• Allgemein

0900 1010009 und die Renault Twingo Abzocke: Nicht 00499001010009 anrufen!

09001010009 Twingo Abzocke: Wie schon am 6. April geschrieben, häufen sich derzeit die Cold Calls einer miesen Abzocker-Firma aus dem ansonsten sehr schönen Österreich, welche bei Euch ohne Nummernübertragung anrufen und in Abwesenheit eine nette – automatisierte – Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen!

Leider scheint die Bandansge des tollen Herrn Kaiser von Zeit zu Zeit zu variieren, denn anscheinend wird auch die teure 0900-Nummer als 09001 010009 oder 09 001 00 99 91 getarnt, was es für viele Ahnungslose noch schwieriger macht, die Abzocke mit dem angeblichen Gewinn eines Renault Twingo zu erkennen.

Siehe hierzu auch den Artikel:
09001010009 Abzocke mit dem Renault Twingo


Wer sich jetzt fragt, wie die Typen “gerade an meine super Geheimnummer” gekommen sind, dem sei verraten, dass hier einfach ein Computer alle möglichen Zahlenkombinationen abgrast, denn “keine Verbindung” bedeuten für diese Verbrecher auch “keine Kosten” da ja keine Einheiten verbraucht wurden…

Aber seid Euch sicher, dass die zustande gekommenen Verbindungen ebenfalls gespeichert werden und irgendwann melden sich dann die nächsten Call Center mit einem neuen Trick bei Euch, oder irgendein heruntergewirtschafter Admin, der seit Monaten keinen Lohn mehr erhalten hat, verscherbelt mal wieder eine Kopie der gesammelten Daten an ein anderes Callcenter…


So lange, wie die Bundesnetzagentur untätig bleibt, wird auch das Treiben dieser Callcenter weitergehen, denn eine bessere Geldquelle gibt es nicht!

Der Originalanruf der “09001010009 Renault Twingo” Abzocker zum anhören!

Wer den nachfolgenden Anruf auf seinem Anrufbeantworter hat, oder selber live hören “durfte”, sollte diese Nummer auf gar keinen Fall zurückrufen… Ihr könnt bei der 09 001 00 99 91 oder besser gesagt 0900 1010009 nichts gewinnen, sondern bezahlt brav eine 0900-Servicerufnummer, während Euch eine unterbezahlte Lohnsklavin in einem obskuren Callcenter tolle Sachen erzählt…

Hier der Anruf der 09001010009 Abzocker im Originalton

Hier noch ein Auszug aus dem Bericht eines seriösen Anbieters für Servicerufnummern in Deutschland, welcher auf seiner Firmenseite ebenfalls vor den kriminellen und dreisten Methoden der 0900 1010009 bzw. 00499001010009 oder +499001010009 warnt:

“…eine Ansage fordert einen dann auf, dass man folgende Rufnummer zurückrufen soll: 00499001010009. Na ja, denkt man sich, vielleicht eine wichtige Nachricht von einer letzten Urlaubsbekanntschaft zumal man die eingeblendete Nummer nicht richtig identifizieren kann. Also greift man zum Telefon und wählt die angezeigte Nummer. Beim Anrufen der angegebenen Nummer landet man dann in einem Call Center, dass einen freudig begrüßt und mitteilt, man sei als Gewinner auserwählt und müsste nun sein Glück so richtig auskosten. Die Dame hält den Anrufer ewig lang in der Leitung. Gewinne oder Bargeld gibt es natürlich nicht, aber je länger man telefoniert, desto mehr verdienen die Abzocker…”
(Quelle und Originaltext: servicenummern4you.de)

Natürlich darf ich hier nicht schreiben, dass ich diesen Herrschaften, welche hinter der Rufnummer  09001010009 stecken, gerne einmal im Dunkeln begegnen würde, denn dies würde eventuell und fälschlicher Weise als Drohung interpretiert werden können…. aber hoffentlich mache ich mich nicht auch noch strafbar, wenn ich diesen Gangstern vielleicht lebenslangen Brechdurchfall sowie faustgroße und eitrige Pusteln im Rektum wünschen würde

26 Antworten

  1. Klaus Alrutz sagt:

    Die Maschen der Abzocker hier in Deutschland werden immer Dreister.

