,
    die antwort lautet sie wären eine private Webseite , und es kostet 87 $ .bei fragen sollte ich ihre Helpdesk nutzen. das ist abzocke. was soll ich tun? kann man die application nr. überprüfen und wo?
    für eure hilfe wäre ich dankbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte die Rechenaufgabe lösen, um zu zeigen, dass Ihr kein Bot seid... DANKE!

Besucher, welche diesen Artikel auf Tutsi.de gefunden haben, sind heute mit folgenden Begriffen bzw. Suchanfragen auf diese Seite gelangt:

  • esta service
  • www.usatravelvisa.net seriös
  • esta travel service seriös
  • esta kosten 79
  • abgezockt beim esta antrag
  • probleme esta-registrierung.org
  • esta zuviel bezahlt wie stornieren
  • esta.org Betrüger seite 54 euro
  • usatravelvisa kosten
  • esta wieso habe ich 79$ brzahlt

Sollten hier keine Suchanfragen zum Thema aufgelistet sein, so wurde der Artikel "ESTA Abzocke bei USA Urlaub: Electronic System for Travel Authorization" in den letzten 30 Minuten offenbar nicht aufgerufen, denn wir speichern keine Daten unserer Besucher in der Datenbank