• Allgemein

Castor Demonstration, Schottern und Video der Polizeigewalt am 07.11.2010


Dokumentation der Polizeigewalt: Auch wenn sich wahrscheinlich ein Großteil der Polizisten in der Bundesrepublik von den hier dokumentierten Gewaltexzessen einiger erlebnisorientierter Beamter distanzieren wird, so ist dieses Video von der heutigen Demonstration am 07.11.2010 gegen den Castor Transport wieder ein Argument für die eindeutige Kennzeichnung von Polizeibeamten, die sich auch heute leider wieder in der Anonymität verstecken konnten.

Ob es sich bei der Durchführung und Sicherung des Atommülltransports quer durch die Republik grundsätzlich um eine demokratisch legitimierte Entscheidung oder einen Alleingang der Energiekonzerne und ihrer bezahlten Interessenvertreter geht, werden hoffentlich bald die Gerichte entscheiden!

Polizeigewalt in Gorleben und Videos der Schläger in Uniform

Wir wollen an dieser Stelle nicht das Gewaltmonopol des Staates in Frage stellen, wohl aber das Demokratieverständnis und die moralische Verantwortung einzelner Polizeibeamter, die im nachfolgenden Video vom heutigen Castor Transport nach Gorleben zu sehen, aber natürlich nicht zu identifizieren sind, da sich die schwarzgekleideten Einsatzkräfte auch gerne mal mit einer Sturmhaube maskieren…


In unseren Augen bleibt aber auch nach diesem Castor Transport nach Gorleben die Hoffnung erhalten, dass durch immer größere Vernetzung die Zahl der Demonstranten bei den kommenden Atommülltransporten weiter ansteigt, so dass es irgendwann einmal wirtschaftlich nicht mehr tragbar sein könnte, einen Castor durch Deutschland zu befördern!

Auch wenn dieser Artikel nicht als Aufruf zum sogenannten “Schottern” aufgefasst werden sollte, bitten wir in diesem Video zu beachten, wie die Ordnungsmacht mit den Demonstranten umgeht und den ausgesprochen sparsamen Einsatz von Reizgas, der natürlich “nur zum Selbstschutz der Beamten” zum Einsatz kommt…


Gorleben Video vom 07.11.2010: Dokumentation der Polizeigewalt

Auch wenn es Politiker und Atomlobbyisten nicht gerne hören, die Kritik an den Castor Transporten richtet sich nicht generell gegen den Rücktransport von deutschem Atommüll nach Deutschland, was auch die Beteiligung französischer Umweltaktivisten an den Blockaden entlang der Transportstrecke und im Wendland belegt. Die Proteste wenden sich allgemein gegen die fortgesetzte Produktion von weiterem Atommüll in den laufenden Atomkraftwerken und ganz speziell gegen den Standort Gorleben, der von den Politikern immer noch als Zwischenlager und nicht als Endlager bezeichnet wird…

5 Antworten

  1. Das ist einfach nur noch lächerlich. Am Ende beklagt man wieder, dass die achso-neoliberalen Medien das nicht aufgreifen. Etwas, was es nur in eurer Fantasie gibt. Hier liegen keine polizeilichen Gewaltexzesse vor – ICH SEHE SIE NICHT. Hier wurden Straftaten der Aktivisten gefilmt.

  2. buch leser sagt:

    Die einzigen und wahren Helden sind mal wieder die Bürger und Landwirte aus dem Emsland. Die Grünen scheinen wohl doch nur Politier zu sein, die die Gunst der Stunde nutzen. “Die atomaren Abfälle, die jetzt am Wochenende in den Castoren transportiert werden, sind entstanden aufgrund einer vertraglichen Vereinbarung zwischen der rot-grünen Bundesregierung und den Kraftwerksbetreibern” sagte der CSU Landesgruppenchef, wie ich gerade in spiegel.de lesen konnte. Wenn das den Tatsachen entspricht, dann sind in meinen Augen die grünen die grössten Heuchler.

  3. Tobi sagt:

    Sorry, aber wenn ich mir die Bilder so ansehe, braucht man sich nicht wundern, wenn bei einer Masse von Tausenden Demonstranten, die folglich eine Straftat begehen, eine durchaus kleiner Gruppe Polizisten mit gutem Zureden nicht weiter kommt. Wer sich dann über Pfefferspray beklagt, sollt friedlich demonstrieren oder zu Hause bleiben. Man stelle sich mal vor, der Zug würde wegen Dem Schottern tatsächlich entgleisen, wer würde dann die Verantwortung tragen? Deneben zerstören die “Umweltaktivisten” durch ihre Präsenz im Wald mehr Umwelt, als es der gesicherte Castor jemals tun wird.

  4. Frank sagt:

    Haha immer schon rauf auf die Hartz4 Empfänfger!
    Wär ich man Polizist geworden. Graben Schotter aus den Schienen und dann rumheulen, wenn die Polizei das unterbindet.
    Keine Gewalt ist ja Ok, aber dann bitte auch keine Straftaten. 75% verstoßen ja schon gegen das Vermummungsgesetz!

  5. M. j. sagt:

    so genau das richtige für die Leute blöde Losser die nichts besseres mit ihrer zeit anzufangen haben als gegen jeden mist zu demonstrieren
    die sollten gegen die Benzinpreise demonstrieren gegen Arbeitslosigkeit die immer wider durch die Zeitarbeit Verursacht wird und sowas aber nein die suchen sich immer das aus was gut in der glotze ankommt
    na ja ich finde die Atom Energie gut
    wen es mit der Kernfusion klappt dann demonstrieren die dann auch gegen das den irgend was schlimmes werden die Umwelt Idioten schon finden ich bin auch für mehr Einsatz für unsere Welt aber solange irgend einer Geld verdient wird es auch immer Leute geben die die Umwelt verschmutzen nur um noch mehr Geld zu machen
    wieso werden denn die Autos mit Verbrennungsmotortechnik nicht verboten und nur noch elektro oder Wasserstoffauto erlaubt werden weil die gossen ja Geld mit Sprit verdien und auch der Stadt verdient am Sprit und steuern also werden die das doch nicht verbieten ist ja klar genau so wie die Laufzeiten für die akws na wieso wird es verlängert weil die elektro Bosse schön Geld an den Stadt bezahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.