  2. Ellen sagt:

    Hallo sehr geehrter Herr Alrutz,

    heute ereilte mich auch so ein Abzockanruf… bin gleich mal in Googl, um mal zu schauen wer sich hinter dieser Bandansage von Herrn Kaiser verbirgt….und siehe da, ich wurde zu Ihnen geleitet. Wie gut dass Sie Aufklärungsarbeit leisten. Vielen Dank, aber bei 0900.. habe ich ( Eingebung) vorab eine Bremse eingebaut, obwohl es natürlich sehr verlockend klingt mit dem Gewinn, der wohl nie jemals ausgehändigt wird.
    Machen Sie weiter so, denn solchen Menschen muss das ” Abzocken” nicht möglich gemacht werden.

    Mit freundlichem Gruß

    Kommentar vom Tutsi:
    ich bin aber nicht Herr Alrutz… sorry… trotzdem Danke für das Lob 🙂

  3. Frank Bühle sagt:

    Hallo,

    vielen herzlichen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit. Ich habe so eben auch solch einen Anruf von Herrn Kaiser erhalten und ich muss zugestehen, wollte schon die Nummer wählen, habe mich dann aber doch vorher über Google schlau gemacht und bin zu Ihrer Seite gelangt. Ich hoffe auch, dass solchen Abzockerfirmen endlich mal richtig das Handwerk gelegt wird und Sie für immer und ewig in den Knast gehen. Finde es wirklich schlimm, was man sich nicht alles erlauben darf.

    Mit freundlichen Grüßen

  4. Alex sagt:

    Hallo

    auch ich erhielt so eben einen Anruf von Herrn Kaiser, da ich aber zum Glück diesen Anrufen immer etwas skeptisch gegenüberstehe, habe ich zu allerst die Nr. gegoogelt und siehe da, dank dieser guten Aufklärungsseite hab ich mir ein paar Cent für den Rückruf der teuren Nr. gespart….Ich möchte echt gerne wissen, wieso solche Abzocker mit solchen Sachen immer wieder durchkommen. Ich denke es wird genügend Menschen geben, die auf solche Anrufe reagieren.

    Grüße
    Alex

  5. Philipp Moll sagt:

    Guten Nabend.
    Wie alle andere auch hab ich diesen Anruf gestern erhalten und dachte mir schau me mal was bei Googel so drin steht muss mich bei den Herrschaften bedanken die diese Seite machen und so hoffentlich vielen Menschen helfen um auf solche Leute nicht rein zu fallen. Bin der Meinung das der liebe Vater Staat endlich mal was dagegen Unternehmen sollte weil solche Anrufe echt nur Nervtötent sind und sie meiner Meinung den Datenschutz verletzten.

    Mit freundlichem Gruß.

    Philipp

  6. Tina sagt:

    Hallo, vielen Dank auch von meiner Seite aus für diese Seite, vor 5 Minuten haben auch ich Herrn Kaiser zugehört…

    Tina

  7. Marie sagt:

    Hallöchen,

    ich habe gerade ebenfalls einen Renault Twingo gewonnen. Habe sogar drei Anrufe auf meinem AB gehabt, obwohl ich eine Geheimnummer habe.

    Danke, dass es solche Seiten wie diese gibt.

    Marie

  8. Jay sagt:

    Hallo,
    mittlerweile hat Hr. Kaiser auch den Ruhrpott erreicht, also vorsicht, bloß nicht zurück rufen. Da wo ich morgen anrufe ist allerdings mal die Verbraucherzentrale. Wollen doch mal sehen, ob da schon was gegen Hr. Kaiser läuft.
    Gruß und Obacht!

  9. Daggi sagt:

    Liebe Leute,
    der gute Herr Kaiser hat auch heut in Hessen seinen Twingo an den Mann bzw. Frau bringen wollen. Man lieber Schwan, müssen die viele Autos haben. Nur habe ich viel Grips und rufe da mit Sicherheit nicht an. Aber die Bundesnetzagentur kriegt eine E-Mail von mir. 🙂

  10. Olli sagt:

    Moinsen ihr lieben Leut!
    Jaja so ist das,bin einer der Dummen die zurück gerufen haben und jetzt um 24€ ärmer sind.
    Das Gespräch hat 12 Min. gedauert.War eine Umfrage zwecks Telefonverhalten,ob man viel oder wenig telefoniert oder sms verschickt und für was man sich so interessiert.Ich werde doch so wohl nicht zu einem Abbo gekommen sein???So einfach haben Die es denn doch nicht,….oder????*grübel*
    Hätte ich mal ein wenig früher gegooglt,dann wäre das nicht passiert.
    War einfach zu neugierig….peinlich,peinlich.
    Jetzt hoffe ich nur das es bei den verbindungskosten bleibt und ich nicht noch irgendwelchen Stress mit diesen Herrschaften bekomme.Da hab ich ja gar keinen Bock drauf.

