• Allgemein

Bing ist online: Zensur und Jugendschutz bei Microsofts Suchmaschine Bing

Bing ist in der zensierten Fassung online: Nun hat Microsoft endlich eine eigene Suchmaschine ins Netz gestellt und will mit Bing offenbar versuchen, dem Branchenprimus Google ein paar Marktanteile abzujagen. Warum auch nicht, denn etwas mehr Wettbewerb schadet mit Sicherheit auch nicht…

Allerdings erinnern mich die Ergebnisseiten und die Reihenfolge der Suchergebnisse bei Bing irgendwie sehr stark an Google, was natürlich nicht bedeuten sollt, dass die Microsoft bei der Entwicklung von Bing bei Google abgeguckt haben könnte…

Das es Microsoft mit Bing nicht gerade leicht haben wird, war den Entwicklern der neuen Suchmaschine wahrscheinlich bereits seit dem ersten Tag klar und wir werden sehen, wie lange sich Bing auf dem Markt halten kann…


Suchmaschine Bing zensiert die Suchergebnisse der Nutzer!

Ein großes Manko haben wir aber bereits jetzt bei Bing gefunden, denn offenbar sind die Entwickler von Bing alle extrem katholisch oder bei den Mormonen, denn anders kann ich mir die offenkundige Zensur bei den Suchergebnissen von Bing nicht erklären und bei angeblich “kritischen” Anfragen wird derzeit bei Bing folgender Text angezeigt:

“Der Suchbegriff (XYZ) führt möglicherweise zu sexuell eindeutigen Inhalten. Ändern Sie Ihre Suchbegriffe, um Ergebnisse zu erhalten..”?


oder eine andere Variante der Zensur durch Bing:

“Die Suche (XYZ) kann jugendgefährdenden Inhalt zurückgeben. Ändern Sie Ihre Suchbegriffe, um Ergebnisse zu erhalten…”

Will mir denn eine Suchmaschine vorschreiben, was ich suchen darf und was (in den Augen von Microsoft) unerwünscht zu sein scheint? Auch lassen sich bei Bing die Jugendschutzeinstellungen leider nicht ändern, so dass folgende Anfragen zum Beispiel gar nicht möglich sind:

  • Playmates: http://www.bing.com/search?q=playmates&FORM=BWFD
  • Sexy: http://www.bing.com/search?q=sexy&form=QBRE&filt=all
  • Erotik: http://www.bing.com/search?q=erotik&form=QBRE&filt=all

Vielleicht sollte Microsoft an dieser Stelle noch etwas nachbessern, denn es sind nicht nur eindeutig sexuelle Inhalte, sondern auch andere Anfragen durch die Zensur bei Bing blockiert…

Bing in der Presse: Aktuelle Berichte zur Suchmaschine von Microsoft

“…Mit Bing will Microsoft die Vormachtstellung von Google im Bereich der Internetsuche angreifen. Was das Interface betrifft, hat Microsoft sich dabei stark an Google orientiert. Die Elemente sind wie bei Google recht spartanisch, das täglich wechselnde Hintergrundbild der Suchmaschine bringt allerdings viel mehr Farbe ins Spiel…”
(Quelle und Originaltext: golem.de)

“…Microsoft nennt seine Suchmaschine selbst “Entscheidungsmaschine”. Man will den Nutzern dabei helfen, durch die gebündelten Informationen im Web, bessere Entscheidungen zu treffen. Bing macht auf den ersten Blick viel richtig. Ob jedoch durch eine buntere Optik und viel Werbung Marktanteile von Google zurückerobert werden könne, bleibt abzuwarten…”
(Quelle und Originaltext: tecchannel.de)

“…Mit dem Start der Beta-Version von Bing hält Microsoft auch an seinem in der vergangenen Woche bekannt gegebenen Zeitplan fest. Dieser sieht vor, dass die “Entscheidungsmaschine”, wie Microsoft sie nennt, spätestens am 3. Juni weltweit zur Verfügung steht….”
(Quelle und Originaltext: winfuture.de)

3 Antworten

  1. markus9134 sagt:

    Wenn man auf US English umstellt gehts:

    SafeSearch

    Filter Web pages that contain explicit sexual content from your search results.

    Strict – Filter sexually explicit text, images, and videos from your search results.

    Moderate – Filter sexually explicit images and videos, but not text, from your search results.

    Off – Don’t filter any sexually explicit text, images, or videos from your search results.

    …warum das mit der deutschen Suche nicht geht ist mir ein Rätsel.

  2. Frank sagt:

    Ich habe es ausgetestet und finde die Ergebnisse nicht “schlecht”. Viele Seiten sind meiner Ansicht nach von der Qualität des Inhalts besser indexiert. Es bleibt abzuwarten, ob sich ein Erfolg einstellen wird.

  1. 1. Juni 2009

    […] möchte ich sagen, dass Bing mit zahlreichen Features aufwartet, die man wirklich gebrauchen kann. Erfunden haben die Features zwar andere Unternehmen, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.