Apple iOS 6 Maps Fail: Heitere Fotos zu Apples neuem Kartenservice




iOS 6 Maps Fail: Über die Fehler im neuen Kartendienst von Apple wurde schon genug gelästert, aber immer wieder tauchen lustige Fails in iOS 6 Maps auf und inzwischen gibt es sogar komplette Webseiten, die sich ausschließlich mit den Problemen des Apple Kartendienstes beschäftigen.

Immer neue komplett verkorkste Landschaften, sportlich angelegte Straßen und Brücken sowie fehlende oder gar schmelzende Gebäude tauchen im Netz auf und Apple hatte bei der Präsentaion des neuen iOS mit eigenem Kartendienst bestimmt nicht daran gedacht, sich international zur Lachnummer zu machen. Bilder zum Apple iOS 6 Maps Fail werden weiterhin gesucht, und wer hierzu beitragen kann, sollte die entsprechenden Verweise in die Kommentare posten!

Apple iOS 6 Maps: Epic Fails im Kartendienst von Apple

Update zum iOS 6 Maps Chaos: Hier meine aktuellen Lieblinge zum Apple iOS 6 Maps Fail und die Galerie wird ab sofort regelmäßig weiter ausgebaut und inzwischen wurde auch ein Twitter Account zu den Fehlern in Apples Kartenservice eingerichtet. Der holländische Kartenanbieter TomTom hat ebenfalls Apple mit Daten versorgt, erklärte jedoch jetzt öffentlich, dass er nichts dem dem Apple iOS 6 Maps Fail zu tun habe…

Apple iOS 6 Maps Fails im Netz:

Mit iOS 6 hat Apple Google Maps von iPhone, iPad verbannt, was sich wahrscheinlich als Rohrkrepierer erweisen wird, denn selten hat die Einführung einer iOS Anwendung für solch großes Aufsehen gesorgt und auch Apple dürfte es nicht gewohnt sein, Hähme und Kritik aus den Reihen der eigenen Fans einstecken zu müssen.

Der Artikel: "Apple iOS 6 Maps Fail: Heitere Fotos zu Apples neuem Kartenservice" wurde am 23. September 2012 um 18:39 Uhr verfasst und in der Kategorie Apple veröffentlicht. Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann.

Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Responses

  1. Anne sagt:

    Die Bilder zeigen lustige Effekte, wenn 2 nicht passende Pattern automatisch zusammengefügt werden. Hier in Mecklenburg hat Apple Maps nicht mal Farbbilder. Das meiste ist im Detail noch schwarz-weiss.
    Warten wir mal ab, in ein paar Monaten sind vieleicht die meisten Fehler behoben.

  1. 26. September 2012

    […] womit sie einen zu beeindrucken wissen. Gerade hat Apple mit seinem eigenen Maps für iOS6 gezeigt wie man es lieber nicht machen sollte, da kommt Google daher und ist wieder mal […]

  2. 26. Dezember 2012

    […] Maps ist endlich da. Nachdem Apple mit seinen eigenen Karten diesen erheiternden Bock geschossen hat warteten wir doch alle auf ein vernünftiges und kostenloses Navi-App für das […]

  3. 22. Januar 2013

    […] Zu Recht. Erst gibt Apple mit Maps an wie ‘ne Tüte Mücken, schmeißt Google-Mapa aus iOS und legt sich mit seinem eigenen Kartendienst fürchterlich auf die Nase. Google springt ein. Jedoch auch nicht sofort denn Apple soll ja seine Chance bekommen seine Kartendienste nachzubessern. Hat nicht geklappt, Google Maps ist wieder da ↠ alles ist wieder schick. (Link und Link). […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.