    Lg Olli

  11. Gressie sagt:

    Hallo zusammen,

    besten Dank für alle Kommentare zu diesem Thema. Der schlaue Hr. Kaiser hat auch bei mir mit der Renault Twingo-Masche versucht. Er kann doch nicht einfach die ganzen Menschen so systematisch fertig machen und abzocken. Wieso kann er dies immer noch weiter machen. Ich jedenfalls werde ihn juristisch zur verfolgen lassen.

    Beste Grüße

  12. elke sagt:

    Hallo ihr lieben,auch ich habe heute nach der rückkehr aus dem garten diesen anruf auf meinem beantworter gehabt und meiner eingebung folgend googelte ich und habe dank eurer nachrichten viel geld gespart.mein dank an alle die sich um soetwas gekümmert haben.elke

  13. Renate Fass sagt:

    Hallo,
    auch ich habe gerade von meinem “Gewinn eines Renault Twingo oder € 10000,- in bar” erfahren und überlege, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, Drecksäcken wie den Betreibern dieser Call Center das Geld nicht tatsächlich aus den Rippen zu leiern. Das wäre bestimmt sehr heilsam. Nachdem mündlich geschlossenen verträge rechtskräftig sind, müßte es doch derartige Telefonanrufe – vor allem wenn Zeugen beim Abhören des Anrufbeantworters vorhanden waren, auch sein.

    Nützt es wenigstens etwas, Strafanzeige zu stellen ?
    Das habe ich gerade auch gegen den Betreiber der Internet-Abzock-Falle open download(Alexander Varin) getan, nur irgendwie ist mir das Wetter gerade zu schade um in miefigen Polizeirevieren Aussagen zu machen.

  14. Fred Michalski sagt:

    Miese Geschäftemacher. Cold Calls ohne Caller-ID. Und daß irgendeiner schon mal einen Twingo gewonnen hat, bezweifle ich ganz stark, zumal diese Betrüger nicht nur diese eine 0900er dafür benutzen und schon seit längerem diese Masche verwenden (schon mein 2 “erfolgloser” Anruf).

    EINDEUTIG KRIMINELL !!! WER ZURÜCKRUFT, IST SELBST SCHULD.

    Soll für 12 min so um 24,- Euro kosten (Umfrage…).

    Oder sollten ALLE vielleicht doch einfach dort anrufen (um zu sagen, daß man keine weitere Werbung wünscht) – und dann einfach nicht bezahlen ??? Einfach die Telefonrechnung um diese Position kürzen (und seinem Telefonanbieter erläutern!) … Zumindest darf sich dieser Drecksverein dann mit einer Mahnung an einen wenden…

    Betriebliche Mahnung oder /und Inkasso-Firmen sind dabei vollkommen uninteressant und nur Wichtigtuerei – wichtig ist nur der MAHNBESCHEID, dem man natürlich widerspricht…

    Ob die Typen ein (oder ein paar tausend) gerichtliche(s) Mahnverfahren riskieren?

    Zumal dann irgendwann eine ladungsfähige Adresse auftauchen muß. Und wer weiß – vielleicht dreht ja mal einer durch – und es gibt auf’s Maul? (Ich nicht – zu faul. Aber vielleicht andere? Hoffentlich… *lol*)

    PS: Die gewählten Bezeichnungen für die netten Anrufer und Geldeinsammler sind nicht als Beleidigungen gedacht und stellen lediglich meine Meinung (die ich nicht umformulieren kann, weil es ja genau eben diese Meinung ist) dar. Außerdem handelt es sich bei den letzten Zeilen weder um Aufrufe zur Gewalt, noch möchte ich selbige damit billigen. Es ist nur rein metaphorisch und somit im übertragenen Sinne gemeint. Denn: Der erhobene Zeigerfinger der BNetzA wird sie sicher ausreichend strafen… Amen.

  15. Winni sagt:

    Moin Moin,
    hätte ich bloß vorher gegoogelt. Bin gestern Abend drauf reingefallen und habe zurückgerufen wegen der 10000,00. habe eine Gewinn Nr. bekommen die ich nach Österreich in einem mit 1,25 frankiertem Rückumschlag senden soll. (WT-Consulting,Franz Obermeyer,Postfach42,A-2700 Wien Neustadt).
    Dieses werde ich ganz sicher nicht tun. Die Telefon Nr. wurde aber auch zu reel angesagt (09001-010009)
    Also auch hier oben im Norden fallen wir drauf rein. Solchen Leuten müßte man Backenfutter geben und die Medien auf den Hals schicken.
    Gruß
    Winni

  16. Axel Grünzfelder sagt:

    Toller 1. Mai !
    gerade hat mir Herr Kaiser mitgeteilt,dass ich einen Renault Twingo gewonnen habe.Hoffentlich wirkt sich das Pflichtfeld “Dein Name” nicht negativ aus.Ich habe die Tel.Nr. 09001010009 sofort an “Rufnummerspam@regtp.de” gemeldet und um Abschaltung gebeten.Da Unerwünschte Anrufe gesetzlich unzulässig und strafbar sind hoffe ich,dass gegen diese Betreiber endlich etwas unternommen wird.
    Seit einiger Zeit melde ich jeden unerwünschten Anruf,das ist möglicherweise die einzige Möglichkeit etwas gegen diese Belästigungen zu tun.Schwer verständlich ist für mich,dass es Menschen gibt die auf diese miesen Tricks hereinfallen allerdings ist die Gutgläubigkeit Voraussetzung zum Erfolg dieser Abzocker sonst würden sie es nicht tun.

    Gruß Axel

  17. robert sagt:

    hallo,

    vielen dank für die info.
    Morgens um 9 uhr der anruf.Mein sohn geht ans tel und wollte schon züruckrufen.wir haben dann erst mal die nummer überprüft.
    Das ist eine sauerrei das solche firmen nicht aus dem verkehr gezogen werden und diese miesen geschäftsführer nicht mit ihrem privatvermögen belagt werden!

    Gruß

  18. spicky sagt:

    Hi,

    Habe heute auch diesen missen Anruf bekommen. Es muss doch irgend etwas geben was man tuen kann, um die Telefon Rechnung nicht zu bezahlen? hilfe
    lg

  19. Manuela sagt:

    Habe auch gerade Herrn Kaiser zugehört, naja so einige arme Teufel, die sowas nicht unterscheiden können fallen darauf rein, ist schon ne miese Sache.
    Gruß Manu

  20. Sany sagt:

    hi,
    bei mir ist heute auch der anruf eingegangen. leider bin ich ans telefon, somit kann ich jetzt mit mehr anrufen rechnen, wüüüüüüüüürgs… naja, aber ich hab nr. notiert, bei google eingegeben und wollte euch / dir .. sehr, sehr danke für die aufklärungsarbeit die geleistet wird, mit dieser seite. großer dank an euch

    lg sany

  21. pogona sagt:

    Hallo,
    heute erreichte mich zum zweiten mal innerhalb von wenigen Wochen ein Anruf auf meinen Festnetzanschluß. Heute habe ich ihn mir angehört und durch 0900er googlen bin ich hier gelandet. Meine private Festnetznummer haben nur 3 ( in Worten DREI !!!!!!!!!!!!!) Personen!!! Somit kann ich “erwünschte” Werbeanrufe ausschließen.
    Wie einer meiner Vorschreiben schon schrieb ist es strafbar! Somit werde ich mich schnellst möglich an die Verbraucherzentrale wenden, ich hoffe das dieses schon viele, oder gar alle, hier getan haben.
    vg

  22. Tobias Meschkat sagt:

    Guten Tag,

    ich erhielt soeben den selben Anruf auf meinem Anrufbeantworter! Nach der suche in Google bzw. schon davor war mir eigentlich klar, dass dies ein Fake ist!
    Trotzdem vielen Dank für die Veröffentlichung Ihrer Seite!
    MFG

  23. Thomas G. sagt:

    Hallo
    auch ich habe heute einen Twingo gewonnen und Herr Kaiser in Blechform hat sich bei mir gemeldet und ich soll die Nummer 09001201100 anrufen.Schon ne sauerrei was die sich erlauben,bin froh das es so eine infoseite von euch gibt.
    Die Frage ist wie kommen die an die Nummern ran

  24. Axel Grünzfelder sagt:

    Hallo,
    nachdem mich Herr Kaiser am 1.Mai angerufen hat um mir mitzuteilen,dass ich einen Renault Twingo gewonnen hätte,habe ich statt die “900 1010009” anzurufen die rufnummernmissbrauch@bnetza.de informiert und am 18.Mai nachfolgende Antwort bekommen:

    Ihre Nachricht vom: 01.05.2009

    Unser Zeichen: EB192206

    Missbrauch von Rufnummern

    Sehr geehrter Herr Grünzfelder,

    Sie hatten sich an die Bundesnetzagentur gewandt, da Sie einen Anruf mit einer Gewinnmitteilung über einen Renault Twingo im Wert von 10.000 Euro oder einen Geldpreis in bis zu gleicher Höhe erhalten hatten. In diesem Anruf wurde die Rufnummer 0900 1 010 009 beworben.

    Aufgrund des Verstoßes gegen Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb sowie gegen Preisangabepflichten des Telekommunikationsgesetzes (TKG) wurde die Abschaltung der vorgenannten (0)900er-Rufnummer angeordnet. Zugleich wurde ein Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot für Verbindungen zu der Rufnummer zwischen dem 02.04.2009 und dem Zeitpunkt der Abschaltung angeordnet.

    Darüber hinaus wurden acht weitere Rufnummern desselben Zuteilungsnehmers präventiv abgeschaltet, weil zu befürchten war, dass diese Rufnummern in Kürze in der gleichen Weise rechtswidrig genutzt würden.

    Das ausgesprochene Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot bedeutet, dass betroffenen Verbrauchern die über diese Rufnummer im genannten Zeitraum zu Stande gekommenen Verbindungen nicht mehr in Rechnung gestellt werden dürfen. Falls Sie als betroffener Verbraucher bereits Rechnungen erhalten haben, greift zugleich das Verbot der Inkassierung; die Forderungen dürfen nicht mehr eingezogen werden.

    Verstößt ein Rechnungssteller gegen ein Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot, so ahndet die Bundesnetzagentur dies. Bitte melden Sie sich daher, wenn nach dem angegebenen Zeitpunkt diese Verbindungen trotzdem auf Ihrer nächsten Telefonrechnung erscheinen sollten und schicken Sie eine Kopie der betreffenden Rechnung mit, aus der der Zeitpunkt des Anrufs und die Rufnummer erkennbar sind.

    Erlauben Sie uns noch folgenden Hinweis:

    Die Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote der Bundesnetzagentur greifen nicht unmittelbar, wenn der Verbraucher die in Rechnung gestellten Verbindungsentgelte bereits bezahlt hat. In diesen Fällen sollten Verbraucher dennoch versuchen, das Geld bei ihren Netzbetreiber zurückzufordern. Das TKG eröffnet dabei für die Bundesnetzagentur nicht die Möglichkeit, Verbraucher bei der Durchsetzung ihrer zivilrechtlichen Ansprüche zu unterstützen. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre eventuellen zivilrechtlichen Ansprüche ggf. mit Hilfe eines Rechtsbeistandes zu verfolgen.

    Weitere Informationen zu den von der Bundesnetzagentur ergriffenen Maßnahmen finden Sie auch im Internet unter unter dem Link „Rufnummernmissbrauch – Spam – Dialer“, „Maßnahmen gegen Rufnummernmissbrauch im Bereich Dialer, Spam und Sprachtelefonie ().

    Wir hoffen dennoch, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Bundesnetzagentur

    mailto: rufnummernmissbrauch@bnetza.de

    http://www.bundesnetzagentur.de

    fon 0291/9955-206

    fax 0291/9955-180

    Bundesnetzagentur

    Außenstelle

    MeschedePostfach 11 51

    59851 Meschede

    Wichtig:

    Die Bundesnetzagentur weist darauf hin, dass das Telekommunikationsgesetz (TKG) nicht die Möglichkeit eröffnet, Verbraucher bei der Durchsetzung ihrer zivilrechtlichen Ansprüche zu unterstützen. Betroffene sind selbst verantwortlich, ihre zivilrechtlichen Ansprüche, ggf. mit Hilfe eines Rechtsbeistandes, zu verfolgen. Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass von der Bundesnetzagentur eingeleitete Maßnahmen nicht zwangsläufig zu einer Lösung zivilrechtlicher Einzelfälle führen.

    Allgemeine Hinweise:

    Im Rahmen der Beschwerdebearbeitung zum Rufnummernmissbrauch erhält die Bundesnetzagentur eine Vielzahl von Anfragen. Die an die Bundesnetzagentur gerichteten Schreiben werden in jedem Fall erfasst und können gegebenenfalls Hinweise auf eine Missbrauchssituation geben. Die Bundesnetzagentur geht diesen Hinweisen nach, indem der Sachverhalt ermittelt und nachvollzogen wird. Bei einer gesicherten Beweislage ergreift die Bundesnetzagentur wegen des Rufnummernmissbrauchs Maßnahmen, wie z. B. die Abschaltung der Rufnummer, Rücknahme der Dialerregistrierung u. a.. Die von der Bundesnetzagentur ergriffenen Maßnahmen finden Sie auf der Internetseite http://www.bundesnetzagentur.de. unter „Rufnummernmissbrauch-Spam-Dialer“, „Maßnahmen gegen Rufnummernmissbrauch“. Dort finden Sie auch weitere Informationen und Formblätter.

    Ich empfehle jedem sich bei solchen Anrufen an die Bundesnetzagentur zu wenden.

    Axel Grünzfelder 18.Mai 2009

  25. mahrko sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie hatten sich an die Bundesnetzagentur gewandt, da Sie einen Anruf mit einer Gewinnmitteilung über einen Renault Twingo im Wert von 10.000 Euro oder einen Geldpreis in bis zu gleicher Höhe erhalten hatten. In diesem Anruf wurde die Rufnummer 0900 1 010 009 beworben.

    Aufgrund des Verstoßes gegen Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb sowie gegen Preisangabepflichten des Telekommunikationsgesetzes (TKG) wurde die Abschaltung der vorgenannten (0)900er-Rufnummer angeordnet. Zugleich wurde ein Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot für Verbindungen zu der Rufnummer zwischen dem 02.04.2009 und dem Zeitpunkt der Abschaltung angeordnet.

    Darüber hinaus wurden acht weitere Rufnummern desselben Zuteilungsnehmers präventiv abgeschaltet, weil zu befürchten war, dass diese Rufnummern in Kürze in der gleichen Weise rechtswidrig genutzt würden.

    Das ausgesprochene Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot bedeutet, dass betroffenen Verbrauchern die über diese Rufnummer im genannten Zeitraum zu Stande gekommenen Verbindungen nicht mehr in Rechnung gestellt werden dürfen. Falls Sie als betroffener Verbraucher bereits Rechnungen erhalten haben, greift zugleich das Verbot der Inkassierung; die Forderungen dürfen nicht mehr eingezogen werden.

    Verstößt ein Rechnungssteller gegen ein Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot, so ahndet die Bundesnetzagentur dies. Bitte melden Sie sich daher, wenn nach dem angegebenen Zeitpunkt diese Verbindungen trotzdem auf Ihrer nächsten Telefonrechnung erscheinen sollten und schicken Sie eine Kopie der betreffenden Rechnung mit, aus der der Zeitpunkt des Anrufs und die Rufnummer erkennbar sind.

    Erlauben Sie uns noch folgenden Hinweis:
    Die Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote der Bundesnetzagentur greifen nicht unmittelbar, wenn der Verbraucher die in Rechnung gestellten Verbindungsentgelte bereits bezahlt hat. In diesen Fällen sollten Verbraucher dennoch versuchen, das Geld bei ihren Netzbetreiber zurückzufordern. Das TKG eröffnet dabei für die Bundesnetzagentur nicht die Möglichkeit, Verbraucher bei der Durchsetzung ihrer zivilrechtlichen Ansprüche zu unterstützen. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre eventuellen zivilrechtlichen Ansprüche ggf. mit Hilfe eines Rechtsbeistandes zu verfolgen.

    Weitere Informationen zu den von der Bundesnetzagentur ergriffenen Maßnahmen finden Sie auch im Internet unter unter dem Link „Rufnummernmissbrauch – Spam – Dialer“, „Maßnahmen gegen Rufnummernmissbrauch im Bereich Dialer, Spam und Sprachtelefonie ().

    Wir hoffen dennoch, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen

  1. 18. Mai 2009

    […] aufgeschrieben, die habe ich danach gegoogelt und sofort ein paar Treffer gefunden. Unter anderem diese Seite, die vor der Abzocke […